The Awesome Welles mit ihrer Debütplatte (Foto: R. Kranz)
The Awesome Welles mit ihrer Debütplatte (Foto: R. Kranz)

The Awesome Welles | Wochenendspecial

▷ Letzte Änderung: 2015-10-29
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
31.10 & 1.11.2015
Jede Stunde ein Song

Bei den neuen Alben stellen wir euch die besten Platten vor – im Wochenendspecial übernehmen das die Künstler selber. Das ganze Wochenende über moderiert nämlich eine Band oder ein Künstler im Radio Lieder aus dem aktuellen Album an – jede Stunde ein Song.

Dieses Wochenende erklären The Awesome Welles, warum, wo und wie die Songs auf dem Debütalbum The Awesome Welles entstanden sind.

The Awesome Welles – The Awesome Welles

Awesome Welles Cover The Awesome Welles stammen aus einem kleinen Ort in der Nähe von Kopenhagen, der dem einen oder anderen ein Begriff sein dürfte: Roskilde. Aufgenommen hat das Trio sein selbstbetiteltes Debütalbum aber in Esbjerg, einer Küstenstadt im Westen Dänemarks, direkt am Hafenbecken:

Right on the harbour front and in the middle of nowhere. It was raining the entire time when we were recording. You might hear that in the record, it’s a little dark, grimy and dirty, but we like the raw kind of sound.

Sogar das industrielle Flair der Arbeiterstadt ist in das Album eingeflossen. Aber auch wenn es Texte wie der von „Factory“ nahelegen, als Working-Class-Band wollen sich The Awesome Welles nicht inszenieren.

I’m middle class through and through. Maybe I found a language that sounds „working class“ in „Factory“. And if someone „working class“ can bring something out of that, that’s great. I think it transcends the classless idea of being in the mill every day, just grinding away.

Ihr herzhafter Indie-Rock steckt irgendwo zwischen Editors und Interpol. Daneben findet man Industrial-Anleihen sowie eine Menge literarischer Referenzen, Sänger und Texter Adam steckt nämlich gerade in seiner Abschlussarbeit in Philosophie fest. Zum Glück hat er erst mal seiner Band den Vorrang gegeben.

Übrigens: Hier könnt ihr euch ein aktuelles Interview mit der Band aus der Morningshow anhören.

Tracklist

1. 1:20
2. Out Of The Woods
3. Undertaker
4. Everything I Had
5. Crossfire
6. FYO
7. On a Sunday
8. Factory
9. Righteous Man
10. Writing on the Wall
11. Wisdom
 

Musikredaktion

Marc Augustat
Musikredaktion
Spezialgebiet: Interviews, Wochenendspecials, Ohrspiele u.ä.
… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *