Exmagician – Scan The Blue
Exmagician – Scan The Blue

The Heavy, Allen Stone, The Thermals & Exmagician | Neue Alben

▷ Letzte Änderung: 2016-03-24
By Nina [FluxFM] |
Im Radio:
26. & 27. März 2016
Jede Stunde ein Song

Jedes Wochenende stellt eine andere Band ihr neu veröffentlichtes Album im Radio vor und kündigt die Titel mit Hingabe an. Diesmal präsentieren The Heavy ihren vierten Longplayer Hurt & The Merciless vorab & exklusiv im Wochenendspecial – jede Stunde ein Song.

Wochenendspecial: The Heavy – Hurt & The Merciless

The Heavy - Hurt & The MercilessFast als wollten sie ihrem Bandnamen alle Ehre machen, haben die Jungs von The Heavy in letzter Zeit ziemlich ordentlich einstecken müssen. In Form von Scheidungen und Trennungen legte ihnen das Leben allerlei Steine in den Weg. Das hielt das Quartett um Kelvin Swaby jedoch nicht davon ab, weiter äußerst energisch zu musizieren und neues Material zu komponieren. Im Gegenteil, die Songs auf ihrem neuen Album Hurt & The Merciless klingen verdammt energisch, aufgedreht und kommen dem Livesound der Band aus dem englischen Bath wohl bis dato am nächsten. Mit funkigen Soul-Anleihen und clever arrangierten Rock’n’Roll-Klassizismen wird dann auch schon mal kräftig mit ehemaligen Liebschaften abgerechnet, wie etwa in der ersten Singleauskopplung Since You Been Gone.
 


Allen Stone – Radius

Allen Stone - RadiusAuf den Tag genau zehn Monate nachdem das Album Radius von Allen Stone in den USA releast wurde, kommen jetzt auch wir in den Genuss dieses Pop-Chamäleons aus Seattle. Vor allem eine Sache rückt auf seinem dritten Album noch deutlicher ins Zentrum: Stone’s Stimme. Die lieh er vor ein paar Jahren schon seinem guten Freund Macklemore im Song Neon Cathedral. Die zweite entscheidende Neuerung: nachdem Allen Stone seine ersten beiden Alben komplett in Eigenregie produzierte und veröffentlichte, stehen hier die Produzenten von Kanye West und Frank Ocean hinter den Reglern – und verpacken seinen Soul-Pop in ein opulentes, beatlastiges und damit sehr tanzbares Soundgewand.

 


The Thermals – We Disappear

The Thermals - We DisappearSocial Media-Dienste wie Facebook oder Twitter lassen sich so einstellen, dass sich das eigene Profil selbst nach dem Tod selbständig aktualisiert. Das Leben digital bewahren, um im wirklichen Leben nicht vergessen zu werden – darum geht es auf We Disappear, dem siebten Album des Punkrock-Trios The Thermals. Wie Menschen versuchen das Unvermeidliche zu bekämpfen, packen die Jungs aus Seattle in zehn kurzweilige, energiegeladene Songs – natürlich mit ordentlich Gitarren-Geschrammel und griffigen Hooklines. Wie bei Punkrock-Bands üblich, ist DAS ein recht schnelllebiges Vergnügen: Nach dreißig Minuten ist der Spaß leider schon vorbei.

 


Exmagician – Scan The Blue

Exmagician - Scan The Blue„Please Note: This band are no longer making music. We are now making music as Exmagician“. Mit diesen Worten wurde Anfang des Jahres das Ende von Cashier No.9 auf Facebook verkündet. Zu dieser Zeit sind die beiden Masterminds Daniel Todd und James Smith längst damit beschäftigt ihrem Debütalbum Scan The Blue den letzten Schliff zu verpassen. Komplett in Eigenregie geschrieben und produziert, ist das nicht weniger als eine musikalische Wiedergeburt. Im Vergleich zur einstigen Band legen die beiden Iren viel mehr Wert auf Synthies und elektronische Spielereien und arbeiten sich zwischen Garage-Rock und Indie-Pop an allem ab, was musikalisch machbar ist. So sind Exmagician mehr als nur ein würdiger Nachfolger von Cashier No.9.

 

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *