Mathi (Mitte) mit Ali und Basti von Tiefschwarz

Schluck den Druck, Paterre, Tiefschwarz & Niko Schwind | Clubsandwich am Samstag

▷ Letzte Änderung: 2015-06-05
By Max Hennig [FluxFM] |
Im Radio:
6. Juni 2015, 19 Uhr

SONOS

Das Clubsandwich wird euch
präsentiert von SONOS

Am Samstag wird es sehr voll beim Clubsandwich. Zum einen kommt Alex von Schluck den Druck vorbei und stellt seinen Club Prägewerk am Alex vor.

Danach kommt Paterre vom Label Rarehouse Records vorbei und spricht über seine Labelnight im Beate Uwe. Außerdem sind Tiefschwarz ab 20 Uhr im Studio und stellen ihr neues Album Left vor.

Und als finalen Gipfelstürmer gibt es noch ein Set von Niko Schwind, bzw. seinen neuesten Podcast, den er für My Favourite Robot angefertigt hat.


Nachtlebentipps für Berlin

tresor Der „Prince of Hip-House“, Tyree Cooper, und sein brother in crime, Bobby Starr, laden im Tresor zu ihrer monatlichen E-Man-Ci-Pate. Auch diesmal haben die beiden einen stilprägenden Act eingeladen, nämlich Boo Williams. Der DJ und Produzent zählt zu den wichtigsten Protagonisten der zweiten Chicago-House-Welle und hat mit seinen Releases auf Curtis Jones’ Label Cajual und seinem eigenen Label Relief den elektrifizierenden House-Sound der 90er-Jahre maßgeblich beeinflusst. Nach mehreren Jahren Auszeit steht Boo Williams nun wieder an den Plattenspieler und es scheint so als wäre er all die Jahre nicht fort gewesen. Auf die Spurensuche des Chicago-House geht man hier ab Mitternacht.

 
beate uwe Nach der ersten gut überstandenen Record Release, findet sich das Berliner Label Rarehouse Records um Paterre wieder in der Beate Uwe ein und lädt zur nächsten Labelnight. Neben Labelhead Paterre versorgen Sabine Hoffmann und Dennis Rees den Dancefloor wieder mit kühler Bassline-Ästhetik und warmen Deep-House-Chords. Als besonderes Schmankel spielt desweiteren Hannes Heisster ein Live-Set zwischen Vocal-House und Of-Beat-Hi-Heads. Los geht es in der Schillingstr. 31 am S-Bahnhof Jannowitzbrücke um 0 Uhr.

 
IPSE Gemeinsam feiern macht mehr Spaß. Das haben sich auch die drei Crews Slapfunk, Music is Love und Beste Modus gedacht und verfestigen in der IPSE ihre Liaison. Alle drei vereint die Liebe zu einer durchschlagsstarken Bassdrum und rough produzierten Platten. Während Samuel Deep und Anil Aras von Slapfunk gerne mal den geraden House-Beat mit groovigen Patterns unterlegen, stehen Cinthies Beste Modus und Music is Love um Oli Furness und Jamie Trench für den reduzierten und verdichteten 90er-Sound Chicagos. Start ist hier um Mitternacht.

 
Else In der Else an der Elsenbrücke seid ihr am Sonntag an der richtigen Adresse. Denn der Outdoor-Spielplatz des Salons zur Wilden Renate lädt zum Freiluftrave. Für die nötige Energie auch nach zwei durchtanzten Nächten sorgt hier neben Coni von CLEKCLEKBOOM Bambounou. Der lässt mit seinen UK-affinen Sets und Releases auf 50Weapons keine bösen Gedanken an den Montag zu.

Moderation

Mathias Weck
Ist zu hören bei Klubradio, Clubsandwich, Flux Forward, Stadt.Land.Flux.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.