FluxFM Spreeblick mit Olli Schulz

Zwei Mann, zwei Kaffee: Johnny Haeusler & Olli Schulz

Zwei Mann, zwei Kaffee: Johnny Haeusler & Olli Schulz

Unser erklärter Lieblingsblogger und Head of Spreeblick, re:publica & Plan B Johnny Haeusler lädt in seiner Sendung FluxFM Spreeblick ein zum Diskurs mit Musikern und Machern über Pop und Politik.


Diese Woche zu Gast ist

Olli Schulz

Er ist ein typischer Hamburger Jung mit großer Klappe und was dahinter: Olli Schulz! Der Singer-Songwriter hat zusammen mit Hund Marie musiziert und uns später beim Bundesvision Songcontest den Bibo gemacht. Auf seinem aktuellen Album will er gerettet werden: SOS – Save Olli Schulz. Wer ihn und seine ausufernden Bühnenshows kennt, muss sich allerdings fragen, ob Olli Schulz überhaupt noch zu retten ist …

Er war Stagehand und Roadie, bevor er dank Marcus Wiebusch von Kettcar seine erste Platte veröffentlicht hat – bei Grand Hotel van Cleef. Bei NeoParadise gibt Olli Schulz unter anderem Charles Schulzkowki – einen Zitat: einfachen Mann von der Straße, einen intellektuellen mit Trinkgewohnheiten. Eine Rolle, die wie für ihn gemacht. Oliver Marc Schulz lebt inzwischen mit seiner Familie in Berlin.


Wir freuen uns auf ein spannendes Gespräch zwischen Johnny Haeusler und Olli Schulz von 10-12h am Sonntag auf FluxFM. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 19-21h im Programm – und jetzt auch hier online, aus rechtlichen Gründen “nackt”, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören:


Ähnliche Artikel:

  1. Wochenendspecial: Olli Schulz
  2. Olli Schulz für MotorFM
  3. Interview mit Olli Schulz

19.11.2012

FluxFM Spreeblick
18. November 2012

Sonntag 10 - 12 Uhr
Montag 19 - 21 Uhr

9 Kommentare zu “FluxFM Spreeblick mit Olli Schulz”

  1. Interviews mit Olli Schulz | video51

    04. Juli 2013 um 19.18 Uhr

    [...] http://archiv.fluxfm.de/programm/fluxfm-spreeblick-mit-olli-schulz/ [...]

  2. Johnny Spreeblick interviewt Olli Schulz | xsteadfastx

    22. November 2012 um 11.37 Uhr

    [...] Häusler von Spreeblick hat den legendären Olli Schulz für seine Sendung auf FluxFM interviewt. Die Sendung von Johnny gefällt mir eh sehr gut. Endlich mal interessante Interviews. Die Stimmung [...]

  3. Torben

    20. November 2012 um 16.25 Uhr

    Viel besser, danke!

  4. Frank Lachmann

    20. November 2012 um 15.47 Uhr

    So, Herrschaften. Der Clip ist jetzt ein bisschen leiser (ab ca. der zweiten Minute), dafür hoffentlich ohne Übersteuerung – keine Ahnung woran das diesmal lag ..

    Sorry & danke nochmal. :)

  5. Frank Lachmann

    20. November 2012 um 14.57 Uhr

    Uff.

    Gerade mal die Soundcloud-Version probegehört: da sind in der Tat “Störgeräusche” drin, die in unserer Version lokal so nicht zu hören sind. Wir checken das bzw laden’s gerade frisch hoch, .. stay tuned. :-|

    (Und danke für den Hinweis. Wer ahnt denn auch sowas, ey.) :-)

    ~ FluxFM Online

  6. 20. November 2012 um 13.04 Uhr

    Ich habe eine Teil der Sendung live gehört. Da waren keine Tonstörungen wahrnehmbar.

    In dieser Version klingt es als ob Ollis Part bei Windstärke 8 an der Nordsee aufgenommen wurde.

    Muss wohl ein technisches Problem hier beim Online-Hören sein.

  7. Frank Lachmann

    20. November 2012 um 10.48 Uhr

    hey petermann,

    das ist genau die version, die auch “auf sendung” ging, on air – ein ganz leichtes rauschen kommt nur durch’s lautermachen. lässt sich leider nicht (mehr) ändern. sorry.

    (aber findest du’s wirklich so schlimm?)

    ~~

    lieber hansen:
    ja, doch, durchaus, unter anderem. wieso?

    gruß,
    die onlineredaktion

  8. hansen

    20. November 2012 um 09.28 Uhr

    sag mal ist das nicht irgendwie euer lohn und brot das gesprochene oder geträllerte wort in die welt hinaus zu tragen? also ich meine beschäftigen sich nicht alle in eurem laden damit (und werden auch entsprechend dafür entlohnt)?

  9. petermann

    20. November 2012 um 01.52 Uhr

    Kann es sein, dass die soundqualität von olli’s part unterirdisch ist? Kann man das irgendwie beheben, liebes fluxm? Würde mir die Sendung gerne ohne Rauschen anhören :)

Dein Kommentar

Erforderlich
Erforderlich, Wird nicht veröffentlicht