Clubsandwich am Samstag: Dirt Crew Recordings, Sharam Jey und Sandrino

▷ Letzte Änderung: 2014-08-22
By Max Hennig [FluxFM] |
Im Radio:
23. August 2014, 19 Uhr

club cola

Das Clubsandwich wird euch
präsentiert von Club Cola

Dirt Crew Recordings feiern ihren 10. Geburtstag mit einer reichlich bespickten Compilation, auf der unter anderem Tigerskin, Yosa und Death On the Balcony vertreten sind. Um 21 Uhr hört Mathi Weck gemeinsam mit Labelhead Peter Gijselaers in die Compilation rein.

Am Mittwoch spielt Sharam Jey im Suicide Circus bei Well Done! gemeinsam mit Kattermukkes Rey & Kjavik und Kaldera. Als Vorgeschmack auf die nächste Woche läuft ab 22 Uhr schon mal ein Mix von Sharam Jey.

Und Eine Stunde später wird es mit dem Set von Sandrino verträumt und trippig. Der Innervisionsschützling, der sonst gemeinsam mit Frankey produziert, legt später noch gemeinsam mit Good Guy Mikesh und Fritz Zander in der [ipsə] auf.


Nachtlebentipps für Berlin

ipse Leipzig – das ist keine ergraute Stadt im Osten, sondern Herberge einer jungen und sehr vitalen House-Szene, aus der auch Good Guy Mikesh stammt.

Mit seinen Tracks auf Liebe*Detail, Permanent Vacation oder Ellum Audio treibt er sich mit seinem Synthie-Deep-House seit einiger Zeit in allen relevanten DJ-Charts rum. Auch als Plattenabspieler empfiehlt sich Good Guy Mikesh, wovon man sich in der [ipsə] bei „Out of the Focus“ gemeinsam mit Sandrino von Innervisions und Fritz Zander selbst überzeugen kann. Los geht es hier um 0 Uhr.

berlin atonal Bevor morgen mit In Aeternam Vale und Tim Hecker das diesjährige Berlin Atonal adieu sagt, wird der Tresor auch heute Nacht noch einmal Rückzugsort für Klangforscher, die sich kraftvoll vom starren Korsett des 4-Viertel-Technos befreien.

Während Millie & Andrea, das gemeinsame Projekt von Miles Whittaker und Andy Stott, beinahe spirituell in allen Spielarten des Hardcore-Continuums austoben, experimentiert Sigha mit roughen UK-Beats und dronigen Bass-Apokalypsen. Den passenden Sound zum Industriecharme des Tresors liefern dann noch Shapednoise und Vessel.

://about blank Filigraneren Techno, der sich in weiten Sphären zu verlieren scheint umhüllt das ://about blank bei „Zeroize, Up in the Air You Suit Me Down to the Ground“. Abseits von Zeit und Raum lockt Max Cooper in seinen ganz eigenen Kosmos aus dichten Synthie-Schichten, während Alex.Do von der Dystopian-Crew sich in technoider Finsternis verliert.

Diesseitigeren Deep-House, der keinesfalls weniger intensiv ist, verspricht Kompakts Ada. Bis in den Sonntag verliert man am Ostkreuz aber Mitternacht den Boden unter den Füßen.

rosis Auf Indie-Electro-Safari hingegen geht man im Rosis. Hier verstecken sich hinter Masken, Glitzer und dem ein oder anderen Shot die „Gold Lions“.

Dem Ruf der Savanne folgen das Golden Lions-DJ-Team, Rojosson, sowie Minh Lee Orzolek; und auch ich – Mathi Weck. Ab (obacht!) 23 Uhr (auf gar keinen Fall erst ab 24 Uhr, wichtig, ab dreiundzwanzig Uhr also!!) wird los gebrüllt im Rosis.


Nachtlebentipps für Stuttgart

sa_open-air Das Wetter fühlt sich ja gerade leider weder nach Sommer noch nach Open Air an, nichts destotrotz werden es sich viele Raver nicht nehmen lassen, heute das Waldheim Wangen zu erklimmen.

Dort findet nämlich das LoveIt-Open Air in idyllischem Umfeld statt, musikalisch untermalt von Benedikt Frey aus dem Robert Johnson, Annéke Laurent mit einem Live-Act, Mayfield und Nico Brun. Die Party läuft bereits seit 12 Uhr und endet um 22 Uhr, eine Stunde später kann man dann in der Bar Romantica bei der Aftershowparty weiterfeiern: mit Inverse Cinematics, Blunted Monkz und der LoveIt Crew.

sa_universum Eine lange Tradition hat eine andere Sommerparty, die Summerturn – allerdings ist die im Universum auch ziemlich regensicher. Wie in jedem Sommer treffen sich quasi alle Drum’n’Bass-DJs aus Stuttgart und Region, spielen Musik und Tischtennis und trinken Cocktails.

Von der NME-Click aus Ulm über die Veteranen Yen-Cee und Weedspirit bis Giana Brotherz aus Köln und der Santorin-Clique aus Tübingen sind alle dabei, dazu gibt es wie immer einen Dancehall-Floor und einen Elektro-Floor. Beginn im Universum ist um 19 Uhr.

sa_romy-s Und wieder mal Stil vor Talent: Im Romy S. gastiert das Label von Oliver Koletzki heute mit gleich zwei Acts.

Niko Schwind macht auf der Tour zum Release seines Albums „Gripping World“ Station und hat Stil Vor Talent-Nachwuchstalent Benotmane dabei. Das Warm-Up übernimmt ab 23 Uhr Resident E-Punk.

Moderation

Mathias Weck
Ist zu hören bei Klubradio, Clubsandwich, Flux Forward, Stadt.Land.Flux.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.