Auf dein Nacken © Kaufmann-Trabert Entstehungsjahr: 2014 Technik: interaktive Videoinstallationsperformance

Radio Arty: Ausstellung REIF

▷ Letzte Änderung: 2014-07-24
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Im Radio:
24. Juli 2014, 19 Uhr
28. Juli 2014, 24 Uhr

Diese Woche sind Lena Fliessbach, Hannah Beck-Mannagetta, Christoph Medicus und Birte Trabert Gäste bei Radio Arty. Die ersten beiden als Kuratorinnen des Rahmenprogramms, letztere zwei als teilnehmende Künstler von REIF.


Die Ausstellung REIF präsentiert die Abschlussarbeiten von 66 AbsolventInnen der Studiengänge Malerei, Bildhauerei und MA Raumstrategien der Kunsthochschule Weißensee und ist noch bis zum 27. Juli 2014 täglich von 14-19 Uhr zu sehen. Kuratorisch betreut wurde die Ausstellung von Marina Sorbello und Antje Weitzel vom Projektraum Uqbar.

Einladungen zum Reif

Einladungen zum Reif

Das Rahmenprogramm besteht aus 4 thematisch variierenden Walk the Talks mit jeweils zwei Dialogpartnern mit unterschiedlichem wissenschaftlichen und professionellen Hintergrund, sowie einer orts-spezifischen Tanz- und Muikperformance, die am Samstag, den 26.7. um 15 Uhr vor dem Talk mit dem Schwerpukt Sound und Digitales stattfinden wird. Das Rahmenprogramm wurde kuratiert von Hannah Beck-Mannagetta und Lena Fliessbach.

Einladungen zum REIF

Einladungen zum REIF

Walk the Talk ist ein interdisziplinäres Führungsformat, das Hannah Beck-Mannagetta und Lena Fliessbach in Bezugnahme auf die Themenkomplexe, mit denen sich die einzelnen KünstlerInnen in Ihren Abschlussarbeiten beschäftigen, entwickelt haben. Die Idee hinter der Interdisziplinarität ist es, die vielfältigen Aspekte zeitgenössischer Kunst mit Hilfe von Experten aus verschiedenen Bereichen zu beleuchten und so einen komplexeren Wissens- und Erfahrungsraum zu schaffen. Die Ausstellung REIF findet auf mehreren Etagen statt und jeder Walk the Talk wird sich im offenen Gespräch durch das Haus bewegen.

Moderiert werden die Talks von Julia Martha Müller (Freie Kuratorin, Autorin und externe Mitarbeiterin der Daimler Art Collection).


Lena Fliessbach

studierte Kunstgeschichte in Berlin und Granada, Spanien. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Künstlerassistentin für Wim und Donata Wenders, betreute das Fotografiearchiv und organisierte Ausstellungen und Publikationen mit den Fotografien der beiden Künstler. Anschließend war sie bis Ende 2013 für das Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm der kommunalen Galerie im Turm verantwortlich, wobei sie vor allem Installationen, Zeichnungen, Objekte und Kunst im öffentlichen Raum zeigte. Sie arbeitete auch im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien an den thematischen Gruppenausstellungen mit. Lena Fliessbach arbeitet als freie Kuratorin, Autorin und Kulturjournalistin.

Christoph Medicus

Christoph Medicus ist Meisterschüler in Bildhauerei der Kunsthochschule Berlin Weissensee. Er inszeniert in einer zeltartigen Installation die mobile Bahausung eines McModerneMohikaners. In Bezug auf einen am historischen Bauhaus verflochtenen Fortschrittsoptimismus zelebrieren die einzelnen Elemente Alternativen zu gegenwärtigen Produktions- und Mobilitätsideologien.

Modenists afterlife's like mobility-geekism. Installarion, div. Materialien, ca. 400 x 300 x 220 cm, 2014

Modenists afterlife’s like mobility-geekism.
Installarion, div. Materialien, ca. 400 x 300 x 220 cm, 2014


Hannah Beck-Mannagetta

studierte Kulturarbeit in Potsdam sowie Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte in Berlin. Nach ihrem Studium arbeitete sie journalistisch und war von 2007-2008 Ko-Kuratorin des interdisziplinären Projektraums FIELD. Von 2008 bis 2013 war sie Co-Direktorin der Galerie Metro in Berlin mit einem Schwerpunkt auf junge KünsterInnen mit einem konzeptuellen und materialsensiblen Ansatz. Sie ist die erste Vorsitzende des gemeinützigen, studentischen Vereins JungeMeister.net, der in Form von Führungen und persönlichen Gesprächen mit KuratorInnen, GaleristInnen, SammlerInnen und KünstlerInnen jungen Leuten einen Blick hinter die Kulissen des Berliner Kunstbetriebs verschafft. Hannah Beck-Mannagetta arbeitet als Kuratorin, Projektmanagerin sowie Kunst- und Designagentin in Berlin.

Birte Trabert und Anna Kaufmann sind Meisterschülerinnen der Kunsthochschule Weissensee


//REIF
Kunsthochschule Berlin Weißensee
Ausstellung der Abschlussarbeiten 2014.
Malerei, Bildhauerei, Raumstrategien

19.-27. Juli 2014, täglich 14-19 Uhr
Kühlhaus Berlin, Luckenwalder Straße 3, 10963
Berlin, U Gleisdreieck

Das Programm findet Ihr hier.

Moderation

Yaneq
Ist zu hören bei Radio Arty.

… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.