Über FluxFM


Hörer, Fans, Zufallsklicker!
Hipster, Großeltern, Mitbewerber!
Freunde, Römer, Suchmaschinen!

Alles ist in Bewegung, alles ist im Fluss: keine Floskel, sondern Tatsache. Daten strömen, Geld fließt, die Zeit verrinnt, wir vernetzen uns und eilen vom Hin zum Her und wieder zurück. Und ihr ja auch. Die Übergänge sind fließend zwischen Kunst und Leben, zwischen Tag und Nacht, zwischen laut und leise, zwischen Rausch und Euphorie.

Gleichzeitig wird alles digital, damit vielfältiger und schneller – und unübersichtlicher. FluxFM ist Teil dieses Prozesses und versteht sich selbst als geschmackvolle Orientierungshilfe und Schaufenster.

FluxFM ist Radio, Onlinemedium, Community und Veranstalter: Ein urbanes Netzwerk und eine Plattform für vielfältige Aktivitäten und Szenen. Unser Fokus liegt auf Popkultur, Netzkultur und urbanem Leben. Der Blick über den Tellerrand darf dabei nicht fehlen. Als Teil einer internationalen Radio-Allianz tauscht sich FluxFM aktuell aus und informiert auch über das Geschehen im Rest der Welt.

FluxFM - Die Alternative im Radio

Die Alternative im Radio. Für Berlin, Bremen, Stuttgart und den Rest der Welt.


Der Steckbrief:

+++ MUSIK: Indie, Alternative, Punk, Elektro
+++ WORT: Popkultur, Netzwelt, Stadtleben, Politik
+++ HÖRER: Musikliebhaber und Szeneauskenner
+++ UKW: in Berlin (100,6 MHz) sowie Stuttgart und Bremen (jeweils 97,2 MHz)
+++ STREAM: http://archiv.fluxfm.de/player
+++ WEBSITE: fluxfm.de
+++ NEWSLETTER: fluxfm.de/newsletter
+++ FEED: fluxfm.de/feed
+++ PODCAST: fluxfmfm.de/podcast
+++ TWITTER: twitter.com/FluxFM
+++ FACEBOOK: facebook.com/fluxfm

Die Historie:

Beflügelt von der bundesweiten Diskussion um “Dudelfunk” und deutsche Musik im Radio gründeten Mona Rübsamen und Markus Kühn Mitte 2004 den Sender MotorFM. Die Mission war klar: Ein Radio schaffen, das relevant ist und nicht nur Begleitmedium. Ein Radio, das Plattform für Kreativität und nicht Abspielstation der 300 ewigen Radiohits ist. Ein Radio, das neue Medien integriert und nicht mit ihnen konkurriert. Am 1.2.2006 nahm MotorFM den Sendebetrieb auf Berlins legendärer 100,6 MHz auf, Deutschlands reichweitenstärkster Frequenz. Im August 2011 nannte sich MotorFM um zu FluxFM (Infos dazu gibt es hier oder in der Die Pressemitteilung zur Namensänderung vom 23. August 2011 (PDF)).

Die Richtung: Radio. Online. Event.

Die Welt wird digital, damit vielfältiger und schneller, aber auch unübersichtlicher. FluxFM ist Teil dieses Prozesses und versteht sich selbst ebenso als geschmackvolle Orientierungshilfe, wie auch als Schaufenster in die digitale Welt. FluxFM ist Radio, Onlinemedium, Community und Veranstalter: Ein urbanes Netzwerk und eine Plattform für mannigfaltige Aktivitäten und Szenen.

Das Programm:
Popkultur. Netzwelt. Stadtleben.

Unsere redaktionellen Schwerpunkte sind Popkultur, Netzkultur und Stadtleben. Aber auch der Blick über den Tellerrand darf nicht fehlen. Als Teil einer internationalen Radio-Allianz (XFM, London und Indie103.1, Los Angeles) tauscht sich FluxFM aktuell aus und informiert über das popkulturelle Geschehen im Rest der Welt. Das Musikformat von FluxFM ist einzigartig in Deutschland. FluxFM spielt die Musik, die täglich die Konzertstätten füllt, die in den Clubs gespielt und auf den iPod geladen wird, oder auch Legenden, die beinahe schon wieder in Vergessenheit geraten sind. Und: Darunter natürlich jede Menge Neuheiten.

FluxFM ist anders, ohne intolerant zu sein. Niveauvoll, ohne abgehoben zu sein. Authentisch, bestens vernetzt mit den Musikern und kreativen Machern, mit Herzblut und Spaß betrieben und ganz dicht dran am Leben. Die Alternative im Radio.


Ähnliche Artikel:

  1. Flux Foward: Videos über Videos über Videos… und ein Album-Download
  2. Admiral Black, “Über Lebenskunst” und Kinderbürgermeister
  3. Radio Arty mit Thomas Rusche und über Exit Through The Gift Shop

26.04.2013

UKW BERLIN 100.6
UKW BREMEN 97.2
UKW STUTTGART 97.2

BERLIN:
http://archiv.fluxfm.de/stream-berlin
BREMEN:
http://archiv.fluxfm.de/stream-bremen
WORLDWIDE:
http://archiv.fluxfm.de/stream-worldwide

138 Kommentare zu “Über FluxFM”

  1. Fatal Casualties

    13. Dezember 2013 um 10.40 Uhr

    OUT NOW! Fatal Casualties new SITM single, including remixes by Daniel B. (of Front 242), Beate Bartel (of Liaisons Dangereuses) & Graue Substanz, released as a limited edition CD of just 150 copies, with the disc enclosed in a fold-out sleeve: http://sejarecords.bandcamp.com/album/seja-05-fatal-casualties-sitm-remixes

    “SITM Remixes” review by Documentary Evidence: http://www.documentaryevidence.co.uk/fatal_casualties_sitm_remixes.htm

    Nice if you want to write some news about our SITM release :)

    Greetzzz from Team FaTaL

  2. Konstantin

    12. November 2013 um 18.20 Uhr

    Danke für deine Antwort. Nur nochmal zum Verständnis: Es geht nicht in erster Linie um die Werbung, sondern um sonstiges gesprochenes Wort. Im wünsche mir quasi eine bestückte Playlist von euch, weil ich das selbst so nicht hinkriege. Das wäre mit geringem Aufwand für euch (einfach die normale Playlist nehmen und die Lücken von einem PC bestücken lassen oder so) ein zusätzlicher super Service für Leute wie mich. :-)

  3. Diana Hagenberg

    10. November 2013 um 21.56 Uhr

    Danke Konstantin – wir verstehen, dass die Werbung nervt (uns ja auch oft) und wir haben in der Tat schon öfter über ein solches Abo-Modell nachgedacht. Wer weiß, vielleicht wird’s ja noch mal was…

  4. Konstantin Zurawski

    30. Oktober 2013 um 11.44 Uhr

    Hi Flux-Team,

    ich würde mir was wünschen: Einen Live-Stream, der von euch mit Musik bestückt wird, komplett ohne Wort. Am liebsten auch ohne Werbung, von mir aus auch mit. Ich würde dafür auch zahlen, bis zu 10 Euro im Monat.

    So gerne ich euch höre und so cool ich Winson finde. Wenn ich nebenbei arbeiten muss, und das ist leider die meiste Zeit der Fall, muss ich euch bei Werbung, längeren Interviews und den Nachrichten immer abschalten, weil ich mich sonst nicht mehr konzentrieren kann.

    Viele Grüße,
    Konze

  5. Radio: FLUXFM | karos kunst block

    11. Oktober 2013 um 16.38 Uhr

    [...] Viele fragen mich ob ich außer Musicals auch noch andere Musik privat höre, ja das tue ich. Und am Liebsten höre ich dann Radio und den Sender “FLUXFM” aus Berlin. Denn dieser ist auch in Stuttgart oder per Live Stream zu hören. Habe dort z.B. vor Jahren schon Beth Dito gehört und sie sogar hier in einem kleinen Club gehört bevor sie entdeckt wurde. Da fast auf Werbung und Nachrichten verzichtet wird, ist es sehr angenehm um es jeden Tag zu hören. Vielleicht hat der ein oder andere auch schon “MotorFM” gehört, denn das ist der Vorgängername bis 2011. Hier findet ihr noch mehr Infos: http://archiv.fluxfm.de/radio/ueber-fluxfm/ [...]

  6. Lars

    23. Juli 2013 um 18.37 Uhr

    Hi,
    die letzten 3 Wochen extrem viele Ausfälle im Stream. Da ich euch über vtuner (Yamaha-Gerät) höre, teilweise einfach nicht machbar jedes Mal neu auszuwählen. Ihr müsst da mal ran! Andere Sender laufen ohne Probleme! Danke

  7. Frank Lachmann

    12. Juli 2013 um 23.40 Uhr

    Top Vorschlag!

