Blur - The Magic Whip (Ausschnitt Albumcover)

Blur – The Magic Whip | Wochenendspecial

▷ Letzte Änderung: 2015-04-24
By Marc Augustat |
Im Radio:
25. & 26. April 2015
Jede Stunde ein Song

Bei den neuen Alben stellen wir euch die besten Platten vor – im Wochenendspecial übernehmen das die Künstler selber. Das ganze Wochenende über moderiert nämlich eine Band oder ein Künstler im Radio Lieder aus dem aktuellen Album an – jede Stunde ein Song.

Dieses Wochenende erklären Blur, warum, wo und wie die Songs auf ihrem Album The Magic Whip entstanden sind.

Blur- The Magic Whip

Blur Mit dem Soloalbumgeschrummel von Coxon und dem formidablen Side-goes-Mainproject Gorillaz von Albarn ist nun auch mal genug! 2009 haben sich die beiden Brit-Pop-Helden um Blur beim Spaziergang und anschließendem Tee & Gebäck versöhnt – und seitdem hat die Welt auf ein musikalisches Lebenszeichen gewartet. Belohnt werden wir jetzt mit dem neuen Longplayer The Magic Whip. Eine schöne Auswahl wie eh und je. Das 90s Britpop-Erbe wird nicht nur verwaltet, sondern erfrischend wiederbelebt. Blur schwingen zu einprägsamen Beatles-Groove und staubigem 70s Sound durch 12 Songs, von denen kaum einer schwächer daherkommt als der andere. Aufgenommen wurde mit dem altbewährten Produzent Stephen Street auf einer Tourpause in Hong Kong. Das erklärt auch die vereinzelten asiatischen Einflüsse.

Tracklist

1. Lonesome Street
2. New World Towers
3. Go Out
4. Ice Cream Man
5. Thought I was a Spaceman
6. I Broadcoast
7. My Terracotta Heart
8. There Are Too Many Of Us
9. Ghost Ship
10. Pyongyang
11. Mirrorball

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.