Yalta Club am 6. März 2016 im Badehaus Szimpla | Konzert

▷ Letzte Änderung: 2016-01-06
By Sophie [FluxFM] |

Yalta Club
6. März 2016, 20:00 Uhr
Info, Links, Tickets: Loft Concerts

>> Yalta Club können auch Dachterrassen rocken!

Yalta Club: eine Band, die sich damit herumschlägt, erwachsen zu sein in einer postmodernen Welt, was auch immer das heißen mag.

Es ist eine Welt, die von Kapitalismus und Globalisierung an den Rand des Abgrunds gedrängt wurde, in der alles und nichts zugleich möglich scheint. Es ist eine Welt, die an den Mythos von König Midas denken lässt, der alles, was er berührt, in Gold verwandelt, und deswegen nun droht, vor vollen Tellern zu verhungern. Er wird schleunigst etwas ändern müssen, wenn er überleben will. Die Revolution frisst ihre Kinder und Yalta Club spielen den Soundtrack dazu, ohrwurmträchtig, hoffnungsvoll und unglaublich tanzbar, einer der mitreißendsten, schweißtreibendsten Liveacts überhaupt.

Fünf Franzosen und eine Deutsche bringen komplexe und doch eingängige Melodien auf die Bühnen Europas, gewürzt mit Texten die klug, nachdenklich und dabei niemals prätentiös sind. Schön auch, dass ihr neuester Track den Titel „Love“ trägt. Gibt es mehr zu sagen als das? Die Einladung, mit ihnen gemeinsam zu lachen, zu singen und zu tanzen erweist sich als unwiderstehlich. Das Sextett aus Paris ist ein Garant in Sachen Party. Im März ist es dann endlich wieder so weit: Yalta Club kommen nach Berlin und präsentieren neue Songs und eine unwiderstehliche Show.

Verlosung

FluxFM verlost Tickets unter allen, die uns im Kommentarbereich verraten, welchen Club sie gerne gründen würden / schon gegründet haben. Mit ein wenig Glück steht dann euer Name auf der Gästeliste. Wir benachrichtigen die Gewinner per Mail (Bitte kurz antworten).

[Update: Alles verlost, danke fürs Mitmachen!]

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

Weitersagen

36 Kommentare

  1. Sonja says:

    Einen Club …ne das klingt so nach Ausschluß, dass irgendwer nicht mitmachen darf. weil er ja nicht im Club ist.
    Aber ich würde gerne mal eine Initiative gründen: Schenke einem Fremden ein Stückchen Glück oder so ähnlich :)
    Vielleicht könnte ich zum Start der Initiative meinen zweiten gewonnen Gästelistenplatz an jemand fremdes weiterverschenken

  2. Nils says:

    den No Homers Club

  3. Frederic says:

    Ich hab‘ mal mit anderen die DETG gegründet (insider only).
    Freue mich auf’s Konzert,
    vielen Dank schon mal!

  4. Matze Dräger says:

    Ich würde gern den „ClubbaLibre“ gründen, um allen Freunden des gepflegten kubanischen Kaltgetränks endlich mal eine gemeinsame Plattform zu schaffen.

  5. Kochan says:

    Club der nicht nicht Alkoholiker XD

  6. Lisa says:

    Schon gegründet: den DIY-Club (in Konkurrenz zum Buy-it-yourself-Club)

  7. Popper says:

    „nüchtern im Berghain“ – Club

  8. Sabrina says:

    Club zum glitzernden Einhorn

  9. Fritz Fischer says:

    Würde einen Club mit dem Titel gründen: iChLiebeUnsBesonders

  10. Tuuli says:

    Club für Obdahlose

  11. Mareike says:

    Club der singenden Sofakissen

  12. Karlo says:

    Ich würde den Milch Mokka Eis Bar club gründen, freier Zugang für alle, mit Swimmingpool Pool, swing tanzkurs, livevrollenspiel, zuckerwatte und einmal die Woche Marc Uwe Kling und tocotronic zu Gast
    Und ich würde mein zweites Ticket mit Sonja teilen

  13. Nadia Origer says:

    Den World Club: alle dürfen rein, ALLE.
    Um es mit Stomberg´s Worten zu sagen „… auch Randgruppen wie Frauen…“
    Peace out :P

  14. Lindborg says:

    den „ich-bin-heute-im-Berghain-nicht-reingekommen-Club“.

    aus Solidarität sozusagen (da es mir, danke ohh danke lieber ElektroGott, glücklicherweise noch nie passiert ist:)

  15. Julia says:

    Club der Ticket-Verlosungsgewinner

  16. Lina says:

    Erdnussbutterbar.
    Jeder dr selbstgemachte erdnussbutter mitbringt bekommt eine scheibe brot dazu, u auch besonders schön, es gibt keine aussortierenden türsteher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.