Punk-Konzert auf Bali (Foto: Felix Bundschuh)
Punk-Konzert auf Bali (Foto: Felix Bundschuh)

A Global Mess | Krautfunding

▷ Letzte Änderung: 2019-02-27
By Felicitas Montag |

Name: A Global Mess
Funktion: Crowdfunding
Krautfunding: Startnext

Sechs Länder, zwei Punkrockliebhaber*innen, ein Ziel: die subkulturelle Szene Südostasiens kennenlernen. A Global Mess haben Diana Ringelsiep und Felix Bundschuh ihr Projekt genannt, das sie jetzt mit einem breiten Publikum teilen wollen. Dafür fehlt aber noch das nötige Kleingeld. FluxFM Redakteurin Filli Montag stellt die Crowdfundigkampagne vor.



Subkulturen gibt es nicht nur in reichen Industrienationen. Das wollen die Musikjournalistin Diana Ringelsiep und der Musikmanager Felix Bundschuh mit ihrem Projekt A Global Mess zeigen. Dafür reisen die beiden im Sommer 2018 nach Asien. Von Hongkong geht’s weiter nach Indonesien, auf die Philippinen, nach Singapur, Malaysia und Thailand – drei Monate lang sind sie unterwegs:

„In Singapur in der Zeit hatten wir eher einen musikalischen Fokus, wo wir auf Konzerte gegangen sind, uns mit Bands getroffen haben und Interviews in diese Richtung geführt haben. In Malaysia gab es eher einen Fokus auf politischen Aktivismus. Da sind wir auch in besetzte Häuser gegangen und haben mit jungen Menschen gesprochen, die schon verhaftet worden sind. „

Diana und Felix treffen sich aber auch mit Streetart-und Graffitikünstler*innen. Schon vor der Reise, von Deutschland aus, recherchieren die zwei, um diese Menschen ausfindig zu machen. Sie merken aber schnell: Eine reine Googlesuche reicht dafür nicht aus.

 

„Es ist natürlich schwierig, weil, wenn man googelt, dann landet man in irgendwelchen Foren und bekommt Kneipen, in denen irgendwelche ACDC-Musik gespielt wird, vorgeschlagen, also Orte, an den man nicht authentische Subkultur findet. Von daher haben wir vorab ein paar Bands ausfindig gemacht, von denen wir schon den Eindruck hatten, dass die, die richtigen Ansprechpartner sein werden, und haben die dann als Türöffner vor Ort genutzt“.

150 Stunden Filmmaterial haben die beiden gesammelt, das sie seit ihrer Rückkehr bearbeiten. Eine Doku, ein Buch und ein Vinylsampler sollen daraus entstehen. Die Crowdfundingkampagne läuft noch bis zum 3. März 2019.

 

Wenn ihr ein Crowdfunding-Projekt kennt, das wir hier auch einmal vorstellen sollen, oder vielleicht selbst eines gestartet habt, dann meldet euch bei uns. Am besten per Mail an krautfunding@fluxfm.de, dann landet es direkt beim Richtigen. Habt bitte Verständnis dafür, dass wir aufgrund der vielen Einsendungen nicht alle Projekte vorstellen können.

Redaktion

Filli Montag
Wortredaktion
Spezialgebiet: Sarkasmus & Ironie
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.