Das Team um Dinner with Friends (Startnext)
Das Team um Dinner with Friends (Startnext)

Dinner with Friends – Crowdfunding für ein Kochbuch

▷ Letzte Änderung: 2017-09-19
By Marcus Latton |

Fünf Freunde, gebürtig aus der Oberpfalz laufen sich in Berlin wieder über den Weg und beschließen ein Kochbuch zu schreiben. Einer von ihnen, Jonas Menold, ist mittlerweile Profikoch, der in einem Berliner Sternerestaurant sein Handwerk gelernt hat. Ein Name ist schnell gefunden, denn er ist Programm: Dinner with Friends. Beim Videodreh fürs Crowfunding brennen Jonas Freunde ihm fast die Hütte ab.

“Wir haben den ganzen Tag Blödsinn gemacht und geshootet. Dann wollten wir eine Szene drehen, in der ich was erzähle und hinten was schief gehen soll. Dabei dabei hat Laslo fast meine Küche abgebrannt.”

Die gute Nachricht: Küche, Menschen und Kochbuch haben den Dreh überlebt. Schnell wird deutlich, die fünf Freunde hatten eine Mordsgaudi beim Gestalten ihres Kochbuchs. Doch müssen sie sich angesichts der Kochbuchflut eine Frage gefallen lassen: Warum braucht es noch eine Rezeptsammlung am Markt? Hierzu Jonas:

“Ja, die Frage haben wir uns auch gestellt und sind dann durch viele Buchhandlungen gelaufen. Wir haben gemerkt, so ein geiles Kochbuch wie wir es machen gibt es nicht. Wir haben von unserem Verlag komplette Narrenfreiheit bekommen und machen nur das, worauf wir Bock haben.”

Ihr Verlag vertreibt normalerweise Reiseführer für Hunde, aber davon sollte man sich nicht irritieren lassen. Dinner with Friends konserviert einen gewissen Lebensstil, den viele Großstädter kennen: Auf ihrem Menüplan stehen Gerichte aus einem großen Topf, die viele Mäuler am WG-Küchentisch sättigen; der singalesische Couscous-Salat, der beim Backpacking in der Ferne aufgeschnappt wurde; und nicht zu vergessen jene Snacks, die im Großtstadtleben als überlebenswichtig gelten. Zum Beispiel das perfekte Katerkillerfrühstück. Jonas erläutert die Meilensteine in der Entstehungsgeschichte des Buchs:

“Das Buch enstand aus einer Schnappsidee und sollte eigentlich ‘Besoffen kochen’ heißen, wo wir eigentlich nur Rezepte kreieren wollten, die für besoffene Leute geeignet sind. Wir haben dann auch die ersten Shootings gemacht, und haben dann schnell gemerkt: Nein, das sieht jetzt schon viel zu schön aus, wir stecken da jetzt noch mehr Energie rein – und dann ist ‘Dinner with Friends’ draus geworden.”

Und keine Sorge, dort findet sich immerhin noch die Rubrik “Gefahrlose Mitternachtsküche”. Eine super Abhilfe für all jene, denen regelmäßig der Post-Party-Snack fast anbrennt. Im übertragenen Sinne abgebrannt sind mittlerweile die Kochbuchautoren. Die Produktion von Dinner with Friends hat im letzten Jahr ein tiefes Loch in die Taschen der Oberpfälzer gerissen, wie Jonas sagt:

“Vor allem für die vielen Shootings. Wir durften es zwar auch essen, aber es hat trotzdem echt viel Geld gekostet. Das gute daran war: Wir konnten es immer mit Freunden teilen.”

Wer Dinner with Friends finanziell unterstützen möchte, kann dies unter diesem Link tun. Das Crowdfunding läuft bis zum 12. Oktober 2017. Wer direkt 20 Euro überweist, kriegt schon vor dem eigentlichen Drucktermin ein Buch zugesandt.

Wir verlosen ein Exemplar des Buches. Schickt uns eine Mail an win@fluxfm.de mit dem Betreff Tiefkühllasagne. Mit etwas Glück flattert dann in den nächsten Tagen ein Exemplar zu euch nach Hause. Bitte gebt eure Adresse an!

Redaktion

Jasmin Kröger
Spezialgebiet: Bieryoga, Cher und Milchalternativen

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.