Was wurde aus Tami Stronach

YouTube Preview Image

Ach ja, das weckt Erinnerungen an wilde Schulpartyzeiten mit exzessivem Klammerblues zu Limahls Neverending Story. Aber natürlich vor allem an die wunderbare Geschichte – die unendliche Geschichte mit Bastian Bux, Arteju, dem Nachtalb, Koreander und natürlich der zauberhaften, der kindlichen Kaiserin – gespielt von Tami Stronach!

YouTube Preview Image

12 Jahre ist die im Iran geborene Tochter eines Schotten und einer Israelin alt als sie 1984 dank dieser Rolle zum Kinderstar wird. Danach folgt der übliche Hype – Auftritte im Fernsehen, Interviews, Autogrammstunden.

YouTube Preview Image

Sogar unser Joachim “Blacky” Fuchsberger kam in den Genuss, die Kindliche Kaiserin in seiner Show „Auf los geht’s los“ begrüßen zu dürfen. In der Show zeigte sie dann auch noch ein kleines Geheimnis, heißt ein weiteres Talent und sang Nenas 99 Luftballons.

Das war dann wahrscheinlich auch der Moment, wo ein Deutscher Musikproduzent seine große Chance witterte. Ralph Siegel!

YouTube Preview Image

Und auch wenn der Erfolg sicher verlockend war – Tamis Eltern hatten anderes im Sinn, als ihre Tochter der Schauspielerei zu überlassen. Sie gingen sogar soweit, es zu verbieten, um ihr einen möglichen Absturz, den so viele Kinderstars erleiden, zu ersparen.

Stattdessen entschied sich Tami für den Tanz. Bis heute arbeitet sie in New York als Tänzerin und Choreographin und nennt eine Company ihr eigen: Die Tami Stronach Dance Company.
Und das ist doch mal eine schöne Geschichte, wie wir finden – die von Tami Stronach. Auch wenn es am Ende wahrscheinlich keine unendliche sein wird….

Der Beitrag zum Nachhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Autorin: Miki Sic


Ähnliche Artikel:

  1. Was wurde aus der Poltergeist-Crew?
  2. Was wurde aus Björn Engholm?
  3. Was wurde aus Michail Sergejewitsch Gorbatschow

02.04.2012

Dein Kommentar

Erforderlich
Erforderlich, Wird nicht veröffentlicht