Bela B bei FluxFM Spreeblick
Bela B bei FluxFM Spreeblick

Bela B bei FluxFM Spreeblick

▷ Letzte Änderung: 2017-02-28
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
26. Februar 2017, 10 Uhr
27. Februar 2017, 22 Uhr
 
>>Podcast

Ausbildung zum Polizisten: abgebrochen. Ausbildung zum Verkäufer bei Hertie: abgebrochen. Dreijährige Ausbildung zum Schaufensterdekorateur: durchgezogen. Und dann doch lieber Punkrocker geworden. Bela B – mit seinem neuem Album bastard, in dem es unter anderem um den Kampf zwischen Gut und Böse und laktosefreie Milch geht, ist zu Gast bei FluxFM Spreeblick und Johnny Haeusler.

Bela B

Bela B, geboren als Dirk Felsenheimer, wächst mit Zwillingsschwester Diana in Berlin-Spandau auf. „Bela“ ist eine Hommage an den Dracula-Darsteller Bela Lugosi – das „B“ steht für niemand Geringeren als Barney Geröllheimer. Die Ausbildung zum Schaufensterdekorateur zieht er durch – nach dem er die zum Verkäufer bei Hertie an den Nagel hängt – ebenso wie die zum Polizisten. Freund und Helfer wird er dann lieber als Punkrocker: Mit den „Ärzten“ veröffentlicht er knapp 26 Alben – wobei ihnen der Punkstatus spätestens nach dem ersten Bravo-Otto abgesprochen wird. Mittlerweile erscheint Belas 4. Soloalbum bastard. Mit kleinem b.

Dieses zeigt ganz deutlich Bela ist ein Fanboy. Und zwar von Spaghetti-Westernproduktionen der 60er und 70er. Heißt: billige Produktionen, floskelige Dialoge, massives Bleipusten-Geballer und zahlreiche Beerdigungen. In den elf Songs der neuen Scheibe wird all das besungen. Und zwar in der Ästhetik von damals – aber mit den Themen von heute. Beispiel?! Im Titel Einer bleibt liegen träumt sich ein alleinerziehender Vater in den Saloon – bevor ihn der Wecker in seinen Alltag zwischen Rush-Hour und laktosefreier Milch zurückholt.

Belas Trackliste

Bela B bringt Songs seines neuen Albums mit in die Sendung:

Sartana Thema (feat. Rainer Brandt)
Der Dreck von Indian Creek
Neulich in Lee Tse Tungs Gambling House (feat. Sartana, Pigott + Lee Tse Tung)
Warum denn kein Chop Suey
Sehe ich denn so hilfsbedürftig aus, Mister (feat. Jasmine + Sartana)
Das schwache Geschlecht
Zuhaus
Im staubigen Staub der Staubwüste (feat. Rainer Brandt)
Showdown
Ode an das Bahnhofskino
Sartana trifft die Pigott-Brüder (feat. Rainer Brandt, Sartana + Gebrüder Pigott)
Noch warm und schon Sand drauf
Einer bleibt liegen
Halt, halt… stop! (feat. Peta Devlin)
Au Repertoire (feat. Jasmine + Sartana)



Einmal wöchentlich lädt Johnny Haeusler – Ur-Berliner, Grimme-prämierter Betreiber des Weblogs Spreeblick, Gründer der Konferenz für die Digitale Gesellschaft re:publica und Sänger bei seiner Band Plan B – in seiner Radiosendung einen Gast zum Diskurs über Pop, Gesellschaft und Politik ein. In entspannten Gesprächen lässt Johnny seine Gäste berichten, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind. FluxFM Spreeblick beweist der Hörerschaft, dass nur wenige Lebenswege die einer geradlinigen Karriere sind und macht Mut, dem eigenen Herzen zu folgen.

Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch von 10-12h am Sonntag im Radio und im Stream. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 22-24h – und danach auch hier online, aus rechtlichen Gründen „nackt“, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören, bzw. als Podcast.

Moderation

Johnny Haeusler
Blogger & coole Sau.
Moderiert FluxFM Spreeblick.

… zum Profil

Spreeblick Redaktion

Verena Kriz
Spreeblick-Redaktion

… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.