Screenshot De:bug

Das Ende der DE:BUG – ein Interview

▷ Letzte Änderung: 2014-03-12
By Diana Hagenberg [FluxFM] |

Die De:Bug ist seit 16 Jahren das unabhängige Magazin elektronischer Musik – und Lebensaspekte. Also neben Musik geht’s eben auch um Internet, digitales Leben, Netzkunst, neueste Hardware-Entwicklungen, Games und Software für Kreative. In der FluxFM-Redaktion schauen da alle immer gerne rein, umso erstaunter waren wir gestern über die Nachricht, dass die De:Bug Schluss macht. Die 181. Ausgabe im April wird die Letzte sein.

Wie, weshalb, warum, darüber haben wir mit wir mit dem Mitgründer und Geschäftsführer Sascha Kösch gesprochen:


(Leider zerrt der Sound ein bisschen, sorry.)

Wenn kein Wunder mehr geschieht, wird die De:Bug-Ausgabe im April also die Letzte sein. Das Magazin hört nach 16 Jahren auf – und hinterlässt in der Landschaft der Qualitäts-Magazine eine veritable Lücke. Die Hoffnung, dass es weingstens online weitergeht bleibt zumindest bestehen.

Moderation

Diane Hielscher
Spezialgebiet: Politik (Bildungspolitik, Familienpolitik, Ausland, Osteuropa), DIY

… zum Profil

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.