Paul (li.) und Moritz (re.) von 1000 Gram (Foto: Fabian Broicher)
Paul (li.) und Moritz (re.) von 1000 Gram (Foto: Fabian Broicher)

1000 GRAM & Seegang Berlin | Morningshow am Nachmittag

▷ Letzte Änderung: 2016-05-16
By Fabian [FluxFM] |
Im Radio:
17. Mai 2016,
14 bis 18 Uhr

Prost, Skål und zum Wohl! Der Berliner Kneipenchor feiert in dieser Woche seinen fünften Geburtstag. Grund genug für uns, die Morningshow mit ein wenig Hochkultur zu beginnen. Jeden Tag werden die Damen und Herren uns mit einem kleinem Ständchen beglücken – schließlich müssen sie sich für den 20. Mai einsingen, denn dann steigt die Geburtstagssause im Süss. War Gestern.
Außerdem sprechen wir über die Mietpreisbremse. Denn vor einem Jahr twitterte der SPD-Abgeordnete Heiko Maas: Die Sonne scheint, die Sonne lacht, heut wird die Mietpreisbremse gemacht. Jetzt ist klar – so richtig funktioniert hat die Bremse nicht, denn in Berlin wie auch anderswo sind die Mieten sehr viel höher als zulässig. Auf der Seite des Berliner Mietervereins kann man überprüfen, ob man selbst davon betroffen ist.


1000 GRAM (15.10 Uhr)

Irgendwo zwischen dem schwebenden Shoegaze der Achtziger und dem anspruchsvollen Psychedelic Pop der späten Beatles landet der Sound von 1000 GRAM. Das Quartett, dessen Mitglieder aus Deutschland und Schweden stammt, zieht gerade mit der neuen EP Grebbestad im Gepäck durchs Land und macht heute Abend im Auster Club Station. Vorher schauen die Jungs im FluxFM Studio zum kleinen Plausch vorbei und verschenken dann bei der Gelegenheit gleich noch ein paar Freikarten für heute Abend.

Hier gibt es das ganze Interview mit 1000 GRAM zu hören:


Seegang Berlin (17.10 Uhr)

Eigentlich sind Hüte nicht unbedingt das allererste Accessoire, an das man während eines Festivalbesuchs denkt. Trotzdem sind die Kopfbedeckungen von Seegang Berlin beim Fusion oder dem Burningman wahnsinnig angesagt. Warum das so ist, finden wir gemeinsam mit Hutmacherin Jennifer Becker heraus. Sie bringt dann auch ein Hütchen mit, das dringend einen neuen Besitzer sucht. Also, wer den Trends nicht hinterher laufen, sondern sie setzen will, sollte einschalten.

Das ganze Gespräch mit Jennifer Becker gibt’s hier zum Nachhören:

Moderation

Tom Ehrhardt
Moderator

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.