Algiers am 23. Juni im Musik & Frieden | Konzerte

▷ Letzte Änderung: 2017-06-01
By Constanze [FluxFM] |

Algiers
23. Juni 2017, Einlass: 19 Uhr; Beginn: 20 Uhr
Info, Links, Tickets: Konzertbüro Schoneberg

Düstere Zeiten ziehen immer ihre Reflexion in Kunst und Kultur nach sich und so ist es nicht verwunderlich, dass die über den Globus verteilten Bandmitglieder von Algiers mit Sitz in London, Atlanta und New York auch weiterhin in ihrer Musik zur aktuellen politischen Lage Stellung nehmen und nicht untätig auf eine Revolution warten. Vielmehr erkennen sie die Wichtigkeit ihres Widerstands – auch in ihrem neuen Album The Underside Of Power.

Durch ihre gemeinsam verbrachte Kindheit in Atlanta, als sie aus erster Hand die Verbreitung von rassistischer und institutionalisierter Gewalt erfuhren, entwickelte sich ihr Verlangen, gegen diese Zustände gemeinsam zu protestieren, gemeinsam Musik zu machen und ihrer Frustration damit Ausdruck zu verleihen. Doch natürlich wurde das neue Album der Soul-Punk-Band nicht nur von den alltäglichen Kämpfen der Band beeinflusst, sondern gerade auch von den größeren Umstürzen, dem schleichenden Faschismus, der sich immer weiter verbreitenden Fremdenfeindlichkeit in Europa und den USA unter Trumps Präsidentschaft.

Unterstützt wurden sie dabei nicht nur vom neuen Drummer und ehemaligen Bloc Party-Mitglied Matt Tong, sondern auch von Portishead-Produzent Adrian Utley.

Verlosung

Nicht jeder hat die Möglichkeit seine Unzufriedenheit musikalisch auszudrücken oder doch? Wie lebt ihr denn euren inneren Punk oder Rocker aus? Verratet es uns in den Kommentaren. Die Kommentare werden moderiert, also keine Sorge, falls eure Antwort nicht sofort auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail, bitte einfach kurz antworten.

Viel Glück!

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 “Tickets”, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

Weitersagen

16 Kommentare

  1. Silke says:

    Durch einen Veitstanz (mittlerweile ziemlich selten).

  2. Jan says:

    Durch ein Nutellabrot nach dem Zähneputzen

  3. Ben says:

    Luftgitarrensoli

  4. Saskia says:

    Sicherheitsnadeln als Ohrringe.

  5. Markus says:

    Meditatives Wandern

  6. Axel M says:

    schwarze Fingernägel beim Ausgehen

  7. Simone says:

    Headbangen

  8. rosa says:

    ans meer fahren und schreien

  9. Clemens says:

    Alltagsabsurditäten

  10. Pascha says:

    Kinder ins Bett, böse feiern gehen. Und die Gedanken bleiben schwarz, im Alltag und immer…

  11. Malte says:

    Bier trinken

  12. Ramón says:

    Ich vertausche den Genetiv mit dem Dativ und verwirre damit die Leute um mich herum :)

  13. Alicia says:

    Musik laut auf die Ohren und einfach loslaufen und abrocken

  14. Jakob says:

    Immer wenn ich grimmig bin
    auf die Welt und ihre Kinder
    gibt es dann nur einen Weg
    wie ich meinen Zorne linder

    Wenn morgens früh am Busse schon,
    eine riesen Schlange tappt
    und beim Bäcker gleich darauf
    einer mir’s Baguette wegschnappt

    Dann errötet mein Gesicht
    und die Fäuste ballen sich
    in meim Blick, ein tiefer Sprung
    – es kappt die letzte Sicherung.

    Wütend und voll Tatendrang
    mein Stifte auf den Zettel sticht
    der kritzel dann ganz zornentbrannt
    ein misanthropisches Gedicht

  15. Anja says:

    Wenn die Ampel grün wird, zähle ich 1..2…3… und geh dann erst los.
    Der Krankenhausaufenthalt war gar nicht soo lang.

  16. Samuel says:

    with poetry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.