  8. Martin

    12. Juli 2013 um 23.18 Uhr

    Ich bin treuer Hörer aus Stuttgart und nehme seit 3 Jahren an Eurer Revolution teil. Weiter so!! Ihr könntet jedoch mehr Pink, Silbermond und Shania Twain spielen…

  9. Antje

    27. Mai 2013 um 12.48 Uhr

    geld muss bei euch ja langsam ohne ende da sein.. in jeder ecke werbung und wenn ich online hören will muss ich 6 sekunden warten.. alter ihr kotzt mich nur noch an..

  10. Laura

    30. Oktober 2012 um 08.57 Uhr

    Ist das normal das ihr seit Tagen Ausfälle habt? Heute ist das echt extrem. Teilweise 2 Minuten und das ganze auch gefühlt alle 5 Minuten. Und nicht nur im Radio sondern auch der Stream.
    P.S.: Ich höre den Bremer Sender

  11. Lukas

    25. Oktober 2012 um 16.02 Uhr

    Sagt mal, habt ihr auch ein Studio in Stuttgart, oder wird das einfach nur vom Berliner Studio nach Suttgart weitergeleitet?

  12. David

    04. Mai 2012 um 12.44 Uhr

    So geil ihr seid, wenn ihr wieder Werbung für die Bundeswehr macht, rege ich mich jedes Mal auf!

  13. Diana Hagenberg

    20. April 2012 um 10.31 Uhr

    Die ist schon seit über einem halben Jahr weg, lieber Sand :). Macht jetzt morgens was bei radioeins. Und wir machen keinen Dudelfunk (wissen gar nicht, was das ist!).

  14. Der Sands

    20. April 2012 um 08.59 Uhr

    Tja… wo isse denn hin die Silke? Gibt es da irgendeinen Hinweis?

    Ansonsten kann ich mich vielen Vorrednern nur anschließen: Macht RADIO (ihr habt ja bewiesen, dass ihr das könnt) und keinen Dudel- und Mainstreamfunk. Lasst die Spielereien.

  15. Tobias

    05. April 2012 um 12.47 Uhr

    @jenny, zeitnah ist das zauberwort ;) was ich noch vergessen hab zu erwähnen: ich find silke super macht diesem namen alle ehre. die scheints ebenfalls woanders hin verschlagen zu haben, war meine liebste moderatorin, war immer witzig… hach, good ol’ times. ok, bye

    ps: danke für die antwort

  16. Jenny Prinz

    05. April 2012 um 12.36 Uhr

    Lieber Tobias,

    wir schalten die Kommentare per Hand frei. Da kann es glatt schon mal ganze 17 Minuten dauern, bis ein Kommentar zu sehen ist.

    Grüße,Jenny

  17. Tobias

    05. April 2012 um 12.30 Uhr

    WO BLEIBT MEIN COMMENT??? grda stand noch dein kommentar wird bald freigeschaltet… MOTORFM rockte, fluxfm verBOCKTE

  18. Tobias

    05. April 2012 um 12.12 Uhr

    ich bin VOLLKOMMEN Andreas Meinung, ich habe jahrelang in berlin gelebt und als ich dann den sender motorfm gefunden hatte war ich superglücklich, endlich nicht mehr diesen mainstream-shit hören zu müssen. ich bin dann beruflich auf die sonneninsel rügen gezogen. berlin vermisste ich anfangs auch sehr, mehr aber motorfm (habs dann online viel gehört). ich fahre ab und zu nach berlin, aber seit es nun fluxfm heißt, ist es einfach nur SCHLECHT. zum glück gibts EGOFM über kabel!!! DAS IST MUSIK.

  19. Anne

    27. Januar 2012 um 20.38 Uhr

    MotorFM war schon sehr gut – aber FluxFM ist noch besser. An alle Nörgler – man muss nicht immer alles Neue scheiße finden. Endlich sind die AlteMännerBands weg und alles ist im Flux – ich kenne keinen besseren Radiosender PUNKT

  20. Maxsprallo

    25. Januar 2012 um 02.48 Uhr

    …als „Hörer der ersten Stunde“ habe ich viele Veränderungen erlebt und teilweise gelernt, damit zu leben, resp. sie akzeptiert -> Reklame:
    ja, ich weiß, daß NichtBezahlsender(ARD!)moderatoren auch von irgendwas leben müssen…
    anders war´s,als ich plötzlich Soul oder Hiphop hören mußte : wer, glaubt Ihr, schaltet Euch und nicht die 11 bis 17 anderen Stationen mit solcherlei „Musik“angeboten???
    So richtig OHRENBLUTEN bekam ich aber, als ich aus dem Radio was von „unserem“ „1.FC …..“ vernehmen mußte .
    Mag sein, daß die Waldhonks vonvordenTorenmeinerStadt „Euer Verein“ sind – meiner nich – und ich bin damit raus

  21. Lena

    09. Januar 2012 um 17.39 Uhr

    Die Spiele finde ich wirklich etwas unnötig.
    Stadt, Land, Flux, das hat irgendwie garkeinen Sinn. Da könnte es bestimmt besseres geben. Oder ganz lassen.
    Der Rest ist toll.
    Grüße

  22. Martin Anders

    07. Januar 2012 um 18.10 Uhr

    Hallo Fluxxe,
    macht weiter, Euer Programm ist gut. Wir brauchen konträre Stimmen im Äther. Nachdem sich die Mitbewerber von F***z mehr und mehr vermerkeln – ähm, verzetteln lassen, freut es mich diebisch, hier bei Euch liebgewonnene Moderationslegenden wiederzutreffen. Man hört sich immer zweimal im Leben. Also beide Daumen und noch die großen Zehen als Bekräftigung hoch, und: weitermachen! KENnen ja mal warten, ob Euer Team Zuwachs bekommt.

  23. Muttis Sohn

    04. Januar 2012 um 16.45 Uhr

    Hi, ich liebe euer Programm und bin mit dem Mix hier in Bremen mehr als zufrieden. Ihr lauft den ganzen Tag in unserer Küche. Dank euch entdecke ich viele neue, spannende Musikstück und Künstler, egal welchen Genres und aus welcher Zeit. Bleibt so… Viele Grüße aus Walle!

  24. Andreas

    02. Januar 2012 um 08.04 Uhr

    Dank Eurer Musikauswahl kannte man immer die beste und neueste Alternative-Musik. Eine Inspiration!

    Doch: Nichts gegen ältere Musikstücke, aber heute morgen war der Mix wirklich kaum erträglich. NUR noch alter Kram. Dafür habe ich eigentlich nicht 100,6 eingestellt. Ich war immer großer Fan, aber in letzter Zeit bin ich sehr ins Zweifeln gekommen.

    Leider muss ich mich auch dem Kommentar mit den debilen Weihnachtsspielchen anschließen.

    Der Name ist mir völlig egal, aber Flux FM ist leider nicht mehr das, was Motor FM einmal war.

  25. Andreas

    28. Dezember 2011 um 08.19 Uhr

    Ich war 5 Jahre MotorFM-Fan, weil ich gutgemachte Reportagen, Indie und Electro mochte. Mit immergutgelaunten Moderatoren, “witzigen” Reportagen, Charts-Müll und Hiphop ist FluxFM jedoch binnen weniger Wochen zum Dudelfunk mutiert. Für mich reicht’s. Goodbye!

  26. Terror4tech

    26. Dezember 2011 um 20.20 Uhr

    Ohrgasmonolisch Euer Program (Bremen) hier in der Provinz ist es mir seit 20 jahren nicht passiert, das ich zum Mitschneide-Karnickel mutiere. Es ist so sau gut das Ihr da seid !!!
    LG
    Aus Bremen

  27. Volker

    16. Dezember 2011 um 19.57 Uhr

    Moin, Moin !
    also mich habt Ihr als Neuhörer und ich bin begeistert !

    Viele Grüße aus der Bremer Überseestadt

  28. pixelmonsta

    30. November 2011 um 11.36 Uhr

    Also den ganzen Mekerköppen zum trotz. Momentan seid Ihr die Nummer 1 auf meiner Senderliste. Das leider aber nur durch zufall denn meine Freundin hat beim suchen euch zufällig gefunden die Frequenz war ja schon nen paar mal vergeben aber Werbung von euch habe ich nicht bewusst wargenommen. 100.6 war nen Dudelsender und motor FM wo ich mal reingehört hatte (schon ewig her!) war nicht so meins.
    Zu der Werbung an all die Stiesel da draussen!!! Werbung muss leider sein und selbst die angeblich sooo werbefreien Sender haben deutlich zugelegt an Werbepausen. Und ganz erlich Radiowerbung… ausser die werbung zumteil für den Eigenen Sender oder deren Events hört sich immer beschissen an… EGAL von Welcher Marke! Da muss man halt mal weghören. Ich finde Ihr macht ein tolles Format und solltet dabei bleiben… Jedem kann man es halt nicht recht machen.

    Beste Grüße aus Berlin

  29. Max

    17. November 2011 um 11.43 Uhr

    Super Musik, super Programm: aber bleibt bitte bei der Kreativität und werdet nich politisch. Das nervt!

  30. About FluxFM | FluxFM – Die Alternative im Radio.

    08. November 2011 um 12.50 Uhr

    [...] About FluxFM Die Hier geht es zur deutschen Version. [...]

  31. Empfang & Kontakt | FluxFM – Die Alternative im Radio.

    08. November 2011 um 12.49 Uhr

    [...] mehr über FluxFMs Geschichte, Haltung und Visionen wissen will, guckt mal bei “über FluxFM“. Tweet Follow @FluxFM   [...]

  32. Diana Hagenberg

    18. Oktober 2011 um 14.46 Uhr

    also mal wegen der werbung:

    1. wir müssen auch irgendwas essen und von irgendwas miete zahlen. wir schalten hier nicht werbung und fahren porsche – wir halten uns über wasser! wenn einer von euch eine bessere idee hat, wie wir den sender finanzieren können – immer her damit!!

    2. es gibt nicht mehr werbung als vorher (als wir noch motorfm hießen) und die ist auch nicht lauter oder aufdringlicher geworde – alles wie gehabt.

    3. im radio wird die werbung zentral verteilt, da kann man sich leider nicht aussuchen ob man carglass oder bw-werbung machen muss. blödes system, hätten wir auch gern anders.

  33. Jane

    17. Oktober 2011 um 18.52 Uhr

    Flux Fm gab es doch schon in England!

  34. björn

    14. Oktober 2011 um 22.46 Uhr

    Ich kaufs euch nicht ab, dass sich nux (hä?) ändern soll. Ausgerechnet debiles Geseusel und bekloppte Spiele sollen es nun bringen? (Ich meine damit natürlich nicht das hervorragende Ohrspiel…)
    Das ist eindeutig ein neues Konzept und es gefällt mir nicht. Sehr schade, vorbei ist es mit der Einzigartigkeit…

  35. Bobo

    14. Oktober 2011 um 20.40 Uhr

    Gut, dass es Euch gibt! Ich kann den anderen Scheiss nicht länger ertragen – ich höre nur noch Flux FM und DLF. Nicht unterkriegen lassen! LG Bobo

  36. Stefan

    14. Oktober 2011 um 14.22 Uhr

    Soll das mit der Werbung euer Ernst sein? Flux nervt wie billiges Privatfernsehen. Auch die unzähligen Nachrichten mit immer den selben Themen. Dieser Sender ist in meinen Augen keine Alternative.

  37. nuchs

    04. Oktober 2011 um 18.26 Uhr

    Dazu gibts auch noch Werbung von der Bundeswehr..

  38. Ute

    28. September 2011 um 11.02 Uhr

    Eure Werbung ist viiiel zu laut und aufdringlich geworden seit Flux! Liiiidl?? es gibt nur 5 Rude Völler??? Fehlt nur nur Car Glass…

  39. Alex

    22. September 2011 um 20.49 Uhr

    Ich bin erst neulich auf Euren Sender aufmerksam geworden. Zwar ab und an mal bei MotorFM reingezappt, bin ich dann aber nicht dabei geblieben. Alles in Richtung Elektro gefällt mir sehr gut und so habt Ihr nun doch einen Speicherplatz auf meinen Stationstasten bekommen.
    Grüße aus Bremen

  40. Marko

    08. September 2011 um 15.16 Uhr

    Hallo FM-Team, zunächst mal danke für die vielen Jahre gute Musik. Es war schön. Zu den Neuerungen.
    Neuer Name: Gut, darüber läßt sich streiten, ich find ihn albern, ich glaube aber, ihr habt die “Marke” MotorFM und die Bedeutung für viele Zuhörer unterschätzt.
    Der Übergang: Ganz schlecht, keine Infos dazu, auch euer Kommentar hier als auch die Pressemeldung sagen nichts über Gründe. Wenigstens ein “es gab Streit und rechtlich dürfen wir nix darüber sagen” wäre möglich, oder (Dafür braucht man keinen PR-Profi)? Ich verstehe, daß sich viele für dumm verkauft vorkommen.
    Änderungen: Ihr betont immer, außer dem Namen ändert sich nix (pardon nux). Warum steht in der Pressemitteilung dann: Zitat: “Neben einem neuen Namen erwarten die Hörer neue Programmformate, ein weiteres Zusammenwachsen von UKW und Online und ein komplett überarbeitetes Audiodesign.”?
    Programm: Ich hoffe, ihr meint mit “qualitative und nachhaltige Berichterstattung aus den Bereichen Kultur…” nicht die Meldung über Beyoncés Babybauch. Nein, mich interessiert nicht, ob der echt oder falsch ist. Zusammen mit dem unsäglichen Stadt, Land, Flux (sind wir jetzt beim Kindergeburtstag, pardon Fritz, gelandet?) ist das einfach nur peinlich.
    Fazit: Bleibt bitte dabei, Indie/Alternative Musik zu spielen und werdet nicht zum Laber-Radio mit pille-palle Fremdschäm-Spielchen. Ist euch das nicht selber peinlich?
    Ich werde euch weiter hören, wegen der Musik, betrachte mit Sorge aber die Programmentwicklung und wünsche euch alles Gute!

  41. C.

    02. September 2011 um 12.08 Uhr

    Danke, Frank, für die Erklärungen.

    Ich denke, man kann verstehen, dass juristische Details auf der Website nicht genannt werden können oder dürfen.

    Aber dennoch ist auch das Sentiment der Hörer nachvollziehbar: ein Bedürfnis, auf Augenhöhe wahrgenommen zu werden. Denn MotorFM hatte nicht einfach nur “Hörer” wie andere Sender. Sondern zumindest Fans, meistens mehr.

    Diese sollten meines Erachtens nicht so behandelt werden wie es hier passierte. Ein Wechsel ohne Ankündigung oder Beteiligung.

    Was hätte man tun können?

    Spontan fällt natürlich Partizipation ein. Bei der Generierung des Namens (der ja angeblich die einzige Änderung ist.

    Und wenn man kein Freund von Schwarmintelligenz oder Demokratie im kreativen Prozess ist, dann kann man auch das sagen.

    Nur nichts zu sagen, das war keine Option.

    Dennoch: Viel Glück und bleibt Euch treu.

    C.

  42. Frank Lachmann / FluxFM

    01. September 2011 um 16.22 Uhr

    Lieber Sven aus Stuttgart,

    wenn der Übergang etwas ruppig und überraschend war – sorry. Das hätte man alles durchaus ein bisschen besser machen können, und wir hoffen, daß das nicht als Absicht ausgelegt wird.

    Wir sind nach wie vor ein kleines Team und haben keine PR-Abteilung, daher sagen wir das, was wir sagen können. Juristische Details publik machen auf der Homepage dürfen wir leider nicht, die Geschäftsführung noch weniger. Da das etwas komplexer ist, wäre damit auch keinem Hörer geholfen. Da das jetzige FluxFM-Team auch das ursprüngliche MotorFM Team ist, das den Sender seit 7 Jahren aufbaut, haben wir kein Interesse an irgend einer medialen Schlammschlacht und konzentrieren uns lieber darauf, was (uns) wichtig ist – ein möglichst gutes Radioprogramm zu machen.

    Aber im Endeffekt: wir haben unseren Namen geändert, that’s all. Und wir müssen nicht “Mut haben und Verantwortungen übernehmen” als wäre das hier der vierte Weltuntergang oder als würden wir mutwillig Hundebabies töten. Abgesehen vom Namen bleibt alles wie’s war, oder wird im Detail ein bisschen verändert (Programmplätze usw), aber das ist jetzt auch nicht gerade das erste Mal, dass wir ein bisschen am Programm rumoptimieren. Wir wünschen uns und hoffen, daß unsere Hörer sich an den neuen Namen gewöhnen werden. Wir wissen euer Vertrauen sehr zu schätzen und würden uns freuen, wenn du – und alle, die das weiterhin skeptisch sehen – uns die hakelige Kommunikation nachsehen.

    Prost!

  43. Olaf

    31. August 2011 um 18.28 Uhr

    Das Programm hatte ja schon im letzten halben Jahr ziemlich nachgelassen, so dass die Namensänderung auch nicht mehr viel ausmacht. Aber der Marketingtext und das Verschweigen von Tim Renner sind wirklich peinlich. Dann ist eben nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen… na und! Als etwas anderer Radiosender sollte man bei allem Streit auch zu so etwas stehen.
    Mich habt Ihr als Hörer verloren. Das geänderte Programm/Musikauswahl/Moderatorengelaber hat mich vergrault aber mit den Umständen der Namensänderung habt Ihr auch meinen Respekt verloren!

  44. Sven aus Stuttgart

    31. August 2011 um 18.01 Uhr

    Meine Zusammenfassung der ersten Flux (Fluss) FM Tage:
    Der Übergang: diletantisch geplant. Sender verschwinden aus dem Internet (Streaming von MotorFM Stuttgart in TuneIN auf 97.2 nicht mehr empfangbar)
    Die Hörer in der tiefsten Urlaubszeit kommen aus dem Urlaub und werden mit einem neuen Namen konfrontiert. Eine Marke (MotorFM) die entsnanden ist und vielen ein Lebensgefühl wurde ist ausgetauscht durch einen Fluss. Ohne Motor fehlt der Antrieb wird in den Kommentaren gehöhnt! Warum?
    Weil die Leute sich desinformiert sehen. Menschen die mit dem Namen MotorFM geschichtlich verbunden waren werden nicht mal mehr beid er Sendergründung erwähnt, das ist nicht nachvollziehbar für die Hörer.
    Keine Erklärungen von den Geschäftsführern zu dem Namensänderungsschritt. Nur irgendwelche Googlenachrichten und Medienmagazine die krampfhaft versuchen alles zu rechtfertigen.

    Wo sind die Verantwortlichen? Die einen Arsch in der Hose haben sollten und endlich hier auf der Startseite sagen was Sache ist zum Beispiel so: “Wir haben uns verkracht es gibt nen Rechtsstreit den Namen MotorFM dürfen wir nicht mehr verwenden also haben wir………..”

    Aber nichts der gleichen jegliche Kommentare die eine Erklärung verlangen oder besser fordern werden ignoriert. Stattdessen führt Frau Rübsamen durchs Studio und es wird über Pornostars gelacht *haha*
    Versteht den bei FluxFM keiner das man mit Menschen schonender umgehen sollte. Nicht erst einen Fluß in die Ohren der Hörer Fliesen lassen bevor nicht gesagt wurde warum der Motor abgewürgt wurde.

    In der Hoffnung das endlich jemand den Mut und die Verantwortung übernimmt und sagt so isses weil…… ohne dieses WischiWaschi Marketing geschwaffel von alles ist im Fluss. Leichen schwimmen übrigens auch im Fluss nur mal so zum nachdenken!

    Ein ziemlich angesäuerter Hörer.

    P.S. bitte keine Baldrian-Ratschläge, ich bin noch nicht auf 360!

  45. Diana Hagenberg

    31. August 2011 um 14.36 Uhr

    KEINE ANGST!! Es wird alles gut und alles bleibt wie es war, nur ein paar Sachen werden besser!!

  46. Diana Hagenberg

    31. August 2011 um 14.33 Uhr

    @Johannes: Was gabs denn für schwäbische Moderationen? Und warum so hart gegen Stuggi, die haben doch garnix gemacht?

  47. Tom

    31. August 2011 um 13.25 Uhr

    …noch ein Nachtrag zu meinem Kommentar gestern: Was mich wirklich sauer macht, ist euere Geschichtsklitterung im Punkt “Die Historie”. Selbst wenn ihr gerade im Streit mit Tim Renner auseinander gegangen seit, ist es echt peinlich, wenn ihr seinen Namen von der Liste der Gründer streicht. Ziemlich kindisch , finde ich. Steht euch gar nicht.

  48. Johannes

    31. August 2011 um 09.34 Uhr

    Bitte bleibt Euch treu, gute Musikauswahl, nicht mehr aber sympathische Moderation und weniger trashige, dafür niveauvolle Werbung.

    Und nicht vergessen: Berlin braucht Stuttgart nicht, bitte keine schwäbischen Moderationen in der Hauptstadt!

  49. Diana Hagenberg

    31. August 2011 um 08.35 Uhr

    Ein Flux fließt.

  50. Tocosibirsk

    30. August 2011 um 20.27 Uhr

    Ein Motor läuft.
    Ein Motor brummt.
    Ein Motor bewegt.

    Was macht ein Flux?

  51. ML

    30. August 2011 um 20.12 Uhr

    Seit 2009 höre ich MotorFM sehr intensiv und ich war immer wirklich wirklich dankbar, dass es diesen Sender gab! Ich habe das Programm wirklich geliebt und MotorFM ist ein echter Teil meines Lebens geworden.

    Jetzt hat’s mich auch nach dem Urlaub erwischt: Wo früher Motor war ist heute Flux. -> Ich habe Angst.

    Zum Namen: Klar, dass ich mit dem neuen Namen nicht glücklich bin, aber damit muss man dann wohl leben.

    Zum Inhalt: Bitte bitte bleibt euch treu! Ihr wart einzigartig! Was Berlin/Stuttgart nicht braucht ist ein weiterer Sender mit “den besten Hits aller Zeiten” und bödem Geschwafel.

  52. Diana Hagenberg

    30. August 2011 um 20.00 Uhr

    @Tom: Das ist manchmal nicht so einfach – auch aus juristischen Gründen…

  53. Tom

    30. August 2011 um 19.53 Uhr

    wo is der dislike-knopf auf der facebookseite? Also motor-fm hatte was echt geiles vom klang her (gerade auch zusammen mit der verwendeten Musik im Jingle), flux klingt im selben jinglegewand voll wischiwaschi… :-(

    frage mich nur, warum ich erst den tagesspiegelartikel googeln musste, um rauszukriegen, das das im grunde ne rechtegeschichte ist (hatte ich aber fast vermutet) – warum nicht die tatsächlichen hintergründe auf der “über flux”-seite? Ein bisschen mehr hintergrundinfo hätte ich gerade von euch erwartet.

  54. äxälänt

    30. August 2011 um 19.32 Uhr

    … ohne Motor fehlt der Antrieb…

    (trotzdem seid ihr immer noch einer der schärfsten mit Analog-Radio empfangbaren Radiosender…und ich schätze mich sehr glücklich, mich in eurem Sendekreis zu befinden!)

  55. Hanny

    30. August 2011 um 13.37 Uhr

    hey…

    ich sag mal soo: wenn sich nichts weiter ändert als der name, dann müssen wir als hörer, dies wohl akzeptieren.
    ich sage aber mal so- ihr habt ein sehr starken, ausdrucksvollen namen gegen ein namen eingetauscht der so extreem weich klingt, dass man dahinter eher eine pop-kultur vermuten würde.
    also: macht ein voting- alter name/ neuer name und ihr werdet sehen, dass sich eure hörer den starken ausdrucksvollen name zurückwünschen!!

    ps: ihr seit aber immer noch der erste sender des tages!!!

  56. Diana Hagenberg

    30. August 2011 um 08.40 Uhr

    Danke Jörg :)!

  57. Jörg Wagner

    30. August 2011 um 01.10 Uhr

    Vielleicht hilft ja das hier ein wenig für das Nachvollziehen des Namenswechsels: (Audio + Video)
    http://www.wwwagner.tv/?p=9400

  58. Ab nach Mitte

    30. August 2011 um 01.04 Uhr

    Nu is jut, der Name hat sich geändert und sonst… Nicht wirklich viel. Lasst die mal machen würde ich sagen. Wer erst meckert und dann hört, soll ab nach Mitte und sich mit Spiegelbrille + Bart in eine “Szene-Bar” setzen. Da fällt es nicht auf wenn man über Dinge lästert, von denen man keinen Plan hat ;-)

  59. Diana Hagenberg

    29. August 2011 um 23.42 Uhr

    @jean claude: Wir probieren mal ein bisschen rum und gucken, was passiert – alles ist im Fluss, u know ;)?

  60. jean-claude

    29. August 2011 um 22.29 Uhr

    hallo,
    zurück ausm urlaub…schock, neuer name so komplett ausm nichts…was is da los?
    ich find flux auch nicht so gut, aber mal schauen was die routine so mit einem macht.
    ansonsten: die infos auf dieser seite zur umbennung sind schon ein wenig schwach

    musik und beiträge waren bisher in einem guten verhältnis.besonders am WE clubsandwich und sendungen wie radio arty,sowie mono find ich super.auch hiphop(UK) darf gerne gespielt werden.(sieht ja nicht jeder so).

    Aber bitte tut mir nur einen gefallen: vergesst diese kindersachen und currwurst rubrik, dafür gibts schon radio1(ich nenns auch die apotheken-rundschau des radios).
    (ich vermute mal das sehen alle so)

  61. schade

    29. August 2011 um 12.27 Uhr

    Auch ich habe verzweifelt nach meinem alten Motor FM gesucht! Komische Aktion! Ohne jegliche Ankündigung. Auch die raren Informationsschnipsel die man sich im Internet zusammengoogeln muss klären nicht gerade meine Verwirrung..Der Text “über FluxFM” ist ja ein Witz, seichtes Marketinggesülze das überhaupt nicht zu dem Sender passt, den ich lieben gelernt habe! Das war echt Selbstmord, im mehrfachen Sinne.

    Gruß und Tschüss

    M.

