Diese fünf Diäten haben unseren Apfel ziemlich erschreckt. Da hat er sich glatt Mal auf die Weihnachtsüberbleibsel gelegt (Foto: Ann-Kathrin Canjé)

Die 5 blödesten Diäten | Listomania

▷ Letzte Änderung: 2019-01-08
By Ann-Kathrin [FluxFM] |

Fünf Kilo in 10 Tagen oder doch gleich 10 Kilo in fünf Tagen? Eine knappe Woche nach dem Jahreswechsel haben viele von euch die selbst an Neujahr vorgesetzte Diät schon wieder verworfen. Tom Ehrhardt hat Diät gemacht… hahaha, natürlich nicht. Er hat sich im Netz mal nach den fünf blödesten Diäten überhaupt umgeschaut. Raus kam: Es sind allesamt schockierende Internetmythen, die nicht, aber auch so gar nicht zur Nachahmung empfohlen sind!


Punkt 5: Die Bandwurm-Diät

Die Bandwurm-Diät ist abartig, freaky und irgendwie faszinierend. Ihr esst absichtlich Bandwurmeier, hofft, dass die ekligen Parasiten dann in euch drin schlüpfen und esst dann, was ihr wollt! Wenn ihr, beziehunsweise euer Bandwurm, das Traumgewicht erreicht hat, dankt ihr es ihm mit dem Tod durch Entwurmungsmittel. Leider wirkt die Diät nicht und ist gefährlich, denn Bandwürmer befallen auch gern eure Organe und das Hirn. Obwohl dessen Anwesenheit bei einer Entscheidung für die Bandwurm-Diät von vornherein bezweifelt werden dürfte.

Punkt 4: Die Kriegs-Diät

Es ist eine relativ einfache Mischung aus Mangelernährung und Masochismus. Ihr sucht euch einfach aus einem Krieg eurer Wahl die Liste an Lebensmittelrationen heraus und versucht damit dann die damals vorgesehene Zeit zu überleben. Ja, es hat auf jeden Fall eine interessante, historische Komponente, aber nein: machen solltet ihr es trotzdem nicht. Bei drei Tassen Milch, einem Häufchen Butter und einem Ei pro Woche werdet ihr nämlich nicht nur stark unterzuckert und schlecht gelaunt, sondern hungert euch schnurstracks in Richtung Skorbut.

Punkt 3: Die Hollywood-Diät

Hollywood-Diäten waren im Original dazu da, in den 30er Jahren das Starlet möglichst schnell ins Korsett zu bekommen. Das war gar nicht so ungesund, sondern eigentlich das, was wir heute als Low-Carb kennen. Die Hollywood-Diäten der Neuzeit bestehen meist aus einer Mischung von Quälerei und Drogen: z.B. Champagner und Hüttenkäse, Koks und Kippen oder auch einfach nur wahnsinnig viele Schlafmittel, damit ihr die Mahlzeiten verpennt. Dummerweise verschlaft ihr dann auch irgendwann euren plötzlichen Herzstillstand.

Punkt 2: Die Magen-Darm-Virus-Diät

Seit Emily Blunt in Der Teufel trägt Prada proklamierte, sie sei nur eine Magen Darmgrippe von ihrem Traumgewicht entfernt, drücken sich immer wieder schlanke Menschen, die sich dick fühlen in der Nähe von Kindergärten und Schulen herum um den begehrten Infekt zu erhaschen. Tatsächlich funktioniert der Gewichtsverlust mit der Magen-Darm-Grippe sogar – ihr verliert allerdings kaum Fett, sondern hauptsächlich Wasser. Das bedeutet, sobald ihr wieder gesund seid, seid ihr wieder genauso dick wie vorher.

Punkt 1: Die Christian-Bale-Diät

Vorsicht: eine Christian-Bale-Diät kann entweder ab- oder zunehmen als Resultat anstreben. Informiert euch vorher, für welchen Film er sich vorbereitet hat. Das extremste Fress-Regiment hat sich der Chrischi seinerzeit für den Film Der Maschinistauferlegt: Eine Dose Thunfisch in Wasser und ein kleiner Apfel pro Tag abgrundet mit soviel schwarzem Kaffee, wie ihr bei euch behalten könnt. Vorteil: ihr werdet sehr schnell, sehr dünn. Nachteil: ihr bekommt Gallensteine, Herz-Rhythmus-Störungen, seid müde, ohne schlafen zu können und seid nicht nur schlank, sondern auch krank. Kraschlank sozusagen.

Moderation

Tom Ehrhardt
Moderator

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.