XJAZZ-Festival (Pressebild)
XJAZZ-Festival (Pressebild)

XJAZZ-Festival: 3. – 7. Mai 2017 in Berlin

▷ Letzte Änderung: 2017-03-21
By Raoul [FluxFM] |

XJAZZ Festival 2017
3. bis 7. Mai 2017 im Funkhaus, Prince Charles, Monarch, Emmauskirche, Privatclub, Bi Nuu, Lido, Coba Bar und Watergate
 
Info, Links, Tickets: XJAZZ oder bei FluxFM gewinnen
Facebook-Event

Das Jazz-Festival XJAZZ macht Anfang Mai zum vierten Mal ganz Kreuzberg unsicher. Vom 3. bis 7. Mai stehen knapp 70 Konzerte in Clubs, Bars und Kirchen an und begeistern mit ihrem breit gefächerten Spektrum auch Leute, die eigentlich nichts mit Jazz anfangen können – music for models and freaks alike.

Jazz zu definieren fällt schwer – daher vereint das mittlerweile international bekannte Festival ganz frei Jazz mit improvisierter Electronica, Singer-/Songwritern oder Neo-Klassik. Dabei setzt XJAZZ wie auch in den Vorjahren vor allem auf Künstler, die in Berlin leben. Die meisten Musiker können also wie auch hoffentlich ihr ganz entspannt mit dem Fahrrad zum Konzert kommen. Das Partnerland ist dieses Jahr Polen – nach Island, Israel und Türkei in den Vorjahren.

Das LineUp verlockt 2017 mit einigen Namen, die ihr bestimmt von FluxFM kennt: Yussef Kamaal, Wallis Bird, Fink, Suff Daddy, Pokey LaFarge, Max Graef, Malky, Pantha Du Prince, Gebrüder Teichmann, Session Victim und Erobique. Das komplette Programm mit schicken Künstler-Illustrationen findet ihr auf xjazz.net…

XJAZZ-Channel bei FluxMusic: Auch vor und nach dem Festival den besten XJAZZ hören

XJAZZXJAZZ hat das staubige Image des Jazz abgeschüttelt. Seit vier Jahren bringt das Berliner XJAZZ-Festival gleichen Namens frische Klänge aus den Bereichen Jazz, Electronica und Neo-Classics auf die Bühne – und jetzt auch 24/7 auf eure Ohren. Jamie Lidell, Jaga Jazzist und Sophie Hunger sind nur einige der Künstler, die euch hier begegnen werden.

So klingt 2017

So war’s 2016

XJAZZ Festival 2016

Checkt unseren Trailer! XJAZZ Festival 20164 Tage – 10 Clubs – mehr als 80 KonzerteMit Dank an Three Fall und Amigo Blanco!

Posted by XJAZZ on Mittwoch, 23. März 2016

 

Verlosung

Wir schreiben euch auf die Gästeliste für das XJAZZ-Festival 2017. Dazu müsst ihr uns nur einen Kommentar zu diesem Artikel schreiben und uns euren Lieblings-Jazzer nennen – schon seid ihr im Lostopf. Wir melden uns per Mail bei den Gewinnern.

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

Weitersagen

77 Kommentare

  1. Samuel says:

    John Coltrane

  2. Martin says:

    Charlie Mingus

  3. Linda says:

    Louis Sclavis

  4. Krischan says:

    Chat Baker – und Till Brönner, wenn er singt

  5. Krischan says:

    Chet Baker natürlich ;-)

  6. Karl says:

    Wojtek Mazolewski Quintett
    Thelonious Monk

  7. Johannes says:

    Nach wie vor Helge Schneider

  8. Orlando says:

    Natürlich ein Trio aus John Coltrane, Vince Guaraldi, Wes Montgomery und Paul Desmond mit D’Angelo am Mikro für gewissenhaft ausgewählte Songs.

  9. jones says:

    Entschuldigt bitte, aber Ihr wolltet einen kOmmentar:
    Wer hat gesagt, dass Jazz je staubig war?! Das XJazz Festival ist großartig, ich erinnere umwerfende Konzerte mit Blick auf die Spree und freue mich schon auf den Mai. Aber bei aller Ehre – STAUBIG war Jazz auch vorher nicht – den alten Ikonen und neuen Musiker/innen sei dank. Mein Herz geht nach wie vor an billie holiday <3

  10. Anke says:

    GoGo Penguin – Perfekter Mix zwischen Jazz und Electronica.

  11. Axel M says:

    Gil Scott-Heron

  12. Jasmin says:

    Mein Freund: Matthew Halsall
    Ich: Dwight Trible
    Wir: Matthew Halsall & Dwight Trible

  13. Melanie says:

    Michael Wollny ist mein „Lieblingsjazzer“.
    Das Xjazz-Festival ist wirklich cool, da es so jung und frisch wirkt, überhaupt nicht verstaubt.

  14. Lena says:

    Definitiv Dillon & Pantha du Prince!
    Großartiges Lineup – looking forward :)

  15. Ricardo says:

    Cecil Taylorrrr!!!

  16. Christian says:

    Coltrane und Mingus

  17. martina says:

    Miles Davis

  18. Alicia says:

    Louis Armstrong

  19. Eno Thiemann says:

    GoGo Penguin – viel Jazz, viel Pop, eleganter Einsatz von Elektronik. Letztes Jahr rauf- und runtergehört. Abgefahren.

  20. Anna Porebska says:

    Till Brönner ist mein „Lieblingsjazzer“

  21. Julie says:

    Chet Baker

  22. Markus says:

    Ich find es interessant, dass Fink und Malky jetzt als Jazzer gelten, aber ich mag sie!
    Meine Lieblings-Band: E.S.T.

  23. Ronni says:

    Till Brönner

  24. Nadine says:

    Ella Fitzgerald

  25. Oli says:

    George Benson

  26. Barbare says:

    Errol Garner

  27. Samu says:

    Charlie Mingus

  28. Julia says:

    Nils Petter Molvær :-)

  29. Sam says:

    Ray Charles

  30. elias says:

    nitai hershkovits!

  31. Elisabeth says:

    Chet Baker

  32. Mai says:

    Joni Mitchell, hat zwar nicht immer nur Jazzlieder gespielt, aber die sind sehr sehr schön :)

  33. Renée says:

    Sebastian Studnitzky ist mein Favorit . War ich in Breslau in der neuen Philharmonie und wollte Jazz aus Polen hören, wer spielte ? : XJazz Sebastian Studnitzky. Aus Berlin. Und ich kannte ihn noch gar nicht. Er spielte großartig .

  34. Ben says:

    Nina Simone

  35. Gesche says:

    Ray Charles

  36. Alexander says:

    Django Reinhardt

  37. Uli says:

    Peter Brötzmann

  38. Max says:

    Ahmad Jamal

  39. Jenny says:

    Chat Noir
    dillon
    shalosh

    …. everybody is perfect!

  40. Konstantin says:

    Bill Evans

  41. Lavia says:

    Chet Baker
    Lester Young
    Ray Brown
    Monk (Blue Monk<3)
    Count Baise( sein Trio ist der Hammer!)
    Fats Waller

  42. Adrian says:

    Chet Baker

  43. Karen says:

    Champian Fulton

  44. Johannes says:

    Unter den Lebenden ist Nils Landgren und seine Funk Unit mein Favorit. Gerade beim 25. Jubiläum des ACT Labels am 2. April in Berlin zu hören und sehen.

    Das Video über das Festival 2016 mit den Musikern erinnert mich an den Bootstransfer, den Ihr geschickter- und netterweise organisiert hattet, um nach einem Konzert im Fluxbau, den Raum für das folgenden Konzert zu räumen.

  45. Ben says:

    GoGo Penguin

  46. Lotta says:

    Django Reinhardt

  47. Lotta says:

    Django Reinhardt

  48. Melina says:

    Dillon

  49. Nicola says:

    Billie Holiday!!

  50. Kate says:

    Om’Mas Keith

  51. Karina says:

    Fink und Moddi

  52. Sue says:

    Chet Baker

  53. Jette says:

    esbjörn svensson <3

  54. PinpongPine says:

    George Benson

  55. Alex says:

    Zara McFarlane

  56. Sarah says:

    Wallis Birdmacht Jazz? Warum nicht!

  57. Philipp M says:

    Herbie Hancock

  58. Jan says:

    GREGORY PORTER!!!

  59. Malte says:

    Chet Baker

  60. Silke says:

    Bix Beiderbecke

  61. Vanessa says:

    Louis Armstrong – und Helge Schneider natürlich :)

  62. Christian says:

    Louis Armstrong

  63. Kai says:

    antonio carlos jobim

  64. Mirijam says:

    Till Brönner!

  65. Marcel says:

    Nils Landgren Funk Unit

  66. Daniel says:

    Gogo Penguin!!!

  67. Poguntke, Kerstin says:

    Dillon – unbedingt!
    Leider zu schnell ausverkauft, aber ich muss und will sie unbedingt mal live hören und sehen!! Bitte bitte…

  68. Jakub says:

    Skalpel.

  69. Julia says:

    José James!

  70. Laura says:

    John Coltrane

  71. Anna says:

    Chet Baker

  72. Lara says:

    Dave Brubeck

  73. sandra says:

    dank meines Opas wurde ich von Kindesbeinen an mit Jazz aufgezogen.
    kann mich kaum entscheiden, wem der Vorzug zu geben ist.
    als er dieses jahr starb, hörte er seinen geliebten Glenn Miller. spätestens seitdem einer meiner
    lieblingsmusiker..

  74. Marc says:

    Gebrüder Teichmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.