  62. icke

    29. August 2011 um 12.15 Uhr

    Hallo MotorFM- Team,

    wie einigen vor mir, geht´s mir leider auch!!!Ich war sehr verwundert was jetzt im Radiodisplay steht. Ich wusste ja, dass Ihr in mehreren Städten “ON-Air” seid, u.a. als FluxFM, aber in Berlin…?!Mußte ich gleich googlen…- schade, dass es wieder nur um Moos& Macht geht.:-(

    Seit Ihr angefangen hattet auf 106,8 zu senden, seid ihr fester Bestandteil bei mir und in meinem Freundeskreis.Da kam dann häufig mal ´ne SMS: “Mach mal schnell den MOTOR an!!”, jeder wusste was los ist. Es war eine Einstellung, vor allem zur Musik.

    Werdet nicht wie Fritz zum “Laber- Sender”, nur um mehr Hörer zu erreichen!!Empfunden seid ihr leider auf dem Weg dahin…schade!!!

  63. Ephraim

    29. August 2011 um 11.24 Uhr

    Also neben dem abartigen neuen Namen, erinnert auch die Moderation oft an Radio Halligalli oder Fritz.

    Kam gestern entspannt vom Joggen und habe Euch eingeschaltet, dann quatschen einem zwei verzickte nasale Spässchentimmen ein Brot ans Ohr, Sendung Sonntags bis 15 Uhr, dass man denkt, es läuft Radio Ping, Pnag, Plong. Die aufgeregte und hippi-happy-hurra-Stimme der Maus Nadine, die sich dann ab 15 Uhr meldete, ist auch nicht besser, da hatte ich Euch aber schon mal ein email geschrieben.

    Also ich fand ja schon Eure Werbung oft zu dumm, insbesondere Mc Donalds, warum nicht geistreiche Spots kreieren oder bei den Werbepartnern wählerischer sein? Denn bei diesen schlechten Spots meide ich diese Unternehmen ganz besonders.

    Und dass Ihr von der Kostenstruktur her nicht immer die bestausgebildetsten und sympathischsten Moderatoren einstellen könnt, ist mir auch klar, aber diese jetzt noch mehr labern zu lassen, finde ich ganz schrecklich. Eure Musikauswahl ist meist wirklich gut und geistreich, der Hörgenuss wird jedoch durch einige nervige Moderationen und auch triviale Werbung zerstört, was einem sogar die Lieder verleiden kann, so dass ich Euch leider nur noch knapp dosiert hören kann. Schade eigentlich, Ihr hättet mer Potential, aber den Zugezogenen oder Hörern vom Lande reichts vielleicht auch so noch. :-(

  64. Cleopatra

    29. August 2011 um 00.18 Uhr

    “(…)soll der Sender im Wettbewerb mit den unzähligen untereinander häufig austauschbaren Webradios gestärkt werden.” ???

    Bleibt besser was ihr wart!
    2010 wart ihr auf dem Höhepunkt!

    Ich verstehe die kritik. Motor fm, war mehr als ein Name, es war ein Gefühl und ein Lebensstil!
    Euer neuer Name und die Ansage (bitte ändern!!! klingt echt wie bei anderen Kacksendern) sind es nicht.

    Wenn schon der Name nicht mehr ist, lass das Programm bestehen. Eure Hörerschaft wuchs ja gerade weil ihr nicht so wart wie die ganzen anderen!!!!!!!!!!!!
    wollt ihr das wirklich????

    ich bin traurig!!!

  65. pizzamaxx

    28. August 2011 um 22.17 Uhr

    Fein, da erklärt (erklärt???) Frank Lachmann lang und breit, dass sich fast nix geändert habe, aber die schon so oft gestellte Frage, WIESO??? bleibt weiter unbeantwortet.
    WARUM? Wann wird diese Frage endlich beantwortet?
    Warum werden die Hörer dumm gehalten/ für dumm verkauft? Warum gab es im Vorfeld keine Ankündigungen? Warum nimmt man die Sorgen der Hörer nicht ernst, die sich seit einiger Zeit mit MotorFM (ich wiederhole, mit MotorFM, nicht mit Flux-Kac..e) identifizieren?
    Motir war ein Gefühl, Flux ist ein Durchfallgefühl, geboren um es sterben zu lassen.
    Die Hörerzahlen nach unten zu korrigieren habt Ihr damit ganz klar eingeleitet.
    Ich zitiere:
    “FluxFM ist anders, ohne intolerant zu sein. Niveauvoll, ohne abgehoben zu sein. Authentisch, bestens vernetzt mit den Musikern und kreativen Machern, mit Herzblut und Spaß betrieben und ganz dicht dran am Leben. Die Alternative im Radio.”

    Na bis dahin habt Ihr noch eine ganze Menge zu tun, zertrampeltes Porzellan zu kitten. Ohne mich jedoch. Bye bye, einzie Alternative in Berlin…

  66. SD aus HB

    27. August 2011 um 21.34 Uhr

    Was soll die Panik? Hier in Bremen hat sich zumindest musikalisch nix verändert. Leider auch sonst nix. Immer noch die “Szenetipps” und sonstige Veranstaltungen aus Berlin – nix interessiert hier weniger…

  67. Frank Lachmann / FluxFM

    27. August 2011 um 17.31 Uhr

    Lieber weddinger,

    jetzt nimmste erstmal ein paar Baldrian, liest dann den Artikel hier http://archiv.fluxfm.de/rubriken/uber-fluxfm/ oder gern auch noch den hier http://www.tagesspiegel.de/medien/alles-rauscht/4525144.html beim Tagesspiegel, dann hörste uns mal ein bißchen weiter zu, und schon merkste, daß im Prinzip fast alles ist wie’s vorher auch war. Der Name ist anders, ein paar Programmplätze wurden rumgeschubst, ein paar Details verändert. Aber wir sind immer noch genau die gleichen Leute und spielen die “gleiche” Musik wie vorher. Und vor allem auch mit der gleichen Haltung. Jedenfalls kein Weltuntergang. Ehrlich. Sagt auch der Typ mit der sanften Stimme, denn das ist Lars, und der moderiert gerade “Mono”, wie er das -zusammen mit Heiko- auch schon seit vielen Monaten tut.

    Schönes Wochenende trotzdem! :)

    Gruß,
    FluxFrank

  68. weddinger

    27. August 2011 um 17.05 Uhr

    WAASSS??!!!! Was soll die Aktion?! Ich war paar Tage nicht da, komme nach Hause, schalte das Radio an, an da steht im RDS: FLUX.FM. Ich dachte jemand hat wieder mit den Reglern rumgespielt… ich versuche MEINE Station zu finden, laufe rechts und links, stelle manuell die Frequenz auf 100.6 und was? – wieder sehe ich FLUX…

    WTF??!!!

    Keine Ankündigung, Information, NICHTS! Ich musste es Internet nachlesen dass MOTOR.FM zu einem flux wurde… WAAASSSS???!!!

    Und eine Begründung auf eigener Webseite? Die gibt’s nicht! Was soll das?! Ich fülle mich total verarscht. Bin Hörer seit Jahren und jetzt so was! GRRRRRRR

    Und die Musik jetzt?? Was soll der Scheiß??

    Ich habe davon echt fast RE-FLUX bekommen…

    Und der Typ mit der SANFTER Stimme der grade spricht, WAS SOLL DAS GANZE!!!??

    Das ist doch der Anfang vom Ende… Tschüßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßß

  69. paul klein

    27. August 2011 um 10.29 Uhr

    Habt ihr sonst keine Probleme?! mein Gott, so schlecht ist der Name nun auch wieder nicht, mir gefällt er – was manche hier so vom stapel hauen: WIEDER MAL DIE TYPISCHE BERLINER ABGEHOBENHEIT, wat ohne motor fm dit iss typisch für berlin, dit is meen, tja aber den radiosender gab es schon vorher! in einer anderen Stadt! also FLUX macht weiter so! ihr werdet erwachsen, das was unsere Stadt nochmal wirklich werden sollte!!!

  70. vierzigprocent

    27. August 2011 um 08.35 Uhr

    Nun hört mal auf zu motzen. Wichtig ist der Inhalt und nicht die Verpackung. Egal ob Motor oder Flux. Wär schön wenn mal jemand für ne Veränderung ist und nicht immer gleich Anti, ihr toleranten Schlaumeier. Wem es nicht gefällt sollte einfach umschalten. Ich finds gut.

  71. bigB

    27. August 2011 um 07.55 Uhr

    Möchte mich den meisten Vorschreibern anschließen:

    motor fm war besser. wenn das programm gut bleibt, ist mir flux wurscht. auch wenn es sich wirklich doof anhört.
    wenn ihr euch weiter abheben wollt von den laber-sendern dann bitte einfach weiter gute musik und möglichst wenig blödsinniges gequatsche. bitte keine spiele und alberne diskussionen – wegen der guten musik und dem wenigen gerede habe ich zu motor fm als dauersender gewechselt! – und würde gerne bleiben…

  72. Johannes

    26. August 2011 um 22.11 Uhr

    Beat FM, Sound FM oder Audio FM wären gut, aber Flux FM klingt irgendwie Assi. Und bitte nicht so viel quatschen oder wenn dann auf hohem und sympathischem Niveau, denn das können sonst andere Sender wie DLF oder Radio Kultur etc. weit besser, also kein Therapieradio, sondern bei der guten Musikauswahl nicht- und elektronisch bleiben!

  73. Otto Motor

    26. August 2011 um 19.31 Uhr

    flux fm klingt wirklich doof und rumgequatsche braucht es auch nicht!

  74. Christian

    26. August 2011 um 16.44 Uhr

    Mir gefiel Motor FM auch besser, nicht nur vom Namen! Ach übrigens, seit wann ist die 100,6 Deutschlands reichweitenstärkste Frequenz? Ansonsten kann ich mich hier einigen Vorrednern nur anschließen, ändert nichts am Programm, richtet endlich mal einen Stream für Stuttgart ein und speist Euer Programm auch mal in Berlin, Stuttgart, Bremen und vielleicht auch Hamburg mal ins Kabel ein!

  75. Tobi

    26. August 2011 um 13.24 Uhr

    Ohne Motor fehlt der Antrieb!

  76. MaxW

    26. August 2011 um 13.06 Uhr

    MotorFM hab ich immer eingeschaltet, wenn mir das Gelaber auf Fritz zu viel wurde. Und Jetzt? Muss ich wohl wieder vermehrt FM4 streamen…

  77. Kathleen

    26. August 2011 um 10.31 Uhr

    Sagt Ihr jetzt auch danke nach dem Wetter wie auf Radio eins? Das klingt so erwachsen…

  78. til

    26. August 2011 um 09.31 Uhr

    sorry, das war wohl nux.

    bei twix hat sich wenigstens das rezept nicht geändert – bei euch scheinbar schon. mainstream, ick hör dir trappsen : (

  79. Icke ooch...

    26. August 2011 um 01.43 Uhr

    - vom Entsetzen gerissen, was ist das denn? Höre Euch von Barcelona aus per Stream ohne Unterbrechung und mit großer Begeisterung, nichts vergleichbares nirgends.

    Aber “Flux”? Das Gurkenlogo? “Flux” wie “Fritz”? Die Jingle-Contents klingen total verschnarcht, werden wir jetzt “witzig”? Jazzanova?! Michael J. Fox?! 80ies?! Hörerdiskussionen?! Was?! Sichern Sie sich gleich Ihre Punkte und freuen Sie sich auf viele weitere spannende Überraschungen…

  80. Christoph

    25. August 2011 um 23.54 Uhr

    Schade, MotorFM, das hatte einen gewissen Klang. Jetzt klingt ihr wie jeder beliebige Popdudelleierkastensender. Und dann noch die dringende Erweiterung auf andere Städte? Motor ist für mich ein Berliner Sender und sollte das auch bleiben. Wenn ihr bundeseweit gehen wollt, dann gebt ihr Eure Wurzeln auf…

  81. Fritz

    25. August 2011 um 21.01 Uhr

    komplett schlecht gelöst die ganze aktion. da macht ihr einen auf alternatives radio für nicht komplett verblödete Zielgruppe – und dann erklärt ihr euren hörern nicht einmal vernünftig warum. hätte man echt besser machen können.

  82. Christian

    25. August 2011 um 20.58 Uhr

    Tim Renner hat leider recht. Klingt wie Spülmittel … mir fällt dazu medizinisch ReFLUX ein: da kommt die Magensäure hoch

  83. micha

    25. August 2011 um 10.31 Uhr

    also wer auch immer sich den Namen ausgedacht hat, das war wohl nux. Jetzt wollt ihr also auch Talkradio machen, na toll. Kommt zurück zu euren Wurzeln, ihr werdet gehört weil ihr gute Musik spielt!!! Kein Mensch will mit euch über ne Currywurst diskutieren, mal ehrlich!!! Schade das erwachsene Menschen nicht miteinander reden können, um ein gutes Produkt zu erhalten…

  84. klara fall

    24. August 2011 um 23.28 Uhr

    sooo ein toller name es auch war, klar es musste ein neuer her (für hintergrundinfos hier noch mal der link: http://www.tagesspiegel.de/medien/alles-rauscht/4525144.html).

    hätte man nicht einen kunstgriff wagen können? sowas wie m-fm (jeder hörer hätte halt weiter motor sagen können) ist doch in berlin häufiger sowas (siehe “c-halle”)

    bin großer zurück in die zukunftfan und der fluxkompensator ist toll. aber flux.fm als name des radiosenders klingt wie ein durchfallprodukt.

    bitte ändert nichts am konzept. musik, musik, musik. das war, was m.E. im mittelpunkt stand und was ich an motor.fm so geliebt habe.

    “In neuen Rubriken wie „Bipolar“ soll dort über alles von Mindestlohn bis Currywurst und Kita-Schein mit den Hörern diskutiert werden. Besonders junge Familien sollen verstärkt angesprochen werden.”

    dafür gibt es doch andere (ö-r) sender.
    bütte, bütte, bütte, gebt mir mein m***.fm zurück. (ich habe schon zu viele andere gute radiosender in meinem leben verloren.)

  85. Alex

    24. August 2011 um 23.15 Uhr

    Weil so viel nach dem WARUM gefragt wurde: Ein bisschen Hintergrundinfos erhält man im Artikel der Berliner Morgenpost http://www.morgenpost.de/printarchiv/kultur/article1740975/Rosenkrieg-bei-MotorFM.html

    greetz!

  86. Käth

    24. August 2011 um 21.49 Uhr

    Ich bin erschüttert! Und ich musste es aus der Zeitung erfahren!!! Was ist nur mit euch los?! Ein bisschen mehr Ehrlichkeit -auch im Vorfeld- wäre angebracht gewesen. Die neue Seite sieht sooooo langweilig aus :-(

  87. Kent

    24. August 2011 um 21.11 Uhr

    Schon etwas überraschend die Namensänderung. So lange das Programm bleibt, bleibt alles ok. Witzig wie aus Marketing Gründen nie erwähnt wird, dass MotorFM zuerst in Stuttgart (& lange vor Berlin) auf 24 Stunden tägliche Sendung gegangen ist.

  88. Ralph

    24. August 2011 um 19.47 Uhr

    Der Name ist furchtbar! Den mag man ja nicht mal laut aussprechen.
    Klingt wie nen Kaugummi, ich hoffe das Programm leidet nicht darunter.

  89. Thomas

    24. August 2011 um 18.47 Uhr

    Flux ist doof, das Logo ist doof und eure Selbstbeschreibung klingt nach PR-Retorte. Ich will den alten Motor zurück!

  90. Name

    24. August 2011 um 15.24 Uhr

    Hallo, mehr Unabhängigkeit ist erstmal gut. Der alte Name war natürlich besser, aber was will man machen. Ihr könntet aber ruhig ein bisschen ehrlicher sein, warum es die Veränderung gab!

  91. rebecca

    24. August 2011 um 12.14 Uhr

    kann mich mit dem namen auch nicht anfreunden. und ja, die musik ist die gleiche, aber ständig flux.fm gesagt zu bekommen nervt. warum habt ihr nicht eure höhrer namen vorschlagen und darüber abstimmen lassen? hätte auch nicht schlimmer kommen können als flux…

  92. Thomas

    24. August 2011 um 12.09 Uhr

    Ob uns der Fluxkompensator auch weiterhin gegen Stock-Aitken-Waterman schützt so wie der gute alte Motor? Hab da meine Zweifel…

  93. chrs

    24. August 2011 um 11.34 Uhr

    Also Wiki sagt folgendes zum Fluxkompensator:

    Der Begriff „Fluxkompensator“ ist eine falsche Übersetzung; der englische Originalbegriff flux capacitor müsste technisch und sprachlich korrekt mit „Flusskondensator“ wiedergegeben werden. Auf der Zeichnung, die Doc Brown (Zurück in die Zukunft) angefertigt hat, nachdem er von der Toilette fiel, steht dagegen der englische Begriff “flux compression”, das Gerät dient also von der Planung her einer „Verdichtung des Zeitflusses”.

    Naja, trotzdem viel Erfolg:)

  94. robert

    24. August 2011 um 10.39 Uhr

    Why the name flux fm??
    The old name Motor fm sound powerful
    Your music is great. I’m listening online in Utrecht (Niederlande)

  95. Criz

    24. August 2011 um 09.19 Uhr

    Wirklich schade, einen solch glorreichen Namen abstreifen zu müssen…
    Das Neue ist, wie immer Gewöhnungssache; allerdings lass sich diverse Konnotationen (wie Jux z.B.) nicht einfach wegdenken.
    Musste feststellen, dass der neue Live-Stream-Player nicht so richtig spielen will – mache ich was falsch?
    Grüße

  96. Superpilotin

    24. August 2011 um 07.12 Uhr

    … Ohne MOTOR fehlt der Antrieb.

  97. Markus

    24. August 2011 um 00.02 Uhr

    also der werbetext ist ja ganz schön und gut, aber ich finde als treuer hörer hat man schon auch mal das recht zu erfahren
    warum die umstellung? warum nicht mehr motor? und warum ausgerechnet flux?
    kann schon auch sein, dass das hier irgendwo steht oder gesagt wurde, aber hab jetzt nicht so lust mich durch alle kommentare zu lesen ;)
    trotzdem… super sender!!! sollte es in noch viel mehr städten geben…

  98. n

    23. August 2011 um 23.33 Uhr

    erklärung zu der namensänderung (gab wohl ein paar unstimmigkeiten mit dem Besitzer des Namens MotorFM):
    http://www.tagesspiegel.de/medien/alles-rauscht/4525144.html

  99. Hagen

    23. August 2011 um 21.11 Uhr

    “Mit einem höheren Wortanteil und mehr journalistischen Beiträgen soll der Sender im Wettbewerb mit den unzähligen untereinander häufig austauschbaren Webradios gestärkt werden.”

    Oh Gott, die journalistischen Beiträge Eures Senders, ganz zu schweigen von den politischen Kommentare von Sascha Schlegel in Stuttgart, sind sowieso schon von sehr schlechtem Niveau und jetzt wollt Ihr das noch ausbauen? MotorFM war eine starke Marke und die ursprüngliche Ausrichtung auf Indie und deutsche Musik eine feine Sache.

  100. Matze

    23. August 2011 um 20.45 Uhr

    Wenn mich jemand gefragt hat was für einen Sender ich höre, habe ich stolz Motor FM geantwortet.
    Die Leute hatten Respekt vor dem Namen
    Flux werde ich nicht sagen, niemals
    Fand die Stimme die “100,6 Motor FM” gesagt hat einfach geil

  101. 2bornot2b

    23. August 2011 um 20.39 Uhr

    Happy Birthday ihr Lieben!Hoffe ihr habt euch etwas mehr Unabhängigkeit geschaffen mit FLUX – kann Berlin immer gebrauchen.Veränderungen bringen immer Bewegung und ihr macht das schon- nämlich SUPER!
    Entsetzt bin ich über die “ich-will-mein-altes-Leben/Dampf-Radio-wieder” Hörerschaft.Aber ist halt Deutschland.Empfehle DJ Silbereisen für die verschreckte Kundschaft.

  102. Andreas

    23. August 2011 um 20.25 Uhr

    FluxFM, Ihr seid die Besten, damit Ihr das auch wisst! Mir ist die Namensänderung fast egal. (Auch wenn MotorFM für mich ein sehr wichtiger Teil Berlins und damit auch meines Lebens war.) Offenbar will da ja jemand nicht mehr, dass Ihr diese Marke nutzt. Der Klügere gibt nach: Dann halt FluxFM! Ich habe heute den ganzen Tag besonders aufmerksam zugehört. Ihr seid Euch treu geblieben. Ich fand die Musikauswahl teilweise sogar besser. (Gerade lief Element of Crime, wie toll!) Versprecht mir aber, in Zukunft auf Hiphop möglichst komplett zu verzichten. (Sagt das vor allem mal Winson.) Dann bleibt alles im Fluss ….

  103. Niklas

    23. August 2011 um 18.50 Uhr

    Bei mir kommt spätestens seitdem ich in Berlin wohne in Sachen Radio eigentlich nur motor in die Tüte. Ich empfehle fleißig weiter und bin treuer Hörer.
    Eigentlich ist ein Name ja nur ein Name und es sollte sich (hoffentlich) nicht viel ändern, aber folgendes möchte ich doch loswerden:
    Mit Flux seid ihr viel näher dran an solchen Undigern wie Jump, NJoy, Energy und dem ganzen Gedönz! Da klingt Fritz kantiger! Motor war ne Marke die mir teuer geworden ist, Flux ist merkwürdig! :/
    Ich würde mich sehr drüber freuen wenn ihr das wenigstens erklären könntet…
    Grüße!
    Niklas

  104. Torsten

    23. August 2011 um 18.25 Uhr

    Ist der Name nicht eigentlich ganz egal solange das Programm stimmt ? Und das hat ja wohl noch niemand richtig beurteilen können , oder ? Wartet doch einfach mal ab. Das FluxFm Team besteht ja wohl zum größten Teil aus dem ehemaligen MotorFm Team. Also schöne geschmeidig bleiben und sehen was kommt. dann kann ja bei Bedarf gemeckert werden. Und der ” Streit ” Tim vs. Mona und Markus geht doch auch nur diese 3 Personen was an.

    Gruß

    Torsten

  105. weiterhörer

    23. August 2011 um 17.42 Uhr

    Um den good old J.W.v.Goethe aus Faust zu zitieren:

    Ich habe keinen Namen
    Dafür! Gefühl ist alles;
    Name ist Schall und Rauch,

    Wer Hintergrund will, sucht sich welchen. Mal die Suchfunktion im Tagesspiegel nutzen z.B. ;)

    Ich wünsche euch viel Erfolg, auch mit dem neuen Namen. Solang der Inhalt weiter stimmt, höre ich euch weiter. Nur einem Vorredner muss ich mich anschließen: Bitte spielt nie wieder etwas von Casper. Ich bin Musikoffen, aber Casper vergewaltigt wirklich meine Ohren.

  106. Fräänze

    23. August 2011 um 16.57 Uhr

    Ooohh jeee … für die Namensänderung gab’s sicher gute Gründe (auch wenn es schade ist, dass man nicht das Geringste erfährt). Aber ‘Flux’und ‘nux’ klingt wahlweise nach Karneval oder Kindergarten. Und in letzter Zeit habe ich sowieso das Gefühl, dass die Laberattacken einiger Starmoderatoren wichtiger werden als die Musikauswahl.
    Eigentlich habe ich MotorFM vor allem wegen der Rock, Indie- und Britpop-Perlen gehört. Aber die Auswahl an bekannten älteren Hits und fabelhaften Neuentdeckungen leidet zunehmend unter Experimenten wie ‘Clubsandwich’ und schrägen Ausflügen in den HipHop-Bereich. Es kommt mir viel willkürlicher vor als noch vor zwei, drei Jahren. Zuviel House- und Clubgedröhne – als hättet ihr es nötig, mit der Herde zu laufen, nur weil alle erwarten, dass jeder Berliner das Berghain cool findet.
    Schade, schade – aber es gibt ja noch Internetradio. Werde darauf umsteigen oder mal bei ‘Fritz’ und ‘StarFM’ reinhören.

  107. Axel

    23. August 2011 um 16.42 Uhr

    Ich kann mich den meisten meiner Vorredner auch nur anschließen. Ich höre fast täglich Motorfm und bin von der Umbenennung klat erwischt worden. Der alte Name war deutlich besser und mehr Informationspolitik über die Hintergründe wäre auch wünschenswert gewesen.

  108. High-Flow

    23. August 2011 um 16.38 Uhr

    Trotz der fluxen Namensänderung bleibt ihr in Bremen immer noch der einzige dauer-hörbare Sender im FM-Band. Wenn man hin und wieder mal einen eurer Titel schon mal irgendwo gehört hat ist euer Programm noch lange kein Mainstream… Aber Motor-FM klang irgendwie authentischer…

  109. Birgit

    23. August 2011 um 16.29 Uhr

    Und ich jetzt auch noch: Warum der neue Name? Da schau ich natürlich erstmal auf eurer Homepage, aber nicht mal hier gibt es eine vernünftige, ordentliche Erklärung… Namensänderung weil euch langweilig ist? oder irgendein Rechtsstreit?… Statt dessen in der Beschreibung zu Flux nur Geblubber. Werd jetzt bestimmt nicht ne halbe Stunde rumgoogeln um vielleicht irgendwo irgendwas zu finden… wenn es dazu ne Info geben muss, dann HIER und JETZT! Danke.

  110. seba

    23. August 2011 um 16.06 Uhr

    Ich wünsch euch weiterhin viel Erfolg aber hoffentlich leidet das Programm nicht damit. Wenn ihr jetzt ein Labberradio a la radio1 werdet habt ihr mich als Hörer verloren. Denn MotorFm war (ist?) der einzige hörbarer Radiosender Berlins. Ach ja, der neue Name ist scheiße.

  111. schoma

    23. August 2011 um 16.05 Uhr

    Alles gute geht vorbei, findet ihr das gut? Ihr habt breise gewonnen für euer programm, und jetzt dieser misst, sorry das will ich nicht verstehen.

  112. Torsten schilling

    23. August 2011 um 15.49 Uhr

    Man man man ey, was soll denn hier das vorverurteilen ? Das alte Motorfm & das neue FluxFm Team sind doch bis auf wenige Ausnahmen identisch oder ? Hörts euch doch erstmal ne Weile an bevor ihr ” rummeckert ” :-) Ich bin Hörer und Fan der. 1 Stunde und werde es auch bleiben !

  113. Denny

    23. August 2011 um 15.16 Uhr

    Flux = Fluxkompensator = 80er?

    Ich verstehe nicht warum es keine Informationen über die Umbenennung gibt? Warum wird uns Hörern nicht erklärt wie es zum neuen Namen kommt?
    MotorFM war so ein guter, starken unkonventioneller Name, kantiger Name.
    Ich muss mich meinen Vorrednern anschliessen und sagen das ich Flux sehr unpassend finde.

    Wenn ein neuer Name kommen musste, warum nimmt man sich dann nicht die Zeit die Community mit einzubeziehen, oder eine Agentur zu fragen die Ahnung von Markenbildung hat?

    Es gehört natürlich Mut zu einer Umbenennung, aber es beweist wirklich Rückgrat diese zu revidieren, wenn der neue Name nicht funktioniert!

  114. Sven

    23. August 2011 um 14.56 Uhr

    Schade, schade…. höre ständig MotorFM in Stockholm, um Heimatgefühle zu behalten. Flux hören ist irgendwie eigenartig…

  115. max

    23. August 2011 um 14.18 Uhr

    flux klingt wie chronische sodbrennen. schuss nach hinten!

  116. Totenkopp

    23. August 2011 um 14.16 Uhr

    Hallo?
    “Wohin soll denn die Reise gehen” hieß es mal in einem Kinderlied. Und genau danach klingt Flux (ich assoziiere: Radio Teddy). MOTOR – das klingt nach Kraft und Geschwindigkeit.
    Flux = wischiwaschi

    Meine Leute und ich hören wieder mehr Fritz

  117. Sven Blaschek

    23. August 2011 um 14.12 Uhr

    Aha, ich habe gerade unter dem Synonym Nasal einen Kommentar geschrieben! Wo ist den der abgeblieben? Wird hier jetzt auch noch zensiert? Ich finde das nicht mehr spaßig. Wer Kritik äußert wird mundtod gemacht. Schöne neue Welt “FluxFM”. Ihr habt euch die Freiheit genommen euch umzubenennen hierzu fällt mir nur ein Zitat ein: :”Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.” Zitat: Rosa Luxemburg

  118. Nasal

    23. August 2011 um 13.47 Uhr

    Neuer Name – na gut, das ist Geschmacksache!
    Ich war mit MotorFM zufrieden störe mich aber auch nicht an FluxFM.
    Geschichte? Warum ist auf einmal der Namen Tim Renner bei der Gründung von MotorFM getilgt? Selbst wenn es Streit git, auch Rechtsstreit, dann sollte man so fair sein und nicht einen Mitbegründer verschweigen. Egal warum man sich trennen möchte. Auch diese Hauruckaktion, ohne Informatioenen im Vorfeld halte ich für übertrieben und nur dazu geeignet viele Hörer vor den Kopf zu stoßen.
    Weiterentwicklung ist gut. Veränderung kann gut sein, muß es aber nicht zwingend. Weiterentwicklung mit den Hörern, den Nutzern des Radios, das wäre fein gewesen, aber nicht wir machen mal was neues und schauen mal ob ihr es gut findet. Mitnehmen, nicht diktieren ist der momentane Zeitgeist, das müßte man seit Stuttgart 21 doch wissen.
    Ein enttäuschter und sich links liegengelassener Hörer :-(

  119. Mr. F.

    23. August 2011 um 13.46 Uhr

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich lachen oder heulen soll, aber als Berliner kann ich nur sagen: Der Name klingt scheiße. Klingt hart, is aber so.

  120. Spooner

    23. August 2011 um 12.55 Uhr

    Wenn sich nichts ändert, warum braucht ihr dann einen neuen Namen? MotorFM war mittlerweile ein Begriff – und jetzt wollt ihr wieder von vorne anfangen und eine Marke schaffen? Und das ohne Grund?
    Hauptsache, ihr bewegt euch musikalisch wieder zurück auf den direkten Pfad zu uns Hörern. Mit den Experimenten der letzten Wochen, sei es HipHop oder Dance analog zu Fritz, habt ihr mich oft zum Frequenzwechsel gezwungen.

  121. Michael

    23. August 2011 um 12.50 Uhr

    sorry…war wohl zu eilig mit den Tasten!!

  122. Michael

    23. August 2011 um 12.49 Uhr

    Super, jetzt wird auch noch berechtigte Kritik zensiert…Ihr solltet vielleicht wenigstens ein paar positive Kommentare faken ;-)

  123. Michael

    23. August 2011 um 12.44 Uhr

    Völlig unnötig, danke nein.

    Und Mainstream? In Stuttgart merk ich schon gar nicht mehr, wenn ich versehentlich mal die Taste für SWR3 drücke…

  124. icke ooch

    23. August 2011 um 12.43 Uhr

    Kann mich nur den bisherigen Meinungen anschließen.
    DER NAME GEHT GAR NICHT!!!

    Seht bitte bitte zu, dass die Musik wieder mehr Indie wird. Habe bei euch schon tolle Bands entdeckt, aber in letzter Zeit kam nicht wirklich was neues nach.
    Thees Uhlmann tagelang in der Heavy Rotation, naja… wieviel tut man, um Geld zu verdienen…

  125. tobster

    23. August 2011 um 12.10 Uhr

    Motor > Flux > Mainstram seid ihr ja schon lange!

  126. Ralph

    23. August 2011 um 12.07 Uhr

    Ich hoffe ihr versteht unter “Rückkanal” nicht, dass ihr den Informationsmüll und geistigen Durchfall der “Netzkultur” auf die akustische Ebene übertragt. Dann werde ich sehr bald gar nicht mehr einschalten. Ausfälle wie “Casper” haben ohnehin schon dafür gesorgt dass ich mich lieber wieder meiner Plattensammlung zuwende.

  127. roland

    23. August 2011 um 11.54 Uhr

    dislike

    ihr redet auch so flux viel

  128. Jannis

    23. August 2011 um 11.48 Uhr

    Klare Sache für den dislike-Button… ich kann mich meinen Vorrednern anschließen.
    Nicht nur der Name klingt fragwürdig, auch habe ich den Eindruck, dass in letzter Zeit die Musik deutlich in Richtung Mainstream verschoben wurde.
    Nebenbei bemerkt: Wenn ich öfter als zwei mal pro Stunde das Wort “Spiel” im Radio höre zappe ich normalerweise direkt weiter… (so passiert in der aktuellen Stunde auf diesem Sender)
    Schade irgendwie.

  129. geraldus

    23. August 2011 um 11.32 Uhr

    flux, ich assoziere erstmal fritz … meines erachtens eine dumme idee; gerade mit euch die jubiläums-party gefeiert – und jetzt dieser Rosenkrieg euer gesellschafter und dann streichung des vertrauten logos … wenn ich sprache will, höre ich deutschlandradio … bei euch mochte ich die Musik

  130. dirk

    23. August 2011 um 11.18 Uhr

    mag den namen nicht. klingt albern.

  131. icke

    23. August 2011 um 11.18 Uhr

    scheißname!

    ps die playlist funktioniert auch nicht mehr :(

  132. micha

    23. August 2011 um 11.14 Uhr

    Der neue Name geht ja schon mal gar nicht! Und das neue Logo auch nicht!
    Warum nicht gleich Energy oder Enjoy – Motor hatte wenigstens Stil und war nicht so ein Weichspülname, ich hoffe, das wirkt sich nicht auf die Musik aus!

  133. kotence

    23. August 2011 um 10.46 Uhr

    Ich hoffe, dass ihr nur euren Namen geändert habt!!! Mainstream gibt es nun wirklich en masse! Schade ist außerdem, dass der Livestream nicht mehr funktioniert, …

  134. Christiane

    23. August 2011 um 09.05 Uhr

    Der neue Name ist absolut lächerlich und absolut am Programm vorbei. Ihr seid im Mainstream abgekommen. MotorFm war eine klare Ansage. Schade.

  135. ines

    23. August 2011 um 08.27 Uhr

    warum denn nun ein neuer name?

  136. Roland

    23. August 2011 um 08.26 Uhr

    Warum habt ihr euch umbenannt? der Name ist nicht sooo toll, aber solange die Musik bleibt.
    Aber das Warum würde ich gerne wissen

  137. manu

    23. August 2011 um 07.31 Uhr

    Flux!? Klingt irgendwie nach teddy fm… Ich dachte vorhin beim hören erst, dass das nen Witz wird… aber ihr meint das wohl wirklich ernst! Mal gucken ob mein Ohr sich daran gewöhnt..

  138. Daniel

    23. August 2011 um 06.18 Uhr

    Ähhm, und warum jetzt nicht mehr MotorFM?

Dein Kommentar

Erforderlich
Erforderlich, Wird nicht veröffentlicht