Die erste Radioshow mit Streichelzoo - Melanie und Daniel untersuchen "Dark Night Of The Soul" von Danger Mouse & Sparklehorse
Die erste Radioshow mit Streichelzoo - Melanie und Daniel untersuchen "Dark Night Of The Soul" von Danger Mouse & Sparklehorse

Danger Mouse & Sparklehorse – Dark Night Of The Soul | Das große Ganze

▷ Letzte Änderung: 2020-02-07
By Jakob |
Im Radio:
9. Februar 2020, 19 Uhr
11. Februar 2020, 23 Uhr

Manche Alben sind so wichtig, dass man sie einfach mal am Stück hören muss. FluxFM widmet sich in Das große Ganze den Platten, die jeder im Schrank hat und die wir einfach mal zusammen hören wollen. Den Platten, die bahnbrechend waren, den Debütalben großer Bands und vergessenen Scheiben. Wir spielen sie von vorne bis hinten und zwischendurch erfahrt ihr alles, was ihr über den jeweiligen Langspieler wissen müsst.


Danger Mouse & Sparklehorse – Dark Night Of The Soul

Wer kennt es nicht: das Problem zu viele Songs geschrieben und dann das Gefühl zu haben, dass die alle schon irgendwie gut sind, aber man selbst kann ihnen nicht zu dem Glanz verhelfen, den sie verdient hätten. So war das bei Produzent Dangermouse und Indiemusiker Sparklehorse. Doch statt ihre Songentwürfe einstauben zu lassen, gingen sie einfach einmal ihr Adressbuch durch und heraus kam ein irrer Soundtrack für die dunkelsten Stellen eures Inneren – dargeboten von großen Namen wie Julian Casablancas, David Lynch oder Iggy Pop. Vor zehn Jahren erschien Dark Night Of The Soul, wir hören noch mal rein und gucken, ob so ein Megaprojekt nur artsy oder tatsächlich ein Hörvergnügen ist.

Alle Sendungen (ohne Musik) findet ihr dauerhaft auf Spotify:

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Musikredaktion & Co-Moderation

Daniel Koch
Musikredaktion & Co-Moderation
der schwierige Spagat zwischen Hot-Shit-Top-Checkertum und “Opa erzählt vom Krieg (und von den Zeiten, als Nirvana noch neue Alben veröffentlichten)-Musikjournalismus”

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.