Bikini Berlin

Bikini Berlin in der City West

▷ Letzte Änderung: 2014-03-02
By Frank [FluxFM] |

Ein Bikini auf über 51.000 qm Fläche? Gar nicht so gewöhnungsbedürftig, wie’s klingt – es geht vielmehr ein so benanntes Gebäudeensemble im Westen Berlins, das auf ebenjener Fläche einen „urbanen Markplatz“ anbieten möchte. Also: Hotel, Büros, Einzelhandel, Gastronomie, Kino und Lagerflächen – ein ordentlicher Konzeptmix. Julia Oberlohr war bei der Eröffnung dabei:
 

 
Am 3. April wurde das Ganze eröffnet und Bilderbuch haben die Eröffnung musikalisch auf der Dachterrasse begleitet. Am 6. April ist praktischerweise verkaufsoffener Sonntag, da kann man entspannt vorbeigucken.

Bikini Berlin

Bikini Berlin geht über eine Shopping Mall hinaus, indem es nicht nur die gewohnten großen Marken präsentiert, sondern auch für kleinere Labels und innovativen neuen Shops Raum zur Entfaltung bietet. Zumal das klassische Einkaufszentrum-Konzept in Berlin ja bekanntlich auch nur so mittelgut funktioniert. Geplant sind eher besondere Konzepte und seltene Spots in Sachen Shopping wie auch in dem, was man so Lifestyle nennt: sorgsam ausgewählte und aufeinander abgestimmte Boutiquen, Concept- und Flagship-Stores sowie Gastronomie- und Dienstleistungsanbieter.

Bikini Berlin

Das Herzstück ist das sogenannte & namensgebende historische „Bikinihaus“ mit einer Gesamtlänge von 200 Metern. Wegen der zweiteilig wirkenden Architektur wurde das Gebäude im Volksmund nach dem damals neuen und gewagten Kleidungsstück benannt.

In den unteren Etagen gibt’s Shops, obendrüber Büroräume, im angrenzenden Bikini Pool werden PopUp-Stores ihr Zuhause finden. Außerdem gibt es Panoramafenster mit direktem Blick auf den Affenfelsen sowie die riesige (frei zugängliche und begrünte) Dachterrasse mit einmaliger Sicht auf den Berliner Zoo.

Bikini Berlin Bikini Berlin
Budapester Str. 38-50 (vis-à-vis Gedächtniskirche)
10787 Berlin

Eröffnung
3. April 2014 um 9:30 Uhr!
mit Bilderbuch LIVE
Verkaufsoffener Sonntag
6. April 13.00 bis 18:00 Uhr

Ein Kommentar

  1. Matthias says:

    Ist ein ganz tolles Gebäude geworden und vor allem auch im Inneren mal etwas deutlich anderes (im absolut positiven Sinne), als das typische Einkaufszentrum, das jeder schon zig mal gesehen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.