FluxFM Spreeblick mit Hajo Schumacher

Hajo Schumacher & Johnny Haeusler

Hajo Schumacher & Johnny Haeusler

Unser erklärter Lieblingsblogger und Head of Spreeblick, re:publica & Plan B Johnny Haeusler lädt in seiner Sendung FluxFM Spreeblick ein zum Diskurs mit Musikern und Machern über Pop und Politik.


Diese Woche zu Gast ist

Hajo Schumacher

Verantwortlich im Sinne des Presserechts, oder kurz: V.i.S.d.P. – Das Magazin für Medienmacher. Herausgeber Hajo Schumacher hat schon einiges gemacht: Nach seinem Journalistik-Studium ging’s zum Spiegel, 2006 bekam er mit seiner Dissertation zum Thema “Machtphysik. Führungsstrategien der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel im innerparteilichen Machtgeflecht 2000–2004″ seinen Doktor. Er ist freier Journalist, Sidekick bei Stuckrad-Barres Late Night Show auf ZDFneo und lebt mit seiner Familie in Berlin.

Unter dem Pseudonym Achim Achilles schreibt Hajo Schumacher über Sport. So richtig ernsthaft aber auch wieder nicht. Ironisch und je nach Lust und Laune geht es hier Walkern und Pseudosportlern an den Kragen. Nachzulesen auch in seiner Spiegel-Online-Kolumne “Achilles’ Verse“. Er selbst geht mit bestem Beispiel voran. Besser gesagt: Er läuft. Und nach vorn geht es auch in seinem neuen Buch “Bewegt euch!”, denn Bewegung ist “nach Sex und Essen das natürlichste Bedürfnis der Welt”.


Wir freuen uns auf ein spannendes Gespräch zwischen Johnny Haeusler und Hajo Schumacher von 10-12h am Sonntag auf FluxFM. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 19-21h im Programm – und ab sofort auch hier online, aus rechtlichen Gründen “nackt”, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören:


Ähnliche Artikel:

  1. FluxFM Spreeblick mit Richard Häusler
  2. FluxFM Spreeblick mit Irmin Schmidt von CAN
  3. FluxFM Spreeblick mit Raul Krauthausen

05.11.2012

FluxFM Spreeblick
4. November 2012

Sonntag 10 - 12 Uhr
Montag 19 - 21 Uhr

5 Kommentare zu “FluxFM Spreeblick mit Hajo Schumacher”

  1. Andi V.

    05. November 2012 um 20.04 Uhr

    Wieder ein hörenswerter Gast und gute Themen! Spreeblick ist mal wieder ein echter Genuss!

  2. Mongo Le

    05. November 2012 um 14.40 Uhr

    Hallo,

    also, in Ulanbator gibt es deutlich mehr als EINEN Mongolen, der sich für Deutschland und die Deutsche Sprache und damit die DW interessiert..
    http://www.goethe.de/mongolei

    Gruss,

    ML

  3. Frank Lachmann

    05. November 2012 um 11.00 Uhr

    hey jochen,

    nicht direkt als “podcast”, aber ab morgen früh dann zumindest hier via soundcloud eingebunden, ja.

    gruß,
    ~ die onlineredaktion

  4. Jochen

    05. November 2012 um 10.25 Uhr

    Hab nur 5 Minuten gehört davon aber die waren schon sehr beeindruckend. Kann ich die ganze Sendung nochmal als Podcast hören??

  5. Andreas

    04. November 2012 um 11.51 Uhr

    endlich mal zwei leute die etwas zu sagen haben ohne sich selbst zu ernst zu nehmen….macht einfach nur spass zuzuhoeren.

Dein Kommentar

Erforderlich
Erforderlich, Wird nicht veröffentlicht