(Logo Art Village)

Art Village 2015 | Radio Arty

▷ Letzte Änderung: 2015-05-28
By Sophie [FluxFM] |
Im Radio:
28. Mai 2015, 19 Uhr
01. Juni 2015, 24 Uhr

Diese Woche sind Marisa Akeny, Emess und Julio Rölle von 44Flavours Gäste bei Radio Arty, denn alle drei sind Künstler des Art Villages auf dem Berlin Festival, das dieses Wochenende stattfinden wird.


Das Berlin Festival kann mehr als nur Musik. Als Mikrokosmos der Hauptstadt spiegelt das Festival die vielschichtigen, subkulturellen Strömungen Berlins wieder.

Mit über 80 Acts im Line-up gibt das Berlin Festival zielstrebig die musikalische Richtung vor. In Sachen visueller Gestaltung kommt deshalb nun unser Art Village ins Spiel.

Das „Kunstdorf“ ist auch in 2015 mit 60 Acts, Aktionen und Einzelkünstlern auf dem gesamten Festivalgelände vertreten, um zu malen, zeichnen, designen, tanzen, singen, zaubern, dichten, gestalten, sprayen und zu performen – mit viel Charme & Charakter, größer, bunter und vielfältiger als je zuvor!

Marisa Akeny – Alter Ego

In alten Glaubensvorstellungen steht Alter Ego für eine Seele, die in Gestalt eines Menschen, Tieres oder einer Pflanze, räumlich getrennt von einem selbst existiert und dennoch ein Leben lang untrennbar mit ihm verbunden ist. Geschieht dieser „Außenseele“ etwas, ist auch der zugehörige Mensch in Gefahr. Alter Ego beschreibt demgegenüber aber ebenso den eigenen Schatten und die im Widerspruch stehenden Seiten einer gespaltenen Persönlichkeit. Lukas Steltner und Marisa Akeny nähern sich in ihrem Stück dem anderen Ich.

Emess

In seiner aktuellen Arbeitsserie entleiht Emess plakative Grafiken der 60er Jahre und setzt diese in einen zeitgenössischen Kontext. Während in den häufig sozialistischen Ursprungswerken der unumstössliche Glaube an technische Entwicklung und Fortschritt suggeriert wird, schwingt in Emess Arbeiten der bittere Beigeschmack kriegerischen Erfindungsgeistes mit. Emess – Gewinner des Berlin Festival Artist Award 2014 ist Meisterschüler der UDK und seit über 13 Jahren sowohl im Galeriekontext als auch im öffentlichen Raum der Hauptstadt vertreten.

44Flavours

Die Verbindung von Kunst und Leben und der künstlerische Schaffensprozess spielen eine zentrale Rolle in der Zusammenarbeit von Sebastian Bagge und Julio Rölle aus Kreuzberg. Das Analoge, Unperfekte, das durch spielerische Ideen genauso geprägt ist wie durch schiere Lebensfreude und Spontaneität, ist das Zuhause der beiden Künstler, die sich vor elf Jahren zusammengetan haben, um ihr gesamtes Lebensumfeld mit in ihre Arbeit einzubeziehen.

 

Art Village 2015
29. – 31. Mai 2015

Moderation

Yaneq
Ist zu hören bei Radio Arty.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.