Deer Tick am 24. Januar 2018 im Bi Nuu | Konzerte

▷ Letzte Änderung: 2017-09-22
By Jakob |

Deer Tick
24. Januar 2018, Einlass: 19; Beginn: 20 Uhr
Info, Links, Tickets: Konzertbüro Schoneberg

Deer Tick passen mit ihrer Musik längst in keine Genre-Schublade mehr. Selbst nach 13 Jahren Bandgeschichte entwickelt sich ihr Sound unermüdlich weiter. Sie bedienen sich aller wichtigen Schlüsselelemente des Indie-Rock, Country, Punk, Pop sowie Folk und lassen sich partout nicht auf eine Kategorie reduzieren.

Nach vier Jahren ohne Veröffentlichung kommt das Quartett aus Providence (Rhode Island) nun mit einem ganz besonderen Clou um die Ecke. Am 15. September erschien nicht nur das Album Deer Tick Vol.1, sondern auch das Zwillingsalbum Deer Tick Vol. 2. Das Spannende: Beide Alben sind einerseits miteinander verflochten, doch gleichzeitig kontrastieren sie stark. Die neuen Stücke beschreiben die vielfältige Persönlichkeit, die sich hinter Deer Tick verbirgt – ruhig und nachdenklich vs. laut und rau.

Deer Tick Vol.1 orientiert sich an Musik, die ihre Wurzeln im Folk und Rootsrock findet, während Sänger und Songwriter John McCauley in einem perfekten Balanceakt einen Dialog zwischen der inneren Gefühlswelt und den Konflikten mit der Außenwelt dokumentiert. Seine Empathie und Beobachtungsgabe für die Emotionen der Menschen zeichnen diese Platte aus.

Vom Punk inspirierter Garagenrock ist das Credo von Deer Tick Vol.2. Eingängige Hooklines treffen auf clevere Texte und Melodien, die mit ihrer lauten Raffinesse den ganzen Raum einnehmen. Bassist Christopher Ryan versieht die Songs mit seiner Handschrift, man wird von der Autorität und Attitüde der Gitarren geradezu mitgerissen.

Auf der kommenden „Twice is Nice“-Tour wird das Motto der beiden aktuellen Alben auch live umgesetzt. Bei jeder Show werden Deer Tick ein Akustikset und ein elektrisches Set spielen, dabei werden sie nicht nur die neuen Songs, sondern auch Stücke von ihren anderen Platten interpretieren. Denn wer wünscht sich bei dieser Bandbreite noch, dass Deer Tick sich auf ein Genre beschränken?

 

Verlosung

Welche Crossover-Projekte haben euch begeistert bzw. welche würdet ihr gerne mal zu hören kriegen? Wer eine Idee hat und sie in die Kommentare schreibt, nimmt somit an der Verlosung für ein paar Tickets teil.

Die Kommentare werden moderiert, es kann also einen wenig dauern bis eure Antwort im Kommentarbereich auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Good Luck!

[Update: Alles verlost, danke fürs Mitmachen!]

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

24 Kommentare

  1. Markus says:

    Südafrika-Engagement von Paul Simon

  2. Samuel says:

    Mano Negra und Royal De Luxe in Sud Amerika

  3. jim says:

    Sam Cook – you send me (Crossover Hit)

  4. Silke says:

    Albanische Klarinette, eingebettet in Jazz

  5. Alex says:

    kuduro – afrikanische trommeln, warme Bässe und techno kombiniert

  6. Axel M says:

    Asian Underground

  7. dirk says:

    Gregory Alan Isakov mit the Colorado Symphony
    ….habe ich Jan. 2017 live in Denver erleben können :)

  8. Anne says:

    Paul Simon

  9. Juli says:

    Amparanoia aus Madrid

  10. antje says:

    RADIOHEAD Tom Yorke dancing Lotus Flower

  11. Markus says:

    Wu-Tang & The Beatles <3

  12. natalie says:

    Danger Mouse ‚Revenge‘ feat. Flaming Lips

  13. Franzi says:

    Ryan Adams zusammen mit John Moreland

  14. Raldi says:

    Walgesng an Dampframme

  15. Jasmin says:

    Elvis Presley (Hound Dog)

  16. Clemens says:

    Bizarre Tribe: A Quest to the Pharcyde

  17. Jana says:

    Ry X mit dem Filmorchester Babelsberg

  18. Janet says:

    Quasi alles der Red Hot Chili Peppers

  19. Maria says:

    Pharell Williams und seine diversen Projekte.

  20. Hanna says:

    Red Hot Chili Peppers!!

  21. jimmy says:

    jayz und die beatles

  22. Charlizzza says:

    Alt J und Tori Amos

  23. natalia says:

    Falls Mashups zählen: Jadyohead von Minty Fresh Beats

  24. Tanja Schubert says:

    „Beethoven! Next Level Breakdance“
    Ein tolle Crossover Projekt, von Christoph Hagel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.