Robert DeLong - In The Cards (Ausschnitt Cover)
Robert DeLong - In The Cards (Ausschnitt Cover)

Robert DeLong – In The Cards | Wochenendspecial

▷ Letzte Änderung: 2015-09-18
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
19. & 20. September 2015
Jede Stunde ein Song

Bei den neuen Alben stellen wir euch die besten Platten vor – im Wochenendspecial übernehmen das die Künstler selber. Das ganze Wochenende über moderiert nämlich eine Band oder ein Künstler im Radio Lieder aus dem aktuellen Album an – jede Stunde ein Song.

Dieses Wochenende erklärt Robert DeLong, warum, wo und wie die Songs auf seinem neuen Album In The Cards entstanden sind.

Robert DeLong – In The Cards

Robert DeLong In The Cards Cover Robert DeLong ist ein Electro-Künstler, bei dem man sofort merkt, dass er früher mal Drummer war. In sein zweites Album hat der Kalifornier mehr rhythmische Details gepackt, als der Rest seiner EDM-Kollegen zusammen. Die neue Platte des 29-Jährigen In The Cards bietet so viele Einschübe und Ausbrüche, dass man selbst nach dem zehnten Hören nicht alle Schnipsel der umfassenden Soundcollage entdeckt haben wird. Man fragt sich nur, wie DeLong das live umsetzen will – doch es funktioniert. Auf der Bühne benutzt der Wirbelwind aus L.A. zum Beispiel Joysticks, Wii-Controller und viele andere Dinge, von denen man gar nicht wusste, dass da Töne raus kommen können. Mit ihnen kreiert er seinen äußerst unterhaltsamen Signature-Sound aus Synthie-Feuerwerken, Drum’n’Bass und Indie. Übrigens gibt’s hier ein aktuelles FluxFM-Interview.

Tracklist

1. In The Cards
2. Long Way Down
3. Jealousy
4. Don’t Wait Up
5. Possessed
6. Sellin U Somethin‘
7. Born To Break (Feat. MNDR)
8. Acid Run
9. Future’s Right Here
10. Pass Out
11. That’s What We Call Love
 

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *