Heiko und Melanie Against The Machine (Foto: Sophie Euler)

Rage Against The Machine – Rage Against The Machine | Das große Ganze

▷ Letzte Änderung: 2017-12-11
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
samstags, 18 Uhr
montags, 19 Uhr
mittwochs, 22 Uhr

Manche Alben sind so wichtig, dass man sie einfach mal am Stück hören muss. FluxFM widmet sich in Das große Ganze den Platten, die jeder im Schrank hat und die wir einfach mal zusammen hören wollen. Den Platten, die bahnbrechend waren, den Debütalben großer Bands und vergessenen Scheiben. Wir spielen sie von vorne bis hinten und zwischendurch erfahrt ihr alles, was ihr über den jeweiligen Langspieler wissen müsst.

In dieser Woche dreht sich eine Stunde lang alles um folgendes Album:


Rage Against The Machine – Rage Against The Machine

Ein Mönch, der sich selbst anzündet, um gegen Unterdrückung zu demonstrieren: Das Cover des Debütalbums von Rage Against The Machine gibt die Marschrichtung vor. Hier geht es um Protest, um Politik. Und tausende Musikliebhaber finden hier 1992 ihr Manifest, zu dem sie mit ernstem Gesicht ihre Fäuste in die Luft recken.

Crossover war gerade erst am Anfang seiner Popularität und Rage Against The Machine setzen mit ihrem ersten Album die Maßstäbe für diese Mischung aus Rap und Metal. Und weil diese wütende Musik allein nicht ausreicht, schreit Zack De La Rocha sich in jedem der zehn Songs die Wut über das amerikanische System aus dem Leib.

 

Ob sich das Album auch heute noch hören lässt, ob es sich auch hören lässt, wenn man nicht 14-jährig in der elterlichen Garage den Aufstand übt, darüber streiten sich Heiko Reusch und Melanie Gollin diese Woche bei FluxFM Das große Ganze.


Eine Auswahl der Alben, denen bisher in Das große Ganze eine volle Stunde gewidmet wurde und der wundervollen Cover, die dabei „entstanden“ sind, seht ihr in dieser Gallerie:

Musikredaktion

Melanie Gollin
Musikredaktion & Programmplanung,
entdeckt neue Musik und kann super Kuchen.

… zum Profil

Moderation / Redaktion

Heiko Reusch
Ist zu hören bei Flux Forward, Auslandsspionage und immer wieder zwischendrin.

… zum Profil

Weitersagen

3 Kommentare

  1. Jördis says:

    Also Leute, ich kann mich jetzt auch täuschen, aber das ganze Album in voller Länge ist ja nicht ganz richtig…. Zumindest habt ihr nicht die mir bekannt Album-Version von Heros sondern die wesentlich kürzer Single/Radio-version gespielt…. L.G.joe

  2. Erie M. Plaue says:

    Schön, aber bitte mehr alte Leute unter die Moderatoren!!! Frau Gollin ist kompetent, da freut man sich drüber. Aber das isses dann auch, schade!

    • Hallo Erie! Was hat Alter mit Kompetenz zu tun? Ist ein bisschen sehr pauschal. Aber für dich zur Info: Unsere Moderator*innen sind zwischen 45 und 28 Jahre alt. LG aus der Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.