Was mr hald nedd ändra ko, nimmd mr hald em Guada a.

Auf Wiederhören, Stuttgart!

▷ Letzte Änderung: 2015-12-16
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Jedem Ende wohnt ein Anfang inne. Und die Zukunft des Rundfunks beginnt jetzt.

Im März 2005 gingen wir in Stuttgart erstmals auf Sendung und feierten damals zum Osterfest die Auferstehung des Radios. Nun – nach über 10 spannenden Jahren – geben wir den Staffelstab weiter. Unserer Mission, ein alternatives Programm jenseits des Dudelfunks und der Mechaniken großer Medienhäuser zu gestalten, bleiben wir treu. Und wäre es allein nach uns gegangen, hätten wir auch die 97,2 Mhz in Stuttgart weiterhin bespielt. Aber die Dinge kamen anders, und so übernehmen die Kollegen von Hubert Burda Media Holding aus München in Zukunft die 97,2 MHz.

 

Was mr hald nedd ändra ko, nimmd mr hald em Guada a.

 

Dies soll aber weder Anlaß zu Gram sein noch bedeuten, dass man in Stuttgart kein FluxFM mehr hören kann. Im Gegenteil: Unser Anspruch war es immer, das Medium Radio weiterzudenken – und seine Zukunft liegt zweifellos im Digitalen. Norwegen schaltet UKW als erstes europäisches Land im Jahre 2017 ab – und dass einer von euch sich noch einmal ein neues UKW-Gerät kauft, glauben wir schon heute nicht mehr. Smartphones, Tablets und Computer sind längst die zentralen Musikmedien geworden. Der Home-Audio-Bereich wird von Herstellern von WLAN-Boxen (SONOS, Raumfeld, etc.) dominiert, und auch im Auto hält das Internet Einzug. Im Jahre 2017 sollen über 80% aller Neuwagen in Deutschland internetfähig sein. Für alle in Stuttgart hergestellten Autos trifft das übrigens schon heute zu.

Und darum sagen wir: Tschüß Vergangenheit, hallo Zukunft!

FluxMusic FluxMusic heißt unsere neue App, die seit Kurzem für iOS im App Store und für Android im Play Store zu finden ist. Und damit könnt ihr nicht nur FluxFM hören, sondern aktuell drei – und in Zukunft noch mehr – weitere Programme. Abgesehen davon ist die Klangqualität deutlich besser als über UKW und es stehen auch komfortable Zusatzfunktionen wie Titelanzeige, Favoritenliste uvm. zur Verfügung. Natürlich gibt es alle Streams auch auf fluxfm.de sowie bei den bekannten Aggregatoren (TuneIn, radio.de, usw.).

Wer also unter Weihnachtsbaum keine WLAN- oder Bluetooth-Box, kein Autoradio mit Bluetooth (gibt es übrigens schon ab 49€) und auch keinen Bluetooth-Empfänger (ab 8€) gefunden hat, geht am besten noch mal schnell einkaufen :).

Wir hoffen, ihr bleibt uns treu, holt euch FluxMusic und kommt mit uns in die Zukunft!

Wir hören uns, eure Fluxies

PS: Alle Infos zu FluxMusic gibt es hier. Und wer lieber weiterhin auf Webstreams setzt, wird hier fündig. Lasst uns in Kontakt bleiben über Facebook und Twitter oder tragt euch in unseren Newsletter ein! Per Mail erreicht ihr uns natürlich auch weiterhin, einfach an die gute alte kontakt@fluxfm.de schreiben.
 


Gewinnspiel

Was mr hald nedd ändra ko, nimmd mr hald em Guada a. Zum Abschied verschenken wir dieses positiv daherschwätzende FluxFM-Kuschelkissen. Schreibt einfach einen Kommentar zu diesem Artikel und sagt uns, was ihr euch noch für die digitale Zukunft von FluxFM wünscht. Mitmachen dürfen ausnahmsweise nur Stuttgarter und der Einsendeschluss ist der 10. Januar 2016.

UPDATE: Das Kissen ist verlost – vielen Dank fürs Mitmachen!

