Augustines (Foto: Sophie Euler)

Ohrspiel: Augustines

▷ Letzte Änderung: 2014-12-18
By Sophie [FluxFM] |
Im Radio:
21. Dezember 2014, 19 Uhr
23. Dezember 2014, 19 Uhr
24. Dezember 2014, 22 Uhr

Bevor Billy McCarthy und Eric Sanderson We Are Augustines gründeten, hatten sie schon einigen Erfolg mit der Vorgängerband Pela vorzuweisen. Doch persönliche Probleme und Streitigkeiten mit dem Label führten 2009 zur Auflösung von Pela. Der Selbstmord von Billy McCarthys Bruder James ist der tragische Ausgangspunkt für die neue Band We Are Augustines. Das Debüt-Album Rise Ye Sunken Ships ist von Verlust und Schmerz geprägt. Trotz aller Düsternis schwingt in den emotionalen Songs immer auch Hoffnung mit. Schon zu Beginn ihrer Karriere sind es vor allem die schweißtreibenden und emotionalen Live-Konzerte, die das Trio bekannt machen.

Seit 2013 nennt sich das Trio nur noch Augustines. Das „We Are“ verschwindet. Es klingt fast wie ein selbstbewusstes Statement. „Jeder weiß jetzt, wer wir sind“, wollen sie uns sagen. Und spätestens mit ihrem zweiten Album weiß auch in Deutschland jeder, wer die New Yorker sind. Spielten sie im Fluxbau noch eines ihrer ersten kleinen Deutschlandkonzerte, folgte Mitte dieses Jahres eine erfolgreiche Tour durch große Venues. Zur Zeit wird eine Doku über die Geschichte der Augustines mit dem passenden Titel Rise gedreht. Regie führt dabei der ehemalige Boxer-Rebellion-Gitarrist Todd Howe. Der Film wird im nächsten Jahr zu sehen sein. Bis dahin erzählen euch Billy, Eric und Drummer Rob von ihren Lieblingssongs. Die Augustines, jetzt zu Gast im FluxFM Ohrspiel.

Tracklist

The Jam – In The City
Jónsi – Hengilás
Lou Reed – Walk On The Wild Side
Alt-J – Tessellate
Toots & The Maytals – Pressure Drop
The New Year – Reconstruction
Agnes Obel – Riverside
Lucky Dube – Remember Me
Spoon – Small Stakes
The Flamingos – I Only Have Eyes For You
Mano Negra – Out Of Time Man
Kanye West – The Runaway

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.