Chappie | Film der Woche

▷ Letzte Änderung: 2015-03-05
By Sophie [FluxFM] |

Ein Roboter in der Pubertät und im moralischen Dilemma, das ist es, was man sich dieser Woche im Kino angucken könnte. Denn „Chappie“ ist Action, Popcorn, Trash – und nebenbei auch einiger Tiefsinn.

chappie_filmplakat In der nahen Zukunft werden Verbrechen mit Hilfe von Polizei-Robotern bekämpft – und Deon, ihrem Entwickler, gelingt es, ein Exemplar mit künstlicher Intelligenz, Lernfähigkeit, Gefühlen und einem Bewusstsein auszustatten. Allerdings muss „Chappie“ sich Erfahrungen erarbeiten – die ersten Tage seines Lebens verbringt er daher in einer Art Express-Kindheit und Pubertät. Leider tut er das aber nicht unter der Obhut seines Entwicklers, sondern unter der eines Cyberpunk-Gangsterpärchens, das ihn entführt hat, damit er für sie Autos klaut und Geldtransporte überfällt. Angesichts von Chappies Charakter kommen trotzdem Elterngefühle bei ihnen durch. Die brauchen sie auch, denn Chappies „Leben“ ist aus gleich mehreren Gründen in Gefahr.

Kai: „Fast wie ein Pixar-Film mit echten Schauspielern. Dieser Film schafft es, dass man mit dem Roboter mitfiebert und mit leidet, weil schutzbedürftig und das moralischste Wesen in diesem Film ist. Das Gangsterpärchen spielen Ninja und Yo-Landi Vi$$er, die beiden Frontleute von „Die Antwoord“ – das tun sie warmherzig mit einer Menge Lust auf guten Trash. Ein Film über Humanismus, Bewusstsein und Außenseitertum – und mit einem atemberaubenden Schutt-und-Asche-Showdown.

Redaktion

Kai Kolwitz
Spezialgebiet: Kino-Auskenner.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.