Foto: Sophie Euler

„Die gleissende Welt“ von Siri Hustvedt | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2015-05-18
By Raoul [FluxFM] |
Im Radio:
18. bis 24. Mai 2015

Die gleissende Welt Weil sie nicht länger nur die Witwe eines bekannten Galeristen sein will, organisiert die Künstlerin Harriet Burden drei neue Ausstellungen mit ihren eigenen Werken. In der Öffentlichkeit aber treten drei Männer als Urheber der Exponate auf. Burden will so den Sexismus in der New Yorker Kunstwelt anprangern. Doch das Experiment gerät außer Kontrolle – in Siri Hustvedts neuem Roman: Die gleissende Welt.

Fazit von Jörg Petzold:
„Es heißt ja schon, es sei ihr bestes Buch. Ich finde es wirklich sehr gut, aber es macht es einem nicht leicht. Obwohl es grandios geschrieben ist, kommt es gleichzeitig sehr intellektuell daher und hat viele Fußnoten. Wer bereit ist, sich da durchzukämpfen, findet viele atemberaubend gute Passagen. Und der Plot ist hervorragend – daran gibt es gar keinen Zweifel!“

„Die gleissende Welt“ von Siri Hustvedt ist erschienen bei rowohlt.

Hörproben sind aus rechtlichen Gründen nur 7 Tage zum Nachhören verfügbar.

Übrigens: Hier findet ihr alle Buch-Empfehlungen, hier die Mitschnitte unserer 3-Minuten-Lesung.
 

Redaktion & Moderation

Miki Sič
Spezialgebiet: Strickliesel

… zum Profil

Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.