Onosizo, Kruse & Nuernberg und Jacob Phono | Clubsandwich am Samstag

▷ Letzte Änderung: 2015-09-12
By Max Hennig [FluxFM] |
Im Radio:
12. September 2015, 19 Uhr

SONOS

Das Clubsandwich wird euch
präsentiert von SONOS

Um 21h kommt Onosizo mit seiner neuen The Craze Won’t Fade-EP aus dem Hause Palms & Flamingos vorbei. Ono hatte früher den HipHop-Act Walking Large und kommt auch heute noch wortgewaltig auf seinem neuesten Release rüber.

Zwei Sets gibt es noch obendrauf: Zum einen Kruse & Nuernberg, die im Watergate bei der Exploited-Nacht dabei sind. Und zum anderen von Allzweckwaffe Jacob Phono, der im Kosmonauten das tut, was er mit am besten kann, nämlich auflegen!


Nachtlebentipps für Berlin

://about blank Bereits sechs Jahre heißt es im ://about blank Get Deep. Mit einem speziellen Weekender feiert man deswegen am Ostkreuz bis in den Montag hinein und trinkt auf die kommenden Jahre. Als spezielles Geburtstagsgeschenk für sich selbst und die Gäste wird Marcellus Pittman hinter den Decks stehen. Der DJ und Produzent macht nicht nur neben Moodymann, Theo Parrish und Rick Wilhite ein Viertel der Detroiter Techno Supergroup 3 Chairs aus, sondern steht auch solo seit den späten 90er-Jahren für exquisiten Detroit-House. Neben Marcellus Pittman gratulieren Alex Seidel & Kickflip Mike, Delfonic, Akirahawks, sowie die Get Deep-Residents DJ Xing, Charlie Smooth und Nano Nansen. Die Türen des ehemaligen Kindergartens am Ostkreuz öffnen sich um Mitternacht und bis in den Montag ist hier Rambazamba.

IPSE Bei der ersten Ausgabe von Take Me Home in der IPSE führt Marcus Worgull in die Tiefen seines House-Kosmos. Der Wuppertaler betreibt nicht in seiner Wahlheimatstadt Köln den Plattenladen Groove Attack, sondern ist auch bereits seit den Anfangstagen von Âmes und Dixons Innervisions dabei. Dennoch ist für Worgull Masse nicht gleich Klasse, weswegen er seinen Output stark limitiert und sich Zeit für seine Produktionen nimmt. Ein Konzept, das sich angesichts der Qualität seiner Platten auszahlt. In der IPSE teilt sich Marcus Worgull die Decks mit seinem Labelmate Sascha Silber, sowie Mobilees Leif Müller. Tanzen kann man hier bereits ab 14 Uhr und Schluss ist irgendwann Sonntag Mittag.

Watergate Aufgewachsen mit den Motownplatten seiner Eltern entwickelte Jesse Rose schon früh ein Faible für den Sound der 60er und 70er. So sind seine Tracks auch immer wieder gewürzt mit Funk- und Soulsamples, die das starre Korsett des House mit seinen üblichen Grooves brechen. Im Watergate bespielt Jesse Rose heute gemeinsam mit den Residents Metro und Sebastian Wilk den LED-Floor, während dessen die Exploited-Crew um Labelchef Shir Khan, den Adana Twins und Kruse & Nuernberg den Waterfloor auf den Kopf stellen. Beginn an der Oberbaumbrücke ist wie immer um Mitternacht.


Moderation

Mathias Weck
Ist zu hören bei Klubradio, Clubsandwich, Flux Forward, Stadt.Land.Flux.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.