Oh Pep! (Foto: Sophie Euler)
Oh Pep! (Foto: Sophie Euler)

Oh Pep! | FluxFM Session & Interview

▷ Letzte Änderung: 2016-11-03
By Nina [FluxFM] |

oh pepOh Pep! was wie ein leicht veralteter schrulliger Fluch anmutet, ist in Wirklichkeit der Name eines jungen australischen Duos, das den Staub von Bluegrass-Instrumenten gepustet hat und damit bezaubernde Folkpop-Lieder schreibt. So ist es nicht verwunderlich, dass es schon eine geteilte Liebe war, die Olivia Hally (sorgt für das Oh) und Pepita Emmerichs (steckt hinterm Pep!) zu Highschool-Zeiten vereinte: eine Liebe zu Musik, die aus dem Rahmen fällt, Lieder, die Konventionen brechen und Erwartungen einfach links liegen lassen.

Doch gemeinsame Cover ihrer Lieblinge waren erst der Anfang; seitdem arbeiteten die beiden fleißig daran, selbst eingängige Popsongs zu schreiben, die trotzdem aus der Reihe tanzen und sich nicht um Genregrenzen scheren. Und wie könnte es da besser passen, als dass sie für diese Mission nicht etwa die Akustikgitarre zur Hand nehmen, sondern auf jene Instrumente zurückgreifen, die sie sowieso am besten beherrschen: egal ob mit Violine, Mandoline oder Banjo – Olivia und Pepita erschaffen mit ihrer eigenwilligen Spieltechnik wunderbar frische Lieder, die immer eine Überraschung bereit halten.

Und nun, im Alter von 24 Jahren, haben Oh Pep! bereits auf drei EPs, spätestens aber auf ihrer im Sommer erschienenen Debütplatte Stadium Cake bewiesen, dass da noch ganz lange nicht Schluss sein wird. Am 19. Oktober 2016 haben Olivia und Pepita schließlich den weiten Weg von Down Under nach Berlin ins FluxFM-Studio gefunden und dabei jeden Zweifel an dieser Vorhersage aus der Welt geräumt. Denn mit ihrer Live-Version von Wanting zeigten sie mit einer ansteckenden Leichtigkeit, dass gerade auch die reduzierte Form des Songs nichts an dem Zauber verliert, den er in seiner Studioversion inne hat:
 

Das ganze Interview mit Oh Pep! könnt ihr hier nachhören:

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.