Claptone und Steffen Benneman | Clubsandwich am Samstag

▷ Letzte Änderung: 2015-02-06
By Max Hennig [FluxFM] |
Im Radio:
7. Februar 2015, 19 Uhr

SONOS

Das Clubsandwich wird euch
präsentiert von SONOS

Mathi ist stolz ein Set von Claptone spielen zu dürfen. Der geheimnisvolle Act, der sich gerne verschleiert gibt, spielt zwar später in der Ritter Butzke, vorher gibt es aber ein frisches Set beim Clubsandwich.

Danach ein Set von Steffen Benneman, der im ://about blank spielt und für den Sound vom Nachtdigital-Festival in Olganitz steht, das dieses Wochenende das Line-up im blank ausgewählt hat.


Nachtlebentipps für Berlin

stattbad Das schottische Duo Clouds steht für bedingungslosen Endzeit-Techno mit einer gehörigen Portion Rave-Euphorie. Bei der Stattnacht im Stattbad präsentieren die Briten ihren rabiaten Sound gemeinsam mit Resident Moerbeck, Anton Zap und Untold. Der wiederum mit seinen Releases auf Hessel Audio und Hemlock gezeigt hat, dass das letzte Wort in Sachen Bass-Music noch lange nicht gesprochen ist. Beginn im Wedding ist um Mitternacht.

 
://about blank Olganitz zwischen Leipzig und Dresden ist sicherlich nicht jedem Raver sofort ein Begriff. Nennt man im gleichen Atemzug dann aber das Nachtdigital, beginnen die Augen zu leuchten. Seit Jahren schon zählt das intime Festival in der sächsischen Provinz zu den renommiertesten und liebenswürdigsten Europas. Bevor der Sommer Tänzer aus Nah und Fern nach Olganitz lockt, hostet das Nachtdigital erstmal die erste Blank Generation in diesem Jahr. Das musikalische Rundlos-Sorglos-Programm im ://about blank gestalten die Synthie-Nerds Legowelt und Barnt, sowie Elisabeth, Resom und Nachtdigital-Resident Steffen Bennemann. Beginn ist hier schon um 21:30 Uhr. Grund dafür ist das Screening der Nachtdigital-Dokumentation.

 
salon zur wilden renate Die Wilde Renate lüftet mal wieder ihr Türchen und lädt bis in den späten Montag Morgen zu reichlich Schabernack. Neben House- und Disco-Acts, wie Dollkraut, Snuff Crew oder Andre Crom, sorgt Johannes Auvinen alias Tin Man für einen überbrodelnden Mix aus säuerlichem Acid und kraftstrotzenden Techno. Los geht es an der Oberbaumbrücke um Mitternacht.


Nachtlebentipps für Stuttgart

sa_fluxus Die guten Nachrichten reißen nicht ab. Wie schon länger bekannt, gibt es die Temporary Concept Mall Fluxus in der Calwer Passage noch ein ganzes Jahr, nicht nur drei Monate wie ursprünglich geplant. Das wird jetzt am Samstag mit einem leicht ironischen Reopening gefeiert, denn geschlossen war ja nie. Ab 19 Uhr gibt es in der ganzen Passage Specials, Musik und Kunst, später kann dann in den beiden ansässigen Lokalen zu DJ-Musik getanzt werden. Im Tatti legt Manuel Brenner elektronische Musik auf, im Café Bohéme spielt Robin Treier fein selektierte Sounds verschiedener Gattungen.

 
sa_lehmann Der verlorene Sohn kehrt nach Hause zurück. Naja, so ähnlich zumindest. Ninetoes ist im letzten Jahr von Stuttgart nach Berlin gezogen, nachdem er mit seinem Hit „Finder“ die Clubwelt im Sturm erobert hat – der wird noch immer in Clubs auf der ganzen Welt gespielt, Ninetoes reist für Bookings hinterher und hat längst ähnlich erfolgreiche Tracks und Remix nachgeschoben. Jetzt ist er für ein Gastspiel zurück in der Heimat und legt am Samstag im Lehmann auf, wo er auf Gastgeber Chris Hirose und Yaya trifft, ab 23 Uhr geht’s los.

 
sa_romantica Die Elder Statesmen der elektronischen Musik in Stuttgart treffen heute auf den Statthalter des guten Geschmacks in der Bar Romantica: Robin Hoffmann machte zusammen mit Rino BigBeats in Stuttgart groß und feierte dann Erfolge als Teil der Formation Dublex Inc, St. Malo hat den Wechsel von Soul zu elektronischer Musik elegant gemeistert und Tipura ist Booker im Romantica und Betreiber des jüngst aus der Taufe gehobenen Kitjen Labels. Ab 23 Uhr begrüßen die drei Herren ihre Gäste im Romantica.

Moderation

Mathias Weck
Ist zu hören bei Klubradio, Clubsandwich, Flux Forward, Stadt.Land.Flux.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.