Ars Electronica im DRIVE. Volkswagen Group Forum
Sehforschung by Cornelia Hesse-Honegger

Ars Electronica vom 22. Juli bis 26. Oktober | Eine Kunstausstellung im DRIVE. Volkswagen Group Forum

▷ Letzte Änderung: 2017-07-20
By Maike Bartsch |
KOOPERATION

Ars Electronica
22. Juli bis 26. Oktober 2017
DRIVE. Volkswagen Group Forum
Friedrichstr. 84 / Ecke Unter den Linden
10117 Berlin
Der Eintritt ist frei.


Ein Mensch ist ein Mensch und eine Maschine ist eine Maschine.

Soweit die Theorie. In der Praxis verschwimmen die Grenzen zwischen den beiden Begriffen aber immer mehr, was aufregend, aber gleichzeitig irgendwie auch ziemlich beängstigend ist. Denken wir beispielsweise mal an Chatbots, die uns beim Onlineshopping unterstützen oder an Herzschrittmacher, die uns am Leben halten, wenn die eigene Pumpe schlapp macht.

Genau dieses Zusammenspiel von Technologie und Mensch thematisiert die Ars Electronica. Die digitale Medienkunst-Ausstellung im DRIVE. Volkswagen Group Forum setzt sich kritisch mit dem technologischen Fortschritt und dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft auseinander. Sie regt zum Nachdenken an und verdeutlicht, wie wenig absehbar die Konsequenzen von technischen Entwicklungen und Errungenschaften wirklich sind.

Ein Motto mit Interpretationsspielraum

Besonders spannend ist, wie unterschiedlich das Motto „Begegnung“ interpretiert wird. Cornelia Hesse-Honegger zeigt uns beispielsweise mit ihren Zeichnungen Insekten, die aufgrund von Umweltverschmutzung und Strahlung mutiert sind. Interessant ist auch die Kollektion „Seijakiu“ der Modedesignerin Iris van Herpen. Sie zeichnet sich durch geometrische Muster aus, welche durch die Umwandlung von Schallwellen entstanden sind. Die „Wall of Gazes“ von Mariano Sardón und Mariano Sigman besteht aus mehreren Bildschirmen, die Videosequenzen von bedeckten Gesichtern von Migranten und Geflüchteten zeigen. Durch die Blicke der Betrachter*innen (Stichwort Eye-Tracking) werden sie grafisch freigelegt. So soll verdeutlicht werden, wie sich Menschen gegenseitig wahrnehmen und sehen.

Insgesamt werden 14 Projekte von internationalen Künstler*innen ausgestellt, die speziell für Berlin von der Ars Electronica, dem Veranstalter eines der weltweit wichtigsten Medienkunstfestivals in Linz, ausgewählt wurden. Freut euch auf ein spannendes Rahmenprogramm sowie die Arbeiten von:

Nelo Akamatsu | Memo Akten | Exonemo | Akinoro Goto | Iris Van Herpen | Christina Kubisch | Cornelia Hesse-Honegger | Shinseungback Kimyonghun | Isaac Monté | Quadrature | Daniel Rozin | Mariano Sardón | Maja Smerkar | Shunji Yamanaka

Parallel findet außerdem die Fotoausstellung „Dritte Landschaft“ auf Sonderausstellungsfläche des DRIVE. Volkswagen Group Forums statt. Hier werden 30 Fotografien von Volker Kreidler gezeigt, die die Natur oder besser gesagt das sich selbst-regenerierende, lebendige Ökosystem um das Atomkraftwerk Tschernobyl dokumentieren.

Gewinnt eine Reise nach Linz!

Die Ars Electronica findet nicht nur in Berlin statt, sondern auch vom 7. bis 11. September 2017 in der Landeshauptstadt von Oberösterreich – in Linz! Ihr wollt einen Kurztrip für zwei Personen – inklusive Flug und zwei Übernachtungen – zur Eröffnung der Ars Electronica Linz gewinnen? Dann schickt eine Mail mit dem Betreff „Kunstflug“ an win@fluxfm.de und erzählt uns, warum gerade ihr dabei sein solltet.

Achtung: Wer gewinnen will, muss einen kleinen Reisebericht verfassen, der ggf. auch auf der Facebook-Seite des DRIVE. Volkswagen Group Forums veröffentlicht wird.

AGB
AGB

* Die Gewinner stimmen zu, einen kleinen Reisebericht zu verfassen, der ggf. auf der Facebook-Seite des DRIVE. Volkswagen Group Forums erscheint.

* Das Mindestalter für die Teilnahme liegt bei 18 Jahren.

* Einsendeschluss ist der 24. Juli 2017.

* Verantwortlich für die Durchführung des Gewinnspiels ist die Volkswagen AG.

* Wenn nach 48 Stunden keine Antwort auf die Gewinnbenachrichtigung erfolgt ist, behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anders weiterzugeben.

* Datenschutz: Die preisgegebenen Daten werden von FluxFM weder gespeichert, noch für irgendetwas anderes als dieses Gewinnspiel verwendet.

* Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich.

* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitersagen