Max Kakacek, Julian Ehrlich & Malcolm Brown (v.l.n.r.) von Whitney (Foto: Nina Maul)
Max Kakacek, Julian Ehrlich & Malcolm Brown (v.l.n.r.) von Whitney (Foto: Nina Maul)

Whitney | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2016-06-08
By Fabian [FluxFM] |
Im Radio:
05. Juni 2016, 19 Uhr
07. Mai 2016, 19 Uhr
08. Juni 2016, 22 Uhr
 
Wiederholung:
27. Dezember 2016, 19 Uhr

Ein Winter in Chicago ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Wenn das Quecksilber spielerisch unter die Minus-Zehn-Grad-Marke fällt und eisige Winde die Straßen menschenleer fegen, verlässt man die eigenen vier Wände nur noch im äußersten Notfall. So geht es auch Max Kakacek und Julien Ehrlich im Winter des Jahres 2014. Dass kurz zuvor nicht nur ihre Band Smith Westerns, sondern auch ihre ersten beiden ernsthaften Beziehungen in die Brüche gehen, verbessert die Stimmung auch nicht gerade.

Also nisten sich die WG-Kollegen mit einem bemerkenswerten Vorrat an Fast Food und Alkohol in ihrem Apartment ein und schreiben Songs. Wohin die Reise gehen soll, weiß zu diesem Zeitpunkt niemand. Deshalb fragen sie sich: Was würde Whitney tun?! Aus Sicht dieser fiktiven Muse – einem älteren Typen, der irgendwo abseits der Zivilisation lebt – schreiben sie zehn kleine Geschichten voller positiver Emotionen, mit zeitlos-sommerlichem Folk-Flair und einer ganzen Menge Soul.

Light Upon The Lake, so der Name von Whitneys Debütplatte – besticht dabei vor allem durch ihre Unaufgeregtheit, durch ihre Leichtigkeit und einen sympathischen Retrocharme.

Als Max und Julien noch bei Smith Westerns spielten, habe man sich schon ziemlich cool gefühlt – und es auch raushängen lassen. Sie seien ziemlich seltsam drauf gewesen, geben die beiden rückblickend zu. Jetzt hat man eine große, harmonische Familienbande beisammen, die sich teilweise schon aus Kindertagen kennt – alle aus dem überquillenden Repertoire fantastischer Musiker aus dem Großraum Chicago.

Ein klein wenig von diesem internationalen Flair bringen die Jungs mit ins FluxFM Ohrspiel, denn sie stehen total auf das, was derzeit im Lokalradiosender ihrer Heimatstadt heißläuft. Einblicke in die musikalischen Wurzeln von Whitney gibt’s auch noch.

>> Whitney im Morningshow-Interview
 

Tracklist Whitney

1. Jim Ford – It’s My Life
2. The Roches – Hammond Song
3. Lion – I Gotta Woman
4. The Band – Whispering Pines
5. Jessica Pratt – Back Baby
6. Red Rhodes – Jay’s Tune
7. Jeremih – Oui
8. Warren Zevon – Excitable Boy
9. Tim Buckley – Once I Was
10. The Byrds – You Ain’t Going Nowhere
11. Bruce Springsteen – Growin‘ Up
12. Three 6 Mafia – Stay Fly
 


FluxMusic | Ohrspiel-Stream

OhrspielIhr wollt immer und überall Ohrspiele? Bekannte Künstler aus den Bereichen Indie, Alternative und Elektro stellen bei FluxMusic rund um die Uhr ihre Lieblingslieder, Neuentdeckungen und Inspirationen vor. Sie erzählen im Ohrspiel-Stream, was sie musikalisch bewegt hat. Alle Infos zur App und den neuen Streams findet ihr hier.

Musikredaktion

Marc Augustat
Musikredaktion
Spezialgebiet: Streams are my reality
… zum Profil

Musikredaktion

Daniel Meinel
Spezialgebiet: Interviews, Texte & Snackbär-Wachmann

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.