Mathi (M.) mit Coma (Foto: FluxFM)

Coma, Oliver Schories und Luke Solomon | Clubsandwich am Samstag

▷ Letzte Änderung: 2015-09-18
By Max Hennig [FluxFM] |
Im Radio:
19. März 2015,
19 Uhr

SONOS

Das Clubsandwich wird euch
präsentiert von SONOS

Kommen Coma aus Köln zu Mathi ins Clubsandwich. Die kosmischen Techno-Pop-Produzenten haben gerade ihre neue Single Lora auf Kompakt veröfffentlicht. Im Oktober kommt ihr Album This Side Of Paradise, das aber schon für euch im Radio angetestet wird.

Coma This Side Of Paradise Cover Danach gibt’s noch zwei Sets. Eins kommt von Oliver Schories, der in der Ritter Butzke bei Wasted Unicorns dabei ist. Das andere Set kommt von Luke Solomon, der zusammen mit DJ T., Tim Green und M.A.N.D.Y. im Anschluss ans Clubsandwich bei Defected Gets Physical im Chalet anzutreffen ist.


Nachtlebentipps für Berlin

chalet Im Chalet heißt es Defected Gets Physical. Dahinter verbergen sich nicht nur die zwei Kult-House-Labels Defected und Get Physical, sondern auch eine ganz spezielle Mix-Compilation, die hier ihren Release feiert. Auf drei CDs haben Get Physicals DJ T. und Defecteds Luke Solomon die Veröffentlichungen der letzten fünf Jahre zu einem Mix verwoben, der mit Tracks von Matthew Dear, Jimmy Edgar und Catz ‚N Dogz aufwarten kann. Support bekommen die beiden Acts im Chalet von ihren Labelmates Eddie Fowlkes, M.A.N.D.Y., Simon Dunmore und Tim Green. Beginn ist hier um Mitternacht.

 
loftus hall El Fulminador stammt ursprünglich aus Argentinien, doch lässt ihn Berlin einfach nicht mehr los. Gemeinsam mit seiner Freundin Utopyk Jones hat er hier das Label Fulmen Records gegründet, das frei nach dem Motto arbeitet, releast wird, was gefällt. Die musikalische Bandbreite von Fulmen Records zeigt sich auch bei der heutigen Labelnight in der Loftus Hall. Während El Fulminador und Utopyk Jones den Warehouse-Sound der 90er-Jahre auf den Dancefloor bringen, gibt es schleppende House-Beats von Santiago Lecce und Deep House von den ursprünglichen HipHopern Vom Feinsten aus Hamburg. Beginn am Maybachufer ist um Mitternacht.

 
suicide circus Im Suicide Circus laufen wieder einmal die Synthesizer und Drummaschinen heiß. Denn die Gebrüder Teichmann laden zum Techno-Essen mit der Festplatten Family. International wird es diesmal mit Pablo Bolivar aus Barcelona, der als Labelchef von AvantRoots als feste Instanz in Spanien in Sachen Deepness gezählt wird. Ebenfalls selten in Berlin ist Tijana T., die sich mit ihren Releases auf Abe Duque zu der wichtigsten DJ Serbiens entwickelt hat. Des Weiteren bringen Arttu Snellmann und CdV-Resident Tobias Deschamps die Kabel zum Schmoren. Beginn an der Warschauerbrücke ist um Mitternacht.

Moderation

Mathias Weck
Ist zu hören bei Klubradio, Clubsandwich, Flux Forward, Stadt.Land.Flux.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.