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.


Weitersagen

36 Kommentare

  1. Steffen Meyer says:

    Ich finds furchtbar schade. Als altes Sektorkind konntet Ihr nach meinem Umzug mein Radioverlangen stillen, vielleicht manchmal sogar besser als 1live das konnte. Ich weiß sogar noch, wo und mit wem ich das erste mal von Euch gehört habe und mit welcher alten Boombox wir Clubsandwich gelauscht haben.
    Und jetzt ist damit aus? So viel Datenvolumen, dass ich immer Internetradio hören kann hab ich leider nicht.
    Tschausn Fluxfm

  2. Brini Brinston says:

    Es ist zum heulen… Ihr hattet so ein tolles im Radio frei empfangbares Programm, das als aus Stuttgart noch gesendet wurde sogar werbefrei war. Das hat einfach wie die Faust auf’s Auge gepasst. Geschmackvolle Musik und interessante Beiträge. Nun werde ich wohl in das mobile Streamen einsteigen müssen um eurem Sender treu bleiben zu können.
    Das Kissen würde zum Trost über die nun notwendige Aufstockung meines Mobil-Funkvertrags sicher helfen. ;o)

  3. Alex says:

    Liebes FluxFM-Team,

    schade, dass ihr Stuttgart im UKW-Bereich verlasst. Da ich euch aber (mit Ausnahme meines Bades) ausschließlich per Stream höre, wird der Abschied für mich nicht zu schwer.
    Ich bin hinsichtlich eurer digitalen Zukunft sehr zufrieden. Der Berlin-Stream und der Flux-Kompensator erfüllen meine Wünsche sehr gut. Online habe ich sogar schon einen Stream namens „Feierstarter“ entdeckt.
    Was mich allerdings sehr nervt, ist eure Werbung. Nichts gegen die Werbung im Allgemeinen, ihr müsst euch finanzieren, aber Werbung für die Bundeswehr oder Pogo Möbelmärkte? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ihr selbst dahinter stehen könnt. Daher wäre eine bessere Wahl eurer Werbepartner lobenswert. Ich kann mir vorstellen, dass es bei der Akquise sicher auch für euch nicht so leicht ist, gut Werbepartner zu finden, aber ihr habt gefragt, was ihr verbessern könnt und ehrlich gesagt, stört mich das am meisten.
    Ansonsten macht so weiter. Ihr habt noch immer die besten Moderationen in der deutschen Rundfunklandschaft und die unaufdringlichsten Moderatoren. Behaltet das bei.

    Viele Grüße aus Stuttgart

    • Vielen Dank für das Lob! Es werden noch weitere Streams kommen und bisher sind die ja auch ohne Werbung. Wir werden da ein paar Optionen schaffen, warte mal ab. Und wegen den Werbepartnern: Das hören wir natürlich öfter mal, deshalb haben wir dazu mal was aufgeschrieben: http://www.fluxfm.de/prinzip-radio-werbung/

      Beste Grüße nach Stuggi!

    • Jessica says:

      Hi Alex,
      deinem Kommentar kann ich mich voll und ganz anschließen.
      Nochmal zum Thema Werbung und Nachrichten: Mich stört Werbung (und Nachrichten) generell sehr (jede hat so ihre Sachen, oder) und ihr habt in letzter Zeit echt arg viel Werbung gesendet. Muß das wirklich sein? Kann man sich denn wirklich nicht anders finanzieren? Und wenn schon so, dann wenigstens „bessere“, passendere Werbung.
      Ansonsten – die besten Moderatoren und die beste Musik ever in Stuttgart. Echt schade euer Weggang. Alles bleibt im Flux – äh Fluß.

      Cheerio und guten Lauf in Berlin.

  4. Dominik says:

    Internetradio ist wegen dem begrenzten Datenvolumen unterwegs keine Option.
    Habe auch bereits als Motor FM ständig gehört.
    Wenn UKW wirklich so altbacken wäre, würdet ihr ja auch nicht in Berlin senden.

    Wie sieht es eigentlich mit einer deutschlandweiten ausstrahlung im Bundesmux auf DAB+ aus?

  5. Freedman says:

    Sehr schaad, FluxFM!
    Ich war euch 10 Jahre lang, seit MotorFM-Zeiten treu und werde euch vermissen! Besonders gut gefallen haben mir die Ohrspiele, Spreeblick und die Netzwelt. Und absolut LEGENDÄR sind die Moderationen von Ueli und Winson Sonntagnachmittags. Hammer!
    Meine Wünsche für die digitale Zukunft (das war ja der eigentliche „Arbeitsauftrag“):
    Das mit der App finde ich prinzipiell super, aber warum kann ich die App nicht ohne Anmeldung nutzen? Ich hätte gerne einzelne Sendungen (z.B. den Sonntag mit Ueli und Winson) als Podcast zum Nachhören.
    Seit dem Flux das Programm speziell für Stuttgart abgeschafft hat, gibt es ja auch Werbung und die nervt schon ziemlich. Schon klar, ihr müsst euch ja auch finanzieren, aber ob z.B. Kik, Lidl, etc. Werbepartner sind, die zu euch und euren Hörern passen, wage ich zu bezweifeln. Immerhin habe ich bei euch noch nie Seitenbacher-Werbung gehört, das ist ein Pluspunkt ;)
    Und noch was: Ich habe den Eindruck, dass manche Moderatoren, die in den letzten Jahren dazugekommen sind, nicht die beste Wahl waren und FluxFM etwas zu einem Labersender verkommen lassen. Wie gesagt, Ueli und Winson, Spreeblick etc. sind dagegen klasse.
    Ich werde natürlich weiterhin FluxFM hören, aber halt weniger, da ich z.B. im Auto nur UKW empfangen kann.

    • Danke! Es wird ein paar profilbasierte Funktionen geben, für die eine Anmeldung nötig ist. Vielleicht machen wir das aber auch optional später – sind wir grad am Überlegen. Wegen der Werbung haben wir uns mal die Mühe gemacht, ein bisschen dazu aufzuschreiben – findest du hier: http://www.fluxfm.de/prinzip-radio-werbung/

      Wir freuen uns, wenn du uns über die App wenigstens Zuhause ein bisschen treu bleibst :).

      Beste Grüße aus Berlin!

  6. Chris says:

    Hallöle Fuxis,
    Das was im Sommer schon ein Schock als in der Zeitung stand das ihr nur noch bis Ende des Jahres hier sendet. Aber nach jetzt ausgiebigem Test der Flux Music App kann man schon sagen: das passt!
    Grüßle aus Stuggi

  7. Jens says:

    Danke, FluxFM. Es war eine schöne Zeit in Stuttgart.
    Eine Frage: Die neue App ist zwar gut und schön, aber nur mit iOS9.1 und neuer erhältlich. Warum ist sie nicht kompatibel zu älteren Geräten? Auf diese Weise verabschiedet Ihr Euch doch von mehr Hörern als gedacht.

  8. Edgar says:

    Hallo,
    schade, dass ihr nicht mehr im Stuttgarter UKW-Äther seid.
    PS: …auch noch merklich vor Ende auf der 97,2-MHz-Frequenz nur noch ein Leerträger stand !

  9. Anika&Elke says:

    Generationen übergreifend waren wir jahrelang MotorFM&FluxFM Hörer und der erste Griff beim ins Auto steigen, ging konditioniert immer auf die eingespeicherte Radiotaste. Wir haben den Namenswechsel überstanden, wir haben die Abschaffung des regionalen Programms überstanden, wir haben die Bundeswehrwerbung überstanden und JETZT???!!! Jetzt werden wir unserer letzten Radiohoffnung beraubt! Am Schreibtisch werdet ihr vielleicht noch im Stream laufen, aber im Auto wird ab heute wohl nur noch Standard-Gedudel oder Stille herrschen. Wir sind wirklich enttäuscht:(.

