Sängerin Hayley vonThe Jezabels (Foto: R. Kranz)
Sängerin Hayley vonThe Jezabels (Foto: R. Kranz)

The Jezabels | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2016-02-16
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
14. Februar 2016, 19 Uhr
16. Februar 2016, 19 Uhr
17. Februar 2016, 22 Uhr

81kz4680FoL._SL1500_ Sydney, 2007. Dass die vier Studenten Nik Kaloper, Hayley Mary, Sam Lockwood und Heather Shannon auf die Idee kommen, eine Band zu gründen, ist verwunderlich. Ihre musikalischen Interessen könnten nicht weiter auseinander liegen. Hayley steht auf bombastischen New Wave-Pop, Schlagzeuger Nik drischt am liebsten schnelle Punkbeats und Gitarrist Sam liebt Country. Dazu kommt die Pianistin und Klassik-Liebhaberin Heather. Trotzdem oder gerade deswegen geht die Idee auf. Denn eines eint alle vier Mitglieder: Sie teilen ihre Vorliebe für das Dramatische, das Theatralische. The Jezabels sind geboren und erreichen mit dem von ihnen selbst “Intensindie” betitelten Stil sofort eine beachtliche Anhängerschaft. Das Debütalbum Prisoner steigt 2011 gleich auf Platz 2 der australischen Charts ein. 2013 zieht die Band geschlossen nach London. Längst ist sie weltweit unterwegs – und in der britischen Hauptstadt ist man international einfach besser angebunden als in Sydney.

717LjJrpKtL._SL1245_ Nach dem Zweitwerk The Brink erscheint jetzt das dritte Album der Australier: Synthia beschäftigt sich mit der Rolle der Frau im 21. Jahrhundert, ein Thema, dass die erklärte Feministin Hayley seit jeher umtreibt. So war schon der Name The Jezabels an die biblische Figur Isebel angelehnt, die im alten Testament für Gräueltaten ihres Mannes verantwortlich gemacht wird. Laut Hayley steht sie für eine missliche Darstellung von Frauen, die man nicht nur in der Bibel findet, sondern auch in der Popkultur.41elDws5hEL Die Tour zum Album muss nun allerdings erst einmal warten: Vor kurzem wurde bekannt, dass Keyboarderin Heather an Unterleibskrebs erkrankt ist und sich den nötigen Behandlungen unterziehen muss, bevor es mit der Band weiter geht. Die weltweiten Termine liegen auf Eis und die Fans überhäufen die Band auf Facebook und Co mit Genesungswünschen. Auch wir sagen: Gute Besserung, und hoffen, die Band bald wieder auf der Bühne zu sehen. Bis dahin erklärt uns Sängerin Hayley, welche Songs das neue Jezabels-Album inspiriert haben – diesmal im Ohrspiel.

Tracklist The Jezabels

1. Steve Harley – Make Me Smile
2. Chaka Khan – Ain’t Nobody
3. Psychedelic Furs – Love My Way
4. Fischer-Z – So Long
5. Concrete Blonde – Joey
6. Roy Orbison – In Dreams
7. Hole – Malibu
8. Warmduscher – The Salamander
9. Splashh – Pure Blue
10. Depeche Mode – Enjoy The Silence
11. David Bowie – Heroes
12. Madness – Our House
13. T. Rex – Get It On

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *