Detroit: Become Human / Kirby Star Allies / State of Mind
Detroit: Become Human / Kirby Star Allies / State of Mind

Daddeltipp-Ausblick Videospiele 2018

▷ Letzte Änderung: 2018-01-04
By Nina [FluxFM] |

2017 sind die Sparschweine der Gamer schon ganz schön leergefegt worden. The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Playerunknown’s Battlegrounds oder Hellblade: Senua’s Sacrifice – alles Highlights aus dem vergangenen Jahr. FluxFM-Redakteur Ron Stoklas stellt euch die Games vor, für die es sich lohnt im kommenden Videospieljahr das hart verdiente Geld auf den Kopf zu hauen:


Detroit: Become Human

2012 wurde die Tech-Demo KARA für die PS3 veröffentlicht. Es ging um eine Androidin, die Gefühle empfinden kann. Die Fans waren begeistert und forderten ein komplettes Spiel. Das Ergebnis ist Detroit: Become Human. Beim Spielen konfrontiert euch der PS4-Titel mit philosophischen Fragen, was es bedeutet ein Mensch zu sein, und Gesellschaftskritik zu Themen wie häuslicher Gewalt. Zwar gefiel die drastische Darstellung im Trailer nicht jedem, erhielt aber Unterstützung nach dem Motto „Spiele müssen kritisieren dürfen“.


State of Mind

Auch State of Mind vom Hamburger Entwicklerteam Daedalic Entertainment wagt einen Blick in die Zukunft. Angesiedelt im Berlin des Jahres 2048 erzählt das Spiel eine düstere Geschichte zwischen realer Dystopie und virtuellem Utopia rund ums Thema Menschheit 2.0. In einer Cyberpunk-Optik à la Blade Runner gehalten, erscheint State of Mind für alle gängigen Systeme.


Kirby Star Allies

Nicht dystopisch, sondern rosa und flauschig wird’s bei Nintendo, wenn Knutschkugel Kirby im Frühjahr seine Switch-Premiere feiert. Im 3D-Jump-’n’-Run Kirby Star Allies steht der Koop-Modus im Vordergrund. Wenn der rosa Kultsauger nur annähernd so überzeugen kann, wie The Legend of Zelda – Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey, dann darf sich der japanische Videospielentwickler auf ein weiteres Traumjahr freuen.


Game-Fortsezungen

Abseits neuer Titel erscheinen auch spannende Fortsetzungen. Besonders im Fokus stehen das Western-Open-World-Epos Red Dead Redemption 2 und das Horror-Action-Adventure The Last of Us: Part 2. Bei Letzterem ist die Erwartungshaltung riesig. Der Vorgänger des PS4-Exklusivtitels gilt als Meilenstein in Sachen Atmosphäre und Storytelling. Mit über 240 Auszeichnungen ist es zudem das meistprämierte Spiel aller Zeiten. Es heißt jedoch Daumendrücken: Der Release für die Fortsetzung der Geschichte von Ellie und Joel ist 2018 wahrscheinlich, aber noch nicht fix.

Aber nicht nur die Sequels großer Games solltet ihr im Blick behalten. mit Ori and the Will of the Wisps bekommt einer der malerischsten Jump-’n’-Run-Titel der vergangenen Jahre eine Fortsetzung. Das österreichische Entwicklerteam von Moon Studios schickt euch als Waldgeist Ori durch wunderschöne Landschaften auf der Suche nach eurer Bestimmung. Zu erforschen gibt es die Welt im Laufe des Jahres für PC und Xbox One.

Und dann ist da noch so viel, viel mehr: Yoshi, Biomutant, God of War, Call of Cthulhu, Ghost of Tsushima, The Last Night, Beyond Good & Evil 2, Super Meat Boy Forever, Age of Empires 4, Light Fall…

 

Ob die Spiele auch nach der Veröffentlichung überzeugen können, hört ihr bei uns, wenn sich unsere Daddelmaus Ron Stoklas die Games im Laufe des Jahres für euch vornimmt.

Redaktion

Ron Stoklas
Wortredaktion
Spezialgebiet: Videospiele, Serien, Nerdkram und die ganz anderen Baustellen
… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.