  10. Gerdinho says:

    Oh man jetzt ist es tatsächlich so weit gekommen kein FluxFM mehr im Car2go und zu Hause aus dem Oldschool Radio :-((((

    Wollte ja eigentlich noch rechtzeitig eine Petition starten oder eine Crowdfunding Kampagne, aber die Trägheit hat leider leider mal wieder gesiegt… (Prokrastination mal wieder :-) leider ohne das sich das Problem von selbst erledigt)

    Das ich jetzt nicht das ganze Jahr Trauer tragen muss wäre es toll wenn ihr mir das Kissen schickt.

    Viele Grüße aus Stuttgart!!

    PS Ich bleibe euch natürlich treu und hoffe das es trotzdem mal wieder einen Fluxfriday im Keller gibt!??

  11. Sebastian says:

    Liebes FluxFM-Team,
    ich weiß noch genau, wie ich Euch vor vielen Jahren zum ersten Mal bei einem Suchlauf im Auto entdeckt habe. Seitdem wart ihr aus meinem Tag nicht mehr wegzudenken. Jetzt sendet ihr bereits den zweiten Tag nicht mehr hier in Stuttgart und es ist fast wie bei einer in die Brüche gegangenen Beziehung. Ihr fehlt mir jetzt schon. Die Lücke, die ihr hier in Stuttgart hinterlasst, ist unfassbar groß. Da hilft es auch nur bedingt, dass ihr noch übers Internet zu empfangen seid. Leider ist mein Autoradio so sehr mit dem restlichen Auto verdrahtet, dass man es nicht so einfach wechseln kann. Auch reicht mein Handy-Datenvolumen schlicht nicht aus, um euch – wie früher – auch unterwegs zu hören. Jetzt bleibt eigentlich nur noch der Ausweg, nach Berlin zu ziehen. Braucht ihr dort oben echt noch mehr Schwaben? Ist das Ganze etwa nur ein perfider Plan, um die Schwabisierung der Hauptstadt weiter voran zu treiben?
    Macht es gut! Und vielen Dank für die vielen schönen Jahre!

  12. Chris says:

    Hallo Flux!
    Ich bin untröstlich….
    Am meisten werdet ihr mit beim Autofahren fehlen. Das Radio ist – passend zum Auto – leider nicht auf dem neuesten Stand der Technik. Auch mein betagtes iphone 4 ist zu alt für Eure futuristische App.
    Ich hoffe ich finde dennoch einen Weg, Euch weiterhin im Alltag zu hören.
    Bis dahin würde ich mich freuen, wenn ich mich in Eurem Kissen ausheulen könnte.
    Vielen Dank für die wunderbaren Jahre!!!! :)

  13. Nicky says:

    Mensch Flux FM ,ich hab Euch echt lieb gewonnen seit der ersten Stunde.
    Was habe ich Zeit damit verbracht ,den Sender rauschfrei( hier aufm Land 60Km) zu empfangen.
    Antenne ,Kabel zusammengetüttelt ,Regale hochgeklettet um den optimalen Empfang zu finden.
    Diskussionen mit meine Mitarbeitern,daß doch Motor-Flux Fm im rauschenden Mono allemal besser
    ist als den Rest in Stereo.
    Schade,und mit noch einer Träne im Knopfloch
    Ade

  14. Stefan says:

    Ach Fluxis, schade dass ihr in Stuttgart nicht mehr über UKW zu hören seid. Vermisse Euch schon ganz arg, wart ihr doch seit MotorFM-Tagen das einizige Highlight im Radio. Per Stream seid ihr immer noch in meinem Büro und Wohnzimmer, aber mangels Datenvolumen und Empfangsqualität bleibt das Autoradio stumm. Die ganze SWR-Palette und die unsäglichen Privaten (107,7 und Konsorten) können mich mal – und auch EgoFM ist ja ein einziges Ärgernis. Daher liebe Fluxis – hätte gerne das Kissen zum Kuscheln, Erinnern, Heulen, Lachen und Freuen!

    Grüßle
    Stefan

  15. darkfish says:

    Hallo, Ihr Lieben,

    ich hör(te) Euch seit MotorFM Zeiten, hab durch Euch unzählige neue Musikentdeckungen machen dürfen, meinen CD-Bestand entsprechend erweitert, mich auch so am laufenden Programm erfreut (selbst nach Ende des Stuttgarter Regionalfensters) und ich find das ja wirklich „toll“, wie ihr versucht, Euch und Euren ehemaligen (UKW-) Hörern die Abschaltung in Stuttgart schönzureden, aber die ganzen „Alternativen“ sind für mich (und sicher für viele andere) KEINE.
    Ich höre normalerweise nur auf zwei Wegen Radio: im Auto (UKW) und im Geschäft (UKW). Ich habe weder da noch dort WLAN und auf’m Handy natürlich keine ausreichende Flat, daß es für dauerhaften Online-Stream reicht… Eure Aussagen zur DAB+Ausstrahlung sind ja auch eher wage…
    Also was bleibt??? Hab Montag mal kurz auf egoFM reingehört… ;-(( Naja. Werd denen zwangsläufig im grad begonnenen Jahr noch ’ne Chance geben, weil alles andere ja noch viiiiiiel schlimmer ist (Aneta Politi =:o(( ). Oder ich kauf mir nach und nach die CDs, die ich aufgrund Eurer Playlist bis hierher schon entdeckt (aber noch nicht gekauft) hab, und lad sie mir auf den iPod. Mal gucken, wie lang der Stoff dann noch reicht… Für jeden Sch… gibt’s ’n Spartensender… Ich kann nur den Kopf schütteln und versteh’s nicht. Alles in allem: Schade.

    Euch trotzdem weiterhin viel Erfolg und vielleicht hört man sich mal wieder!
    Insbesondere ganz liebe Grüßle an die Jule, die mir immer so toll bei der Playlist geholfen hat und auch im Stuttgarter Regionalfenster so geniale Musik beigesteuert hat…

    Macht’s gut und danke für den Fisch!
    darkfish

  16. Ingo says:

    Halloo..
    steht denn schon in Aussicht, ob es die App auch fürs WindowsPhone noch geben wird?

    • Raoul [FluxFM] says:

      Hey Ingo, ist zur Zeit nicht geplant, wird aber drüber nachgedacht. Liebe Grüße aus der Online-Redaktion!

  17. Anne Schubert says:

    Hey ihr Lieben,
    morgen bricht für mich der erste Tag an, an dem ich ohne Fluxfm im Autoradio zur Arbeit fahren muss… Wie soll ich das bloß aushalten? Bislang habt ihr mir jeden noch so langen Stau in und um Stuggi versüßt, und die besten Lieder merkte ich mir als Uhrzeiten um sie später auf eurer Playlist wiederfinden zu können – hachje…
    Nun werde ich die Fahrtzeiten wohl eher meditativ angehen, da es hier absolut keinen Radiosender gibt, der euch das Wasser reichen kann (Egofm auch nicht). Oder ich teste mal, wie lang mein mobiles Datenvolumen das Streamen unterwegs so mitmacht.
    Eure FluxMusic App hab ich natürlich geladen und bin begeistert von den vier Streams! Falls einem so doch mal ein Lied unter die Ohren kommt, das einem nicht so dolle gefällt (eh selten bei euch), kann man Stream-hopping betreiben und findet garantiert was Gutes! In diesem Sinne auch ein fettes Lob an das Team und die Moderatoren – ihr macht einfach nen sauguten Job, weiter so!
    Ich bleib euch in jedem Fall treu – zumindest dort wo es WLAN gibt ;)
    Anne

    • Danke!! Wir freuen uns sehr, dass du und hoffentlich einige andere uns treu bleibst! Das mit dem Auto ist natürlich schwierig, aber wir sind schon am Überlegen, ob es nicht eine Offline-Möglichkeit geben kann…

  18. Ralf says:

    Hallo Hallo,

    also auch von mir ersteinmal ein dickes Lob. Musik ist einfach klasse. Speziell so hübsche dinge wie euer Ohrspiel und Spreeblick etc. Musik wie sie sein soll neu & alt aber immer aufregend abwechsungsreich und:
    AUF UKW EMPFANGBAR damit aucjh in meinem Keller beim werkeln, auf’m Stückle beim Grillen und Chillen oder auch Umgraben… da hat der Gartennachbar aber gschaut! Und natürlich im Auto im Stau am Pragsattel… so macht sogar das Spass. Denn ganz im Ernst wann spielen den die anderen „Sender“ hier z.B. Arcade Fire + Ramones + Wanda innerhalb von 20 minunten?
    Richtig: NIE NIE NIE, weil igitt Risiko, neu und ungewohnt für Mutti…

    Also danke für die ÄPP aber das ist halt einfach KEIN ERSATZ FÜR UKW. Das ist für mich wie Tonträger vs. Download. Geht, ist aber doof.
    Tja was hab ich mit unseren Bremer Kumpels getrauert… und nun sind auch wir dran. So genug gelästert.
    Kommt doch einfach wieder. Gern auch mit regionaler Werbung usw. damit sichs rechnet, aber SWR1-X + 107,7 etc sind keine Alternative. Tja jetzt muss ich weiter mit den Kollegen im Büro verhandeln damit ich wenigstens etwas gute Muke übers I-Net bekomm.

    • Danke! Wir freuen uns, dass wir dir die Zeit versüßen könnten und würden es auch gerne weiter tun, Vielleicht fält uns ja noch was Gutes für den Offline-Modus in unserer App ein, wir sind zumindest schon kräftig am Überlegen…

  19. Dominik says:

    Erst wird aus MotorFM, FluxFM und dann steht da plötzlich egoFM und versaut mir den Beginn meines ersten Arbeitstages in 2016. Neue Namensänderung? Wäre ja in Ordnung (ich laufe auch jetzt noch in meine MotorFM-T-Shirt rum) aber nein – aus die Maus is. :(:(
    Echt traurig. Auch wenn Ihr die Zukunft im Internetradio seht (und damit sicher auch richtig liegt), dem Autofahrer bringt das leider wenig und bei mir ist sie in diesem Punkt leider auch nicht in Sicht. Zu Hause werde ich mich wohl jetzt darum kümmern müssen, dass ich in meine alte Anlage irgendwie euern Internetsender hineinbekommen aber für das Auto muss ich mir wohl einen neuen Begleiter suchen (auch wenn ich die tollen Moderationen und Hintergrundinfos sicher vermissen werde)!

  20. Amadeus says:

    So schade. Bin zwei Jahre in Stuttgart als Rettungssanitäter gefahren und habe dafür gesorgt, dass in allen Krankenwagen die 97,2 eingespeichert war. Jetzt bin ich zu Anfang dieses Jahres als Aushilfe wieder gefahren und habe euch schmerzlich vermisst.
    Danke für die zwei Jahre, in denen ihr mir so viel grandiose Musik nähergebracht habe. Die Frühschicht wurde immer ein wenig erträglicher dank:
    „SUPERFRÜH – in the morning…“
    Als kleinen Trost, habe ich jetzt die FluxFM-App für’s iPhone – immerhin :)
    Danke!

  21. Saskia says:

    Hallo Fluxies,
    Ich hör euch auch schon seit Motor fm Zeiten und es war grossartig! So schade, dass ihr jetzt weg seid, macht echt keinen Spaß mehr jetzt :(((( Ganz schlimme Sender hier, die kein normaler Mensch hören will, SWR puh, 107,7 nee und ego fm geht ja gar nicht!! leider kann ich euch jetzt nicht mehr täglich hören, aber zumindest am Sonntag! Und das ist jedes Mal eine Freude, heute wieder super interessant spreeblick, hat uns das Frühstück versüßt. Schade, dass der Film über den ihr gesprochen habt nicht in Stuttgart läuft, würde ich mir gerne anschauen. Toll ist auch immer flux forward mit Urli und Winson, genial!
    Danke und weiter so, auch wenns leider nur noch online geht :(
    Saskia

  22. shining says:

    In meinem nicht Neuwagen hab ich kein Bluetooth. Ich wusste nicht, dass man ein Neuwagenfahrer sein sollte, damit man flux fm hören kann. Vielleicht ist es dann besser ohne…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *