Moritz Springer bei FluxFM Spreeblick

▷ Letzte Änderung: 2016-02-01
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Im Radio:
31. Januar 2016, 10 Uhr
01. Februar 2016, 22 Uhr
>>Podcast
Moritz Springer

Neue Visionen sind gefragt – sagt Moritz Springer. In seinem Dokumentationsfilm Projekt A stellt er anarchistische Projekte vor, die welche haben. Regisseur und Drehbuchautor Moritz Springer ist diese Woche zu Gast bei Johnny Haeusler und FluxFM Spreeblick.

Moritz Springer (Photo: @DemianvonPrittwitz)

Moritz Springer (Photo: @DemianvonPrittwitz)

Moritz Springer wusste schon immer, dass ein Leben aus Arbeiten, Einkaufen, und Schlafen nicht sein Ding ist. 1979 in Starnberg geboren, träumt er zunächst von einer eigenen Südseeinsel mit Freunden. Nach der Schule zieht es ihn nach Afrika. Heute lebt er zusammen mit Freunden und Familie auf einem eigenen Hof in der Nähe von Berlin.

Nach ersten Erfahrungen auf Spielfilmsets und diversen kleineren Projekten dreht er 2014 mit Journey to Jah sein Dokumentarfilmdebüt, eine Musikdokumentation über die beiden Reggae-Stars Gentleman und Alborosie in Jamaika – und ein Crowdfundingprojekt. Mit Projekt A ist jetzt sein neues Dokumentarfilmwerk fertig – der Film taucht in die vielschichtige Welt der Anarchie ein und zeigt anhand von fünf Projekten, wie eine alternative Welt aussehen könnte.

Die Welt scheint von Krise zu Krise zu schlittern. Am Steuer sitzen Regierungen, die versuchen die Probleme zu lösen – mal besser, mal schlechter. Was aber, wenn sie Teil des Problems sind? Was, wenn der Traum vom unendlichen Wachstum gescheitert ist? Regisseur Moritz Springer hat anarchistische Projekte besucht, die eine Alternative schaffen wollen. Seine Dokumentation zeigt Anarchie als vielschichtige Welt – jenseits der gängigen Klischees über Steine werfende Punks und Chaoten. Projekt A porträtiert eine Bewegung, die nicht nur an den Grundfesten der kapitalistischen Gesellschaftsordnung rüttelt – sondern konkrete Visionen und Alternativen schafft.

Generalstrike, Athens (Photo: Marcel @DemianvonPrittwitz)

Projekt A: Generalstrike, Athens (Photo: Marcel @DemianvonPrittwitz)


 


Einmal wöchentlich lädt Johnny Haeusler – Ur-Berliner, Grimme-prämierter Betreiber des Weblogs Spreeblick, Gründer der Konferenz für die Digitale Gesellschaft re:publica und Sänger bei seiner Band Plan B – in seiner Radiosendung einen Gast zum Diskurs über Pop, Gesellschaft und Politik ein. In entspannten Gesprächen lässt Johnny seine Gäste berichten, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind. FluxFM Spreeblick beweist der Hörerschaft, dass nur wenige Lebenswege die einer geradlinigen Karriere sind und macht Mut, dem eigenen Herzen zu folgen.

Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch von 10-12h am Sonntag im Radio und im Stream. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 22-24h – und danach auch hier online, aus rechtlichen Gründen “nackt”, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören, bzw. als Podcast.

 

Moderation

Johnny Haeusler
Blogger & coole Sau.
Moderiert FluxFM Spreeblick.

… zum Profil

Spreeblick Redaktion

Verena Kriz
Spreeblick-Redaktion

… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *