Die FluxFM-Redaktion loves Jesus
Die FluxFM-Redaktion loves Jesus

Die 5 wildesten Theorien über Jesus | Listomania

▷ Letzte Änderung: 2019-04-16
By Constanze [FluxFM] |

Warum feiern wir Ostern? Bei Umfragen kommt immer wieder raus: 64% von uns wissen nicht, dass es um die Auferstehung von Jesus Christus geht! Und wer das überhaupt war, darüber gibt es die wildesten Theorien. Kollege Tom Ehrhardt hat dem berühmtesten Zimmermann aller Zeiten einmal hinterher gegoogelt!



Punkt 5: Jesus war ein Pilz

1970 erschien ein Buch mit der Behauptung: ein paar frühchristliche Druffis hätten nach dem Schmeissen von Psylos Jesus erfunden, das alte Testament sei ihr Manifesto. Das TIME Magazine verkürzte die These spontan auf die Schlagzeile: „Jesus war ein Pilz„. Theologen reagierten gereizt: das Buch sei der Fiebertraum eines irren Späthippies. Die Theorie verschwand, bevor der Pilz eine Chance hatte.

Punkt 4: Jesus war Julius Caesar

Schon etwas wahrscheinlicher! Die Theorie: die letzten Lebensjahre von Caesar und Jesus war recht ähnlich. Ständig mit den Buddies unterwegs, wichtige Dinge an einem Fluss erledigt, ermordet und danach zum Mythos erhoben worden. Wer kann das schon von sich behaupten? Identische Initialen haben sie obendrein: J.C. – Just Saying!

Punkt 3: Jesus war in Japan

Die Story: mit 22 Jahren kam Jesus nach Japan, studierte 12 Jahre, kehrte nach Judäa zurück, wo nicht er sondern – Schocker – sein Bruder gekreuzigt wurde, mit dessen Ohr im Gepäck er wieder nach Japan floh, eine gewisse Miyuko heiratete, drei Töchter hatte und dort mit 106 Jahren an einem 6. April starb, was jedes Jahr am 3. Mai gefeiert wird. Japan halt.

Punkt 2: Jesus war… gar nicht

Grund: in keinem historischen Text aus seiner Lebenszeit wird er erwähnt. Die Evangelien wurde teilweise hunderte Jahre später geschrieben und widersprechen sich und auch die Archäologie konnte bisher keine Beweise erbuddeln. Was uns ein bisschen blöd aussehen lässt, da wir bis heute Ostern feiern. Deswegen sagen wir Jesus gab’s und außerdem…

Punkt 1: Jesus war schwarz

Also vielleicht nicht Zentral-Afrika-Schwarz, aber wenn es ihn tatsächlich gegeben haben sollte, wäre es sehr unwahrscheinlich, dass Jesus das Hippie-Hipster-Milchbrötchen war, das als Euro-Jesus aus Holz auf der ganzen Welt in Kirchen hängt – sondern ein kleiner, dunkelhäutiger, muskulöser, bärtiger, kurzhaariger Lockenkopp, der sich ums Verrecken keinen Mittelscheitel gemacht hätte.

Moderation

Tom Ehrhardt
Moderator

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.