Johnny Haeusler und Riem Spielhaus
Johnny Haeusler und Riem Spielhaus

Riem Spielhaus bei FluxFM Spreeblick

▷ Letzte Änderung: 2015-12-27
By Marc Augustat |
Im Radio:
1. Februar 2015, 10 Uhr
2. Februar 2015, 22 Uhr
 
Wiederholung:
9. August 2015, 10 Uhr
27. Dezember 2015, 10 Uhr
 
Direkt zum Podcast…

Einmal wöchentlich lädt Johnny Haeusler – Grimme-prämierter Betreiber des Weblogs Spreeblick und Gründer der Konferenz re:publica – in seiner Sendung einen Gast zum Diskurs über Pop, Gesellschaft und Politik ein. In entspannten Gesprächen lässt Johnny seine Gäste berichten, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind. FluxFM Spreeblick beweist der Hörerschaft, dass nur wenige Lebenswege die einer geradlinigen Karriere sind und macht Mut, dem eigenen Herzen zu folgen. Diese Woche zu Gast ist ..

Riem Spielhaus

Riem Spielhaus, 1974-er Jahrgang, wächst als Tochter des ägyptischen Karikaturisten Nabil El- Solami und einer deutschen Linguistin in Pankow und Hellersdorf auf. Ab 1994 studiert sie an der Humboldt- Universität zu Berlin Islam- und Afrikawissenschaften. In ihrer Doktorarbeit geht sie der Frage nach, wie aus Ausländern Muslime gemacht werden – und bekommt dafür 2010 den Augsburger Wissenschaftspreis für Interkulturelle Studien. Während ihres zweijährigen Aufenthalts in Kopenhagen vergleicht sie 50 westeuropäische Studien zu Muslimen. Sie stellt unter anderem fest, dass Muslime gern pauschal als Andersartige abgestempelt werden.

Zwischen 2005 und 2009 ist Riem Spielhaus Mitglied des Gesprächskreises Sicherheit und Islamismus der 1. Deutschen Islamkonferenz. Außerdem moderiert sie mehrmals zusammen mit dem Berliner Integrationsbeauftragten das Islamforum Berlin. Dass Studien zu Muslimen gern von der Politik verzerrt dargestellt und missbraucht werden – so geschehen bei den ehemaligen Innenministern Friedrich und Schäuble– ärgert die Wissenschaftlerin. Zurzeit forscht sie am Zentrum für Islam und Recht in Europa und der Universität in Erlangen und befragt Moscheen und Gebetshäuser.


Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch zwischen Johnny Haeusler und Riem Spielhaus von 10-12h am Sonntag auf FluxFM. Die Wiederholung gibt’s dann am Montag, 22-24h im Programm – und danach auch hier online, aus rechtlichen Gründen „nackt“, d.h. ohne Musik, nochmal zum Nachhören, bzw. als Podcast:

Spreeblick als Podcast? Hier den Feed direkt von uns abonnieren!

Moderation

Johnny Haeusler
Blogger & coole Sau.
Moderiert FluxFM Spreeblick.

… zum Profil

Spreeblick Redaktion

Verena Kriz
Spreeblick-Redaktion

… zum Profil

Weitersagen

2 Kommentare

  1. ulrich kropp says:

    hallo!
    höre gerade das interview.
    ich denke, sie ist als islamwissenschaftlerin zu einseitig.
    die migrationspolitik hat hier jahrzehnte versagt, das ist keine frage.
    dazu jedoch zu sagen, kinder mit migrationshintergrund können nur rockstars oder fussballspieler werden oder nun eben terrorist – das ist zu eng.
    dass diese entwicklung tatsächlich so oder so ähnlich stattgefunden hat, ist zu bennen, und dann muss damit umgegangen werden. das behinhaltet die auseinandersetzung mit den fehlern, die „wir“ gemacht haben, ebenso wie den fehlern, die daraus resultieren. es müssen zusammen lösungen gefunden werden, den es gibt diese probleme, eine radikalisierung der ausgegrenzten findet nämlich statt.

  2. Sibylle says:

    Hallo,
    ich möchte mich zu der Aussage von Frau Riem äußern, und zwar als Lehrerin, die sich als engagiert empfindet. Frau Riem verhält sich in gleicher Weise, wie sie das den Lehrern vorwirft. Es gibt ganz sicher einige Kollegen und Kolleginnen, die sehr unreflektiert ihre Schüler einordnen und entsprechend im Unterricht vorführen, tw. in ziemlich vermurkster Form. Aber der größere Teil des Kollegiums geht mit der Problematik doch verantwortlich um. Wir müssen in der heutigen Zeit einfach überaus vorsichtig mit Sprache und Formulierungen umgehen. Wenn Frau Riem von „den Lehrern“ spricht, schürt sie genau die Ressentiments, die sie Lehrern vorwirft. Sprechen Sie bitte genau Kollegen an, die sich falsch verhalten und die man auf jeden Fall schulen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *