Alin Coen
Alin Coen

Alin Coen | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2020-09-15
By Sophie [FluxFM] |
Im Radio:
16. September 2020, 20-21 Uhr

20. September 2020, 22-23 Uhr(Wdh.)

In der FluxMusic-App:
Ab dem darauffolgenden Montag mindestens eine Woche

Im FluxFM Ohrspiel laden wir wöchentlich Musiker*innen und Künstler*innen ins FluxFM-Studio ein und schenken ihnen eine Stunde Sendezeit. Die Sendung gestalten unsere Gäste selbst. Da wird tief in die Plattenkiste gegriffen, persönliche Anekdoten erzählt und Lieblingstracks gespielt.

Diese Woche zu Gast im FluxFM Ohrspiel: Alin Coen

Ihre Songs erzählen von Hoffnung und Scheitern, von Liebe und Loslassen. Ihre Musik entspringt dem Folk, durchwandert den Pop – und trifft mitten ins Herz. 2007 als Alin Coen Band in Weimar gegründet, verschaffen sich Sängerin und Gitarristin Alin Coen, Bassist Philipp Martin und Schlagzeuger Fabian Stevens schnell einen Platz am deutschen Singer-Songwriter-Himmel. Umjubelte Konzerte und die Auftritte bei Inas Nacht und TV Noir tun ihr übriges. 2011 gibt es den deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie Nachwuchsförderung. 2014 ist es dann vielleicht gerade der Erfolg, der Sängerin Alin Coen in eine Krise manövriert und die Frage in den Raum stellt – wie sinnstiftend ist es, Musik zu machen?

Das Bandleben wird auf Eis gelegt. Sängerin Alin Coen zieht es in die Niederlande, um Wasserressourcen-Management zu studieren und anschließend ein Praktikum bei Greenpeace in ihre Heimatstadt Hamburg zu machen. Der Abstand tut gut: In der musikalischen Pause erkennt sie: Mit Mucke machen ist sie doch noch nicht durch – zu viele Ideen, zu groß das Bedürfnis, wieder auf die Bühne zu gehen und ein neues Album aufzunehmen. Es dauert sieben Jahre, bis sie Ende August dieses Jahres mit ihren Bandkollegen das dritte Album Nah raus bringt. Eine dazugehörige Tour wird verschoben. Jetzt spielt sie ihre liebsten Songs. Im FluxFM-Ohrspiel: Alin Coen.

Tracklist

  • Ami Warning – Fliegen
  • Dota Kehr – Vergiftet
  • Lina Maly – Wachsen
  • Luisa Babarro – auf Papier
  • Celina Bostic – Nie Wieder Leise
  • Laing – Du bist dir nicht mehr sicher
  • Naima – Vielleicht
  •  

  • CATT – Motion
  • Antje Schomaker – Verschwendete Zeit
  • Wallis Bird – Change
  • Neneh Cherry – Woman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.