Gesellschaftsspiele, Spiele, Brettspiele, Kartenspiele, Berlin, Listomania
Mensch, du weißt nicht, wo du zum Spielen hin sollst? Ärgere dich nicht!

5 Berliner Spieletreffs, die das Spielerherz höher schlagen lassen | Listomania

▷ Letzte Änderung: 2017-11-14
By Constanze [FluxFM] |

“Ich will ein Spiel mit dir spielen.” Der Satz sorgt nicht nur bei Fans der Splatter-Filmserie Saw für entsetzen. Aber warum eigentlich? Spieleabende können eine willkommene Abwechslung zu 0815-Kneipenabenden sein. Wir haben für euch die besten Spieletreffs Berlins zusammengesucht.


[the_ad id=”75643″]

Punkt 5 – Spieletreff Berlin

Ein Beitrag geteilt von Mauricio Collado (@mauriccio) am

Scharade – Identitätswechsel mit Konfliktpotential

Sie bezeichnen sich selbst als: “einen der derzeit größten Spieletreffs Berlins”. Ihr Revier, der Wedding, genauer gesagt: der Leopoldplatz. Abend für Abend warten hier Würfel, Bretter und Karten darauf, ihre Abnehmer zu finden. Selbst Beziehungen zerstörende Partyspiele aka Scharade, Pantomime und Co. sind vertreten.

Score: 3 von 5
Hier geht’s zum “Spieletreff”


Punkt 4 – Panke-Spieler

Ein Beitrag geteilt von Metal Maus (@metal_maus) am

Spielen für Groß und Klein

Gewinnen und Verlieren in allen Altersklassen. Die Panke-Spieler sind alterstechnisch breit aufgestellt. Von Abiturienten bis zu Frührentnern zocken alle an einem Tisch. Wer Lust auf Spielen hat, sich aber nicht entscheiden kann, was ihm gefallen könnte, der findet auf ihrer Homepage zu so gut wie sämtlichen, jemals veröffentlichten Spielen, eine in liebevoller Kleinstarbeit verfasste Game-Rezension.

Score: 3 von 5
Hier geht’s zum “Panke-Spieler”


Punkt 3 – Der andere Spieleladen

Ein Beitrag geteilt von Анастасия (@tessa.ariant.owl) am

Für Pen & Paper Games braucht es nicht mal eine Verkleidung. Die Fantasie genügt.

Die nächste Adresse ist etwas für all jene, die im Innersten ihres Alltags geplagten Herzens eine Nachtelfe sind oder schon immer mal nach Feierabend eben jene Nachtelfe als Feuerspeiender Drache bei lebendigen Leibe verkohlen wollten. Am S-Bahnhof Prenzlauer Allee findet ihr die Heimstätte der entfesselten Fantasie, namentlich Den anderen Spielladen. Rollenspiele und Mind-Games der Kategorie “Pen & Paper” finden nicht auf dem Brett, sondern in eurer Fantasie statt. Selbst Andreas Bourani weiß, bei Rollenspielen sind die Regeln “nur in seinem Kopf”.

Score: 4 von 5
Hier geht’s zu “Der andere Spieleladen”


Punkt 2 – Interface Bar

Ein Beitrag geteilt von MonkeyInTheMangroves (@monkeyinthemangroves) am

Prinzessinnen retten in guter Gesellschaft

Du bist ein Digital Native und kennst das Real Life nur durch Google Streetview? Mensch Ärgere Dich ist dir nur als Ausruf geläufig und Kartenspiele werden genutzt, um wippende Tische zu stabilisieren!? Dann ist das Interface die richtige Adresse für dich. Die E-Sports und Gaming-Bar bildet die Speerspitze der elektronischen Hauptstadtunterhaltung, hat allerdings auch jede Menge Gesellschaftsspiele in den Regalen und veranstaltet, immer mittwochs, einen Werwolfabend.

Score: 4 von 5
Hier geht’s zur “Interface Bar”


Punkt 1 – Spielewiese

Ein Beitrag geteilt von Spielwiese (@spielwiese_berlin) am

Am besten Spielt man doch dort, wo Spiele erfunden werden.

Ludotheken sind nahezu ausgestorben. Das kann man alleine dadurch feststellen, dass nahezu niemand mehr weiß, was das Wort eigentlich bedeutet. Dabei sind die “Spieleverleihe” eine famose Erfindung. Bei der Spielwiese im Simon-Dach Kiez gibt’s neben einer großen Palette an Games auch die Möglichkeit ihre Entwickler zu treffen. Jeden Montag kommen Berlins Spieleautoren in die Spielwiese, um Ideen auszutauschen. Also, wenn das nächste Mal einer eurer Freunde sagt: “Ich möchte ein Spiel spielen”, habt keine Angst, ihr wisst ja wo es am besten geht.

Score: 5 von 5
Hier geht’s zur “Spielwiese”

Redaktion

Torben Lehning
Wortredaktion
Spezialgebiet:
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.