Karl Hyde von Underworld im FluxFM Ohrspiel
Karl Hyde von Underworld im FluxFM Ohrspiel (Bild: Sophie Euler)

Underworld | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2016-03-17
By Fabian [FluxFM] |
Im Radio:
13. März 2016, 19 Uhr
15. März 2016, 19 Uhr
16. März 2016, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
21. März, 3 Uhr
22. März, 21 Uhr
23. März, 18 Uhr
24. März, 15 Uhr
25. März, 12 Uhr
26. März, 9 Uhr
27. März, 6 Uhr

Rick Smith und Karl Hyde versuchten sich Anfang der Achtziger zusammen mit drei Freunden zuerst an einer Mischung aus Synthie-Pop und New Wave. Ihrer damaligen Band Freur gelang mit dem Song Doot Doot auf der Insel sogar ein kleinerer Charterfolg.

Ein Album und einen heftigen Streit mit ihrem damaligen Label später, ist die Band Mitte der Achtziger aber Geschichte – und Underworld geboren. Rick Smith und Karl Hyde veröffentlichten mit mäßigem Erfolg zwei eher rocklastige Alben, bevor der Produzent Rupert Hine ihnen den entscheidenden Schubs in die richtige Richtung gab. Sie sollten sich auf das besinnen, was ihnen wirklich am Herzen lag – back to the roots quasi.

Mit Dubnobasswithmyhead folgte 1996 das erste Album, das im Ansatz an den Stil erinnert, den wir heute mit Underworld verbinden: einen progressiven Mix aus Techno- und House-Musik mit Rock-Elementen.

Mit Barking erschien vor sechs Jahren das letzte Studioalbum, danach wurde es fast schon beängstigend still um Underworld. Gerade als man sich mal wieder fragte, ob es das Projekt überhaupt noch gibt und sogar erste Trennungsgerüchte aufkeimten, machte Ende November plötzlich ein zweiminütiger Schnipsel auf Soundcloud die Runde.

Wie sich herausstellte, war es der erste Vorgeschmack auf die mittlerweile achte Platte mit dem Namen Barbara Barbara, We Face A Shining Future. Die sieben Tracks schlagen abermals die Brücke zwischen Techno und House und es klingt so, als hätten sich Underworld einer Frischzellenkur hingegeben: so progressiv und experimentierfreudig klangen Underworld zuletzt in ihrer Anfangszeit vor mehr als 30 Jahren.

Zwar verrät uns Karl Hyde in seinem Ohrspiel leider nicht, wer diese ominöse Barbara ist, dafür aber, welches Label an sie geglaubt hat, als wirklich niemand sie haben wollte. Oder welches legendäre Elektro-Duo sich auf einem ihrer ersten Konzerte unters tanzende Volk mischte.

Diesmal im FluxFM Ohrspiel: Karl Hyde von Underworld.

Tracklist Underworld

1. Royal House – Can You Party
2. Liaisons Dangereuses – Los Ninos Del Parque
3. Laurent X – Machines
4. Meat Beat Manifesto – Radio Babylon
5. Leftfield – Not Forgotten
6. Penguin Café Orchestra – Music For A Found Harmonium
7. Hardfloor – Acperience
8. One Dove – Fallen
9. The Shamen – Move Any Mountain
10. New Order – Temptation
 


FluxMusic | Ohrspiel-Stream

OhrspielIhr wollt immer und überall Ohrspiele? Bekannte Künstler aus den Bereichen Indie, Alternative und Elektro stellen bei FluxMusic rund um die Uhr ihre Lieblingslieder, Neuentdeckungen und Inspirationen vor. Sie erzählen im Ohrspiel-Stream, was sie musikalisch bewegt hat. Alle Infos zur App und den neuen Streams findet ihr hier.

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *