Boys Noize zu Gast im FluxFM Ohrspiel (Foto: Constanze Kaul)

Boys Noize | FluxFM Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2021-09-28
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
29. September 2021,
20-21 Uhr
3. Oktober 2021,
22-23 Uhr (Wdh.)

In der FluxMusic-App:
Ab dem darauffolgenden Montag mindestens eine Woche

Im FluxFM Ohrspiel laden wir wöchentlich Musiker:innen und Künstler:innen ins FluxFM-Studio ein und schenken ihnen eine Stunde Sendezeit. Die Sendung gestalten unsere Gäste selbst. Da wird tief in die Plattenkiste gegriffen, persönliche Anekdoten erzählt und Lieblingstracks gespielt.

Diese Woche zu Gast im FluxFM Ohrspiel: Boys Noize

Er gehört zu den erfolgreichsten deutschen Elektro-Musikern und ist auf internationalem Parkett schon längst eine bekannte Größe: Alexander Ridha alias Boys Noize. Alex wächst in Hamburg auf und stöbert sich durch die Plattensammlung seines älteren Bruders – seine Liebe für Vinyl entfacht. Jeden Tag verbringt er im Plattenladen, bis der Besitzer ihm kurzerhand einen Job anbietet. Alex beginnt, selbst aufzulegen. Investiert das Geld, das er bei Gigs verdient, direkt wieder in Platten. Schon bald ist er einer der meistgebookten DJs Hamburgs.
Seine Karriere geht steil bergauf, doch vom Ruhm träumt er nicht: Zugeständnisse an die Industrie macht er keine. Und überhaupt interessiert er sich wenig für Regeln der Popkultur oder für strenge Techno-Politik. Fernab von Trends und Kategorien spielt Alex Ridha, wonach ihm der Sinn steht, überschreitet stilistische Grenzen und findet seinen eigenen, charakteristischen Sound.

Das Produzieren bringt er sich selbst bei und gründet 2005, mit Mitte Zwanzig, sein eigenes Label Boys Noize Records. Er signed, was und auf wen er Bock hat: Von Housemeister bis Peaches. Auch sein erstes Soloalbum Oi Oi Oi bringt er unter dem eigenen Label heraus. Im Laufe der Jahre arbeitet Boys Noize mit Größen wie Lady Gaga, Frank Ocean, A$Ap Rocky, Bon Iver und Chilly Gonzales zusammen. Während sich alle um den findigen Underground-DJ reißen, produziert er mal eben noch ein neues Studioalbum. Ein Pluszeichen, ein Schrägstrich, ein Minuszeichen: ausgesprochen wird die neue Platte Polarity. Das Album entzieht sich, wie für Rhida üblich, klarer Einordnung. Irgendwo zwischen Techno und Pop, zwischen musikalischen Stilen und Welten, schweben seine Songs. Um diese „künstlerische Kraft zwischen polaren Spannungen“, wie Rhida selbst sagt, geht es auf der neuen Platte.
Im FxluFM Ohrspiel gewährt uns Boys Noize für eine Stunde Einblicke in musikalische Sphären, die seine neue Platte prägen.

 

Tracklist

  • Jamie Principle – Waiting On My Angel
  • Róisín Murphy – Something More (Soulwax Remix)
  • DAF – Brothers (Mix Gabi)
  • Rico Nasty – Smack A Bitch
  • Villager – Nobody
  • FKA Twigs – Sad Day
  • Soft Hair – Lying Has To Stop
  • Ministry – The Angel
  • Abra feat. Playboi Carti – Unlock It
  • A. G. Cook – Stargon (Boys Noize Remix)
  • Kelsey Lu – Shades Of Blue
  • Womack & Womack – Teardrops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.