Bebel Stage – Kulturfestival auf dem Bebelplatz

▷ Letzte Änderung: 2021-09-15
By Barbara Seyfried |

BEBEL Stage – Das Kulturfestival auf dem Bebelplatz
Wann? 24. September bis 03. Oktober
Wo? Bebelplatz, Nähe U Unter den Linden
Der Eintritt ist frei! Mehr Infos gibt’s hier

Einfach mal durch die Stadt spazieren, vor einer Bühne stehen bleiben und mit ein paar Freund:innen umsonst und draußen ein Festival genießen – früher war das ganz alltäglich, heute leider nicht mehr.

Umso mehr könnt ihr euch freuen – auf BEBEL Stage, das Kulturfestival auf dem Bebelplatz. Ab dem 24. September bekommt ihr auf dem geschichtsträchtigen Platz Konzerte, Filme, Lesungen, Poetry Slams und Neuen Zirkus, all das mit bestem Gewissen dank 3G-Hygienekonzept.

Das besondere: An allen acht Tagen gibt es einen anderen Schwerpunkt, mit den verschiedensten Genres und Künstler:innen. Zum Auftakt steht das Moka Efti Orchestra auf der Bühne, bekannt aus der Serie Babylon Berlin. An den Folgetagen wird’s dann mal jazzig, mal klassisch, mal poppig, aber immer unerwartet – mit Künstler:innen wie Ätna & NDR Jazz Bigband, Balbina, Alex Mayr, Blond, Brandt Brauer Frick, Sam Vance Law oder Wallis Bird.

On Top bekommt ihr die einmalige Architektur rund um den Bebelplatz, natürlich wie alles andere umsonst & draußen. Wir finden: Das Ganze klingt nach einem wunderbaren Trostpflaster für all jene, deren Sommer noch ohne Festivalstimmung auskommen musste…

Line Up

24.9.: Moka Efti Orchestra, Syncopation Society
25.9.: Brandt Brauer Frick, Aron Ottignon, DJ Daniel Best
26.9.: Tom Schilling and the Jazz Kids
29.9.: Ätna & die NDR Jazz Bigband, GLEISSENDES LICHT – Ein musikalisches Ritual des Erinnerns (2021)
30.9.: Wallis Bird feat. Sam Vance-Law und Friends, Alex Mayr
1.10.: Oktober: Balbina
2.10.: Oktober: Blond
3.10.: Oktober: Singalong: Singen und Singen lassen mit Perpetuum Jazzile und dem Chorverband Berlin

Alle weiteren Infos zum Wann, Wo & Wie findet ihr hier.
 

Hygienekonzept & Co

Das BEBEL Stage Festival setzt auf ein Hygienekonzept nach dem 3G-Modell, mit Testmöglichkeiten vor Ort und Kontaktdatenerfassung. Um dabei zu sein, müsstet ihr also genesen, geimpft oder getestet sein. Außerdem wichtig: Die Kapazität ist auf 1000 Gäste begrenzt – es lohnt sich also, früh vor Ort zu sein.

Gefördert wird das BEBEL Stage von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.