Portrait Ueli Häfliger

Ueli Häfliger

▷ Letzte Änderung: 2014-02-04
By Frank [FluxFM] |

Musikchef der Musikredaktion

Spezialgebiet: Schweizerdeutsch

 

Icke

Mein erstes Konzert:
Gurten Festival 1992 mit The Pogues und Les Negresses Vertes. Der eine war noch am Leben, der andere hatte noch alle Zähne und ich trank mein erstes Bier.

Mein bestes Konzert:
Leider nicht die Black Crowes in Amsterdam im Paradiso. Trotz fundierter Vorbereitung…

Meine 5 wichtigsten Alben:
1. Michael Jackson – Bad (mein erstes Vinyl, gekauft im örtlichen Supermarkt!)
2. The Black Crowes – Southern Harmony And Musical Companion (wegen denen wollte ich mit dem Kiffen anfangen)
3. Pearl Jam – VS. (leider ist „Ten“ nicht die beste Platte von Pearl Jam)
4. Queens Of The Stone Age – Rated R (zum Glück kannte ich da die Black Crowes schon)
5. We Are Augustines – Rise Ye Sunken Ships (nach knapp 20 Jahren wars mal wieder Zeit für eine neue Lieblingsband)

Der beste Film:
Swingers. Für jede Lebensituation ein Spruch.
Everything that is passed, is prologue to this!


 

 

Weitersagen

Ein Kommentar

  1. Matze says:

    Moin Ueli, werde heute leider wieder nicht Eure tolle Sendung (*) hören können – blöde Zeit für mich, wie fast immer :-(
    However, CYMBALS EAT GUITARS aus Staten Island, NY werden ihr aktuelles Album „Lose“ auch in D veröffentlichen (29.8., habe ein paar Kopien bei Dussmann vorbestellt). Einmal lief laut Playlist ein Song daraus auf Flux, nämlich „Chambers“, der wirklich richtig stark ist. Die ganze Scheibe klingt verheißungsvoll . . .
    Ansonsten habe ich noch eine persönliche Neuentdeckung THE WEST nennt sich eine poppige neue Band aus meiner Zweitheimat Seattle, WA. Gerade erschien in USA ihr Erstwerk „Never the place“, ein eingängiger Song daraus wäre z. B. „Heavy Footsteps“. Vielleicht mal wieder eine Option jemanden nach D zu holen, so als Freunde des Hauses? Reinhören kannst Du hier: http://bandthewest.bandcamp.com/

    Ich mache „Talentscouting“ rein als Hobby, wenn Du mal einen Austausch wünscht, bei Käffchen . . . und sage nicht ohne Stolz, ich kannte „Augustines“ sogar schon Wochen bevor Du damals „Book of James“ abspieltest ;-)

    *) Eure Sendung, sowie „Off the record“ und das von Nadine/ Winson (Morningshow a. N.) sind meine letzten Bastionen auf Flux . . . Eigene Befürchtungen wurden Realität und mein Sender – dessen Hörer der ersten Stunde (Motor FM) ich war, hat Profil verloren. Weniger war einfach mehr. Das Gequatsche ist einfach unerträglich, auch oder gerade wenn es einen (pseudo-)alternativ-intellektuellen Anspruch haben will (z. B. so eine Presseshow morgens, das haben gesichtslose Mainstreamsender wie RTL schon vor > 20 Jahren gemacht! Das ganze aus einem linkspolitischem Winkel zu sehen wirkt einfach nur stümperhaft!). So kommt es natürlich, daß ich oft vergesse, die verbliebenen guten Sendungen einzuschalten. Ich brauche Musik. „Music only“ bzw. „Where the music matters“ ist seit 42 (!!) Jahren das Motto von 90.3 KEXP Seattle und das Mo – Fr von 6 – 18.00 Uhr (15.00 – 03.00 unserer Zeit) und längst ist es für viele Bands eine größere Ehre dort im Studio spielen zu dürfen, als umgekehrt . . . so gibt es bis zu 3 Live in studio performances/ Tag auch von den ganz Großen! Dadurch sind dann natürlich auch unglaubliche Symbiosen möglich über die die ganze Stadt spricht. Ich erinnere dabei an das Silberjubiläum von „SubPop“ – Records letztes Jahr, daß war ein Fest, absolut sehenwert: http://www.youtube.com/watch?v=CsjSDQ_MrV8
    Was ich mir damit von der Seele schreiben wollte, ist klar denke ich . . . gerne kannst Du diese mail an Natze, Winson, Simon, Sascha usw. weiterleiten.
    LG Matze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.