The Doors – The Doors | Das große Ganze

▷ Letzte Änderung: 2017-03-17
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
18. März 2017, 18 Uhr
19. März 2017, 22 Uhr
20. März 2017, 19 Uhr

Manche Alben sind so wichtig, dass man sie einfach mal am Stück hören muss. FluxFM widmet sich in Das große Ganze den Platten, die jeder im Schrank hat und die wir einfach mal zusammen hören wollen. Den Platten, die bahnbrechend waren, den Debütalben großer Bands und vergessenen Scheiben. Wir spielen sie von vorne bis hinten und zwischendurch erfahrt ihr alles, was ihr über den jeweiligen Langspieler wissen müsst. Diesmal beschäftigen wir uns mit:

The Doors – The Doors

Anderthalb Jahre spielen The Doors fast jeden Abend im Whiskey A Go Go, einen Club in LA. Die ideale Art, Songs vor Livepublikum auszuprobieren, an ihnen zu feilen bis sie gut genug sind, um sie zu veröffentlichen. 1966 geht das Quartett um Jim Morrison ins Studio, nimmt seine erste Platte auf und setzt die Welt in Brand.
 

Noch 50 Jahre nachdem das gleichnamige Debütalbum von The Doors erschien, hat die Platte nichts von ihrer Intensität verloren. Die Irrungen und Wirrungen der Selbstfindung, die düstere Sexyness, die Orgelsoli, in denen man abtauchen kann. Sie funktionieren heute wie damals. Nur dass es 1967 noch die gehörten Sounds waren, die The Doors aus Blues, Jazz, Rock und sogar Berthold Brecht-Nummern zusammenrührten.

Das Charisma des Frontmann tat sein übliches. Bis heute ist Jim Morrison eine der größten Legenden des Rock’n’Roll. Wie die Platte aus heutiger Sicht klingt und alles, was ihr sonst noch wissen müsst: Diese Woche bei FluxFM – Das Große Ganze.

Moderation / Redaktion

Heiko Reusch
Ist zu hören bei Flux Forward, Auslandsspionage und immer wieder zwischendrin.

… zum Profil

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.