obama - berlin u dahlem dorf by fronx @ flickr

5 Tipps für Obamas letzten Berlinbesuch | Listomania

▷ Letzte Änderung: 2016-11-16
By Diana Hagenberg [FluxFM] |

Knapp eine Woche nach der US-Wahl hat Barack Obamas Abschiedstour in Europa begonnen. Nach Athen steht nun sein letzter Besucher als US-Präsident in Berlin auf dem Programm.

Kanzlerin Angela Merkel hat ihn für zwei Tage eingeladen – zwei äußerst arbeitsintensive Tage. Am Freitag ist beispielsweise ein Treffen der beiden mit den Staatschefs von Italien, Frankreich und Großbritannien geplant.

Klingt ja schön langweilig! Dachte sich auch FluxFM-Readkteur Ron Stoklas und hat für Barack Obama eine Listomania mit Dingen erstellt, die er lieber bei seinem Berlin-Besuch machen sollte.
 

Obama-Tipp 1: Fahrradtour durch Berlin

Die USA und der Klimaschutz – eine Kombination, die in der Vergangenheit nicht wirklich gepasst hat. Barack Obama wollte das ändern, und hatte sich als US-Präsident aktiv für den Umweltschutz eingesetzt.

Warum setzt du Barack, jetzt nicht auch bei deinem Berlin-Besuch ein Zeichen? Nachdem du mit der Air Force One, deinem persönlichen co2-Bomber, in Berlin angekommen bist, könntest du doch statt mit einer fetten Autokolonne auch einfach mit dem Fahrrad durch die Stadt cruisen. Genug Platz solltest du auf alle Fälle haben. Schließlich wird extra für dich die halbe Innenstadt abgesperrt. Und allein die Vorstellung, dich mit einem trendigen Helm durch’s Regierungsviertel radeln zu sehen…nice!

Obama-Tipp 2: Warten auf den M41

Der 08/15-Touri besucht in Berlin das Brandenburger Tor, den Bundestag oder den Fernsehturm. Alles pillepalle… das sind Sachen, die Obama schon etliche Male gesehen hat. Wie wäre es stattdessen mit einem echten Hauptstadt-Highlight? Etwas, auf das sich auch waschechte Berliner täglich freuen?

Unser Vorschlag: Einmal warten auf den M41! Also Barack, nichts wie ab zum Hermannplatz und mit etwas Glück kannst du das seltene Naturschauspiel erleben, wenn ein, zwei, drei oder sogar eine ganze Vierer-Horde wilder M41er an der Haltestelle vorfahren! Aber hol dir vorher lieber ein Späti-Bier. Es könnte etwas länger dauern.

Obama-Tipp 3: Wohnungssuche im Wedding

132 Räume, 35 Badezimmer, ein Swimmingpool, ein Tennisplatz, ein Kinosaal, eine Kegelbahn und ein eigenes Basketballfeld. Man kann Familie Obama für ihre Wohnung im Weißen Haus beneiden. Das Problem: Spätestens im Januar muss die Bude in der Pennsylvania Avenue Nummer 1600 in Washington D.C. geräumt werden. Doch wohin dann?

Wir empfehlen den Berliner Trendbezirk Wedding. Früher als Lotter-Kiez verschrien, blüht die Perle im Nord-Westen mittlerweile auf – perfekt für einen hippen Ex-Präsidenten. Also: Barack, du könntest deinen Hauptstadtbesuch nutzen, um dir eine schicke Hütte im Szene-Viertel zu sichern.

Obama-Tipp 4: Musik machen an der Warschauer

Während seiner Amtszeit galt Obama immer als beliebte Persönlichkeit – nicht nur in den USA, sondern weltweit. Der Grund dürfte seine lockere Art sein. Schließlich ließ er abseits der Regierungsgeschäfte gern mal den coolen Entertainer raushängen.

Warum solltest du also nicht auch mal in Berlin deine Skills präsentieren, Barack? Schnapp dir eine Gitarre und dann nix wie ab an die Warschauer Straße. Weil es als Solo-Musiker aber echt langweilig sein kann, holst du dir am besten noch deinen Vize Joe Biden dazu. Zusammen könntet ihr nicht nur musikalisch punkten, sondern auch eine Live-Performance eures aktuellen Internet-Hits, dem Biden-Obama-Meme, liefern.

Obama-Tipp 5: Spaziergang im Görli

Nicht nur in den USA, sondern auch in Berlin wird derzeit an nem neuen Sicherheitskonzept getüftelt. Während Trump seine ganz eigenen Ideen hat, wie Mauern um Mexiko, will man es im Görli zum Glück auf menschlicherem Weg versuchen – nämlich mit Kommunikation und Deeskalation.

Passend zu deinem Besuch Barack, beginnt die Arbeit des neuen Parkrangers… ähm Parkmanagers… Pardon! Also wie wär’s: Schau doch auf einen Schnack im Görli vorbei. Da kannst du auch Leute kennenlernen, die dein Nachfolger in den nächsten vier Jahren sicher nicht in die USA einreisen lässt.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.