Johnny Haeusler & Çiçek Bacik bei FluxFM (Foto: Raoul Kranz)
Johnny Haeusler & Çiçek Bacik bei FluxFM (Foto: Raoul Kranz)

Çiçek Bacik bei FluxFM Spreeblick

▷ Letzte Änderung: 2015-11-20
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Im Radio:
22. November 2015, 10 Uhr
23. November 2015, 22 Uhr
>>Podcast
Çiçek Bacik

Çiçek Bacik wird 1972 in Almus in der Türkei geboren. 1980 kommt sie mit ihrer Familie nach Berlin, ihr Vater lebt da schon seit sieben Jahren als Gastarbeiter in Deutschland. Nach dem Abi studiert sie erst Deutsch und Französisch auf Lehramt an der FU Berlin. Im Praktikum an einer Schule merkt sie aber, dass sie als Migrantin da nicht erwünscht ist. Sie wechselt das Fach und studiert Neuere Deutsche Literatur und Französische Philologie. Ein Schwerpunkt ihres Studiums: Migrationsliteratur in Deutschland. 2012 promoviert sie an der Uni Marburg über türkische Fernsehsender in Deutschland.

Anfang diesen Jahres gründet sie mit einer Freundin das Literaturprojekt Daughters and Sons of Gastarbeiters. Çiçek Bacik und ihre Kollegen schreiben die Geschichten ihrer Familien auf, die als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen sind. Regelmäßig veranstalten sie Lesungen, in denen sie ihre Texte dem Publikum vorstellen. Sie wollen früheren Gastarbeitern eine Stimme geben und das Selbstverständnis von Einwanderern in Deutschland festigen.

Im Sommer diesen Jahres gründet mit einigen Mitstreitern den Verein Vielfalt in Führung e.V, der sich für mehr Vielfalt in Führungspositionen einsetzt. Ziel ist es, dass sich die Vielfalt der Gesellschaft auch in den Führungspositionen in der Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur widerspiegelt und dadurch die gesellschaftliche Partizipation von Menschen unterschiedlicher Herkunft vorangetrieben wird.

Diese Woche zu Gast bei Johnny Haeusler und FluxFM-Spreeblick: Gastarbeiter-Tochter und Migrationsforscherin Çiçek Bacik.


Lieblingssongs

Çiçek Bacik bringt folgende Tracks mit:
Cem Karaca: Total geschlaucht
Cem Karaca: Willkommen
Tarkan: Uzun Ince bir yoldayim
Asaf Avidan: One Day
Orhan Gencebay: Hatasiz Kul olmaz
Cem Adrian: Yemen Türküsü
Miss Platnum: Hüftgold Berlin
Nina Simone: Sinnerman
Jaques Brel: Le pays bas
Serge Gainsbourg: Je suis venu te dire


Einmal wöchentlich lädt Johnny Haeusler – Ur-Berliner, Grimme-prämierter Betreiber des Weblogs Spreeblick, Gründer der Konferenz für die Digitale Gesellschaft re:publica und Sänger bei seiner Band Plan B – in seiner Radiosendung einen Gast zum Diskurs über Pop, Gesellschaft und Politik ein. In entspannten Gesprächen lässt Johnny seine Gäste berichten, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind. FluxFM Spreeblick beweist der Hörerschaft, dass nur wenige Lebenswege die einer geradlinigen Karriere sind und macht Mut, dem eigenen Herzen zu folgen.

Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch von 10-12h am Sonntag im Radio und im Stream. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 22-24h – und danach auch hier online, aus rechtlichen Gründen „nackt“, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören, bzw. als Podcast.

 

Moderation

Johnny Haeusler
Blogger & coole Sau.
Moderiert FluxFM Spreeblick.

… zum Profil

Spreeblick Redaktion

Verena Kriz
Spreeblick-Redaktion

… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *