Róisín Murphy hat sich im FluxFM-Gästebuch verewigt (Foto: Sophie Euler)
Róisín Murphy hat sich im FluxFM-Gästebuch verewigt (Foto: Sophie Euler)

Róisín Murphy im FluxFM-Interview

▷ Letzte Änderung: 2015-10-05
By Sophie [FluxFM] |
Im Radio:
19. November 2015

Hui, waren wir vielleicht aufgeregt, als die irische Künstlerin Róisín Murphy vor ihrem Konzert im Tempodrom in die FluxFM-Redaktion kam. “In der Jugend ist Koketterie in Ordnung – dann braucht’s mehr Tiefe”, findet die ehemalige Moloko-Frontfrau. Mit über 20 Jahren Musikgeschäft auf dem Buckel, darf man schon mal weise Sprüche klopfen. Ihr neues Album Hairless Toys erschien bereits im Frühjahr.

FluxFM-Moderatorin Nadine Kreutzer hat mit Róisín Murphy u.a. übers Entscheidungen treffen, die Liebe und Fassbinder gesprochen:



Auszug:

Nadine Kreutzer:

“You are a big Sonic Youth fan, right?”

Róisín Murphy:

“[..]As a kid they were very very important for me. It was the first gig I saw that really galvanized my sort of love for music. I was 14 when I saw them. And I kind of came home and picked a big stack of U” records that I ‘ve collected over the last year, rushed to the record exchange and exchanged them all for the one Sonic Youth record. [..]”

Nadine Kreutzer:

“Was that exciting to make your first own video?”

Róisín Murphy:

“Ya. It’s a very exciting thing to do to direct. It’s super exciting and I can completely understand why most directors, I have met, have huge egos. Telling all these people what to do is a right old buzz, you know.”


Abends gab Róisín Murphy dann ein Konzert im Tempodrom. Unsere Redakteurin Zarah-Luise Roth ist hingegangen und hat einen kleinen feinen Nachbericht erstellt:



Moderation

Nadine Kreutzer
Zu hören u.a. bei Superfrüh, Stadt.Land.Flux., Morningshow Am Nachmittag.

… zum Profil

Redaktion

Zarah-Louise Roth
Wortredaktion
Spezialgebiete: Weltverbesserung, Festivals, Essen.